Zitate von Ernest Hemingway

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "E. Hemingway" (US; Schriftsteller) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Ernest Miller Hemingway (1899 - 1961) war einer der bekanntesten US-amerikanischen Schriftsteller und Journalist des 20. Jahrhunderts.

— Bekanntes Zitat:

Wenn Menschen reden, höre ihnen zu. Die meisten Menschen hören niemals zu.



— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Ernest Hemingway" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: US)

Bewegung sollte nie als Aktivität mißverstanden werden.


Sein Talent war so natürlich wie das Muster, das die Farb-Pigmente auf den Flügeln eines Schmetterlings erzeugen.


Es hat nichts Edles, sich seinen Mitmenschen überlegen zu fühlen. Wahrhaft edel ist, wer sich seinem früheren Ich überlegen fühlt.


Er dachte an die See immer als an la mar, so nennt man sie auf spanisch, wenn man sie liebt. (. . .) Manche der jüngeren Fischer, die Bojen als Schwimmer für ihre Leinen benutzten und Motorboote besaßen, die sie gekauft hatten, als die Haifischleber viel Geld einbrachte, sprachen von ihr als el mar, was das Maskulinum ist. Sie sprachen von ihr wie von einem Konkurrenten oder einer Ortsbezeichnung, ja selbst wie von einem Feind.


Um die Welt zu verstehen, muss man die Menschen gesehen haben.


Autoren sollten stehend an einem Pult schreiben. Dann würden ihnen ganz von selbst kurze Sätze einfallen.


Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig.


Die Würde, die in der Bewegung eines Eisberges liegt, beruht darauf, daß nur ein Achtel von ihm über dem Wasser ist.


Ein Idealist ist ein Mann, der aus der Tatsache, daß die Rose besser riecht als der Kohl, darauf schließt, eine Suppe aus Rosen müsse auch besser schmecken.


Wenn man aus einem Roman eine Kurzgeschichte machen könnte, ist er überflüssig.


Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben gehen ohne Lärm zu machen.


Ich habe eine große Zärtlichkeit und Bewunderung für die Erde und keine Spur davon für meine Generation.


Glück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis.


Die kürzeste Antwort auf etwas ist es einfach zu tun.


Bei Tage ist es kinderleicht, die Dinge nüchtern und unsentimental zu sehen. Nachts ist das eine ganz andere Geschichte.


Mein ganzes Leben lang habe ich Wörter so betrachtet, als würde ich sie das erste Mal sehen.


Ich musste mir nie ein Fach auswählen – mein Fach hat sich eher mich ausgewählt.


Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.




— Ernest Miller Hemingway (1899 - 1961) war einer der bekanntesten US-amerikanischen Schriftsteller und Journalist des 20. Jahrhunderts.


— Der sparsame und zurückhaltende Stil von Hemingway hatte einen starken Einfluss auf die Dichtung des 20. Jahrhunderts und etliche seiner Werke gelten als Klassiker der amerikanischen Literatur.
Er betätigte sich auch als Kriegsreporter, Hochseefischer und Großwildjäger, was sich in seinem Werk niederschlägt und sein öffentliches Auftreten beeinflusste spätere Generationen.

Hemingway produzierte die meisten seiner Arbeiten zwischen Mitte der 1920er und Mitte der 1950er Jahre. Er veröffentlichte sieben Romane, sechs Kurzgeschichtensammlungen und zwei Sachbücher. Weitere Werke, darunter drei Romane, vier Kurzgeschichtensammlungen und drei Sachbücher, wurden posthum veröffentlicht.

Für seine Novelle „Der alte Mann und das Meer“ (1951) erhielt er 1953 den Pulitzer-Preis und 1954 den Literaturnobelpreis. Die im spanischen Bürgerkrieg angesiedelte Roman „Wem die Stunde schlägt“ (1940) gilt als eines seiner Meisterwerke. Das Buch wurde 1943 mit Gary Cooper und Ingrid Bergman in den Hauptrollen verfilmt.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 31 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "E. Hemingway" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.