Zitate & Sprüche - Sterben

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (211) zum Thema "Sterben"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Es ist nicht das Ziel des Krieges für dein Land zu sterben, sondern den anderen Bastard für sein Vaterland sterben zu lassen.    [George S. Patton]

Man trägt die Revolution nicht auf den Lippen um von ihr zu reden, sondern im Herzen um für sie zu sterben.    [Che Guevara]

Die Menschen werden geboren, die Menschen sterben, und die Zeit dazwischen verbringen sie mit dem Tragen der Digitaluhren.    [Douglas Adams]

Ich will nicht ausgerechnet jetzt sterben. Ich hab immer noch Kopfschmerzen. Und ich will nicht mit Kopfschmerzen in den Himmel kommen. Da wär ich schlecht gelaunt und hätte überhaupt keinen Spaß an der Sache!    [Douglas Adams]

Ich habe Journalisten nie gemocht. Ich habe sie alle in meinen Büchern sterben lassen.    [Agatha Christie]

Die Medizin sollte dafür sorgen, daß die Menschen so alt wie möglich jung sterben.    [Evelyn Waugh]

Das ganze Leben bestand doch schon aus Warten. Warten aufs Leben, warten aufs Sterben.    [Charles Bukowski]

Man muss erst einige Male sterben um wirklich leben zu können.    [Charles Bukowski]

Ich habe keine Angst vor dem Sterben, ich möchte nur nicht dabeisein, wenn’s passiert.    [Woody Allen]

Es ist leichter, für seine Prinzipien zu sterben, als für sie zu leben.    [Alfred Adler]

Es ist besser im Kampf um Freiheit zu sterben, als sein ganzes Leben ein Gefangener zu sein.    [Bob Marley]

Manche Dinge sind so spaßhaft, daß der Mensch lachen muss oder sterben. Lachend zu sterben muss der glorreichste aller glorreichen Tode sein.    [Edgar Allan Poe]

Es ist besser, ein für allemal zu sterben, als in dauernder Erwartung des Todes zu leben.    [Julius Cäsar]

Selbst wenn ich, Bruce Lee, eines Tages ohne Erfüllung meines Strebens sterben sollte – ich bedauere nichts. Ich tat, was ich tun wollte. Was ich tat, geschah mit Aufrichtigkeit und so gut ich es konnte. Viel mehr kann man vom Leben nicht erwarten.    [Bruce Lee]

Hast du verstanden? Halte mich nicht zurück! Meine Zeit ist gekommen, ich muss sterben! (Letzte Worte, zu seiner Frau Anna)    [Dostojewski]

Es ist besser als ein Wolf zu sterben, denn als ein Hund zu leben.    [Herbert Wehner]

Und Leben, was dich betrifft, denk’ ich, du bist das übrig Gebliebene von vielem Sterben,
Ohne Zweifel bin ich schon früher zehntausendmal gestorben.    [Walt Whitman]

Es ist eine schöne Wahrheit, dass alle Menschen etwas von einem Künstler in sich tragen. Und vielleicht ist es der Fall, dass die größten Künstler leben und sterben, und die Welt und sich selbst gleichermaßen im Unklaren darüber lassen, was sie besitzen.    [Walt Whitman]

Triff ihn so, daß er das Sterben fühlt.    [Caligula]

Wenn die Mädchen darauf warten wollten, bis die jungen Männer zu einem Entschluss kommen, würde die Menschheit bald aussterben.    [Brigitte Bardot]

Zum Zwecke der Bewahrung der Reden, der Stimmen und der letzten Worte von sterbenden Familienmitgliedern - wie von großen Männern - wird der Phonograph fraglos die Fotografie ersetzen.    [Thomas Alva Edison]

In Wien musst' erst sterben, damit sie dich hochleben lassen. Aber dann lebst' lang.    [Helmut Qualtinger]

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weiß, dass es sterben wird. Die Verdrängung dieses Wissens ist das einzige Drama des Menschen.    [Friedrich Dürrenmatt]

Was wir wünschen und loben, ist nicht der Mut, würdig zu sterben, sondern der Mut, mannhaft zu leben.    [Thomas Carlyle]

Für sich selbst ist jeder unsterblich; er mag wissen, dass er sterben muss, aber er kann nie wissen, dass er tot ist.    [Samuel Butler (Schriftsteller)]

Jemanden mit dessen Wissen im Testament zu bedenken und dann nicht in angemessener Frist zu sterben, das grenzt schon an Provokation.    [Samuel Butler]

Sterben kann gar nicht so schwer sein - bisher hat es noch jeder geschafft.    [Norman Mailer]

Unsterbliche sterblich, Sterbliche unsterblich: sie leben gegenseitig ihren Tod und sterben ihr Leben.    [Heraklit]

Die meisten Leute sterben, ohne je gelebt zu haben. Zum Glück bemerken sie es nicht.    [Henrik Ibsen]

Mit dem Wunsch zu leben, reich zu sterben, ist reiner Wahnsinn.    [Juvenal]







Treffer 0 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 211 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Sterben" (Kategorie: Zustand (244 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien:
           weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6