Zitate von Oscar Wilde

— Die besten Zitate (359), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Oscar Wilde" (GB; Schriftsteller)

— Bekanntes Zitat:

Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist.

Oscar Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; † 30. November 1900 in Paris) war ein irischer Schriftsteller.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Oscar Wilde Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: GB) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Nur die Oberflächlichen kennen sich selbst.

Es gibt nur eine Klasse in der Gesellschaft, die mehr an Geld denkt, als die Reichen. Das sind die Armen.

In jedem Augenblick nimmt ein Eindruck, ein Gedanke, ein Gefühl, eine Leidenschaft Gestalt an, um im folgenden Augenblick wieder zu zerfließen. Jeder Augenblick wird daher zur Wirklichkeit, und es gilt, die Wirklichkeit des Lebens im Augenblick zu empfinden.

Wie anders als durch ein gebrochenes Herz kann Jesus eintreten?

Wenn Gott auf der 5-Tage-Woche bestanden hätte, gäbe es heute keine Menschen.

Die einzige Art, wie man eine Versuchung loswerden kann, ist die, dass man ihr nachgibt.

Der einzige Unterschied zwischen einer Laune und der ’ewigen Liebe’ besteht darin, dass die Laune etwas länger dauert.

Bigamie: Eine Frau zuviel. Monogamie: Dasselbe.

Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolges.

Ungehorsam ist für jeden, der die Geschichte kennt, die eigentliche Tugend des Menschen. Durch Ungehorsam entstand der Fortschritt, durch Ungehorsam und Aufsässigkeit.

Vorsicht ist, was wir bei anderen Feigheit nennen.

Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht.

Der einzige Weg, sich einer Versuchung zu entledigen, ist, ihr zu erliegen.

Moral ist die letzte Zuflucht derer, die die Schönheit nicht begreifen.

Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühle aufbringen Es bedarf aber eines wirklich edlen Charakters um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen

Alle Frauen werden wie ihre Mütter, das ist ihre Tragödie. Kein Mann wird wie seine Mutter, das ist seine Tragödie.

Berechnende Frauen werden lästig, anständige langweilig.

Männer können analysiert, Frauen nur angebetet werden.

Das Merkmal eines britischen Gesichts ist, dass man sich, sobald man es einmal gesehen hat, nicht mehr daran erinnern kann!

Weinen ist die Zuflucht der unscheinbaren Frauen, aber der Untergang der hübschen.

London ist voll von Frauen, die ihren Männern vertrauen. Man kann sie sofort erkennen. Sie sehen so unglücklich aus.

Es ist albern, Menschen in gut oder schlecht zu gruppieren. Menschen sind entweder charmant oder langweilig.

Junggesellen sollten hohe Steuern zahlen. Es ist nicht gerecht, dass einige Männer glücklicher sein sollen als andere.

Ich glaube, dass sich Gott, als er den Menschen erschaffen hat, gewaltig überschätzt hat.

Nichts ist so aufreizend wie Gelassenheit.

Das Leben ist eine Taktfrage.

Leben - es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren nur.

Es ist vielleicht nicht die beste Zeit aller Zeiten, in der ich lebe, aber es ist meine Zeit.

Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.

Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten.



— Oscar Wilde (1854 - 1900) war ein irischer Dichter und Dramatiker.


— Wilde (eigentlich Oscar Fingal O’Flahertie Wills Wilde) studierte von 1871 bis 1874 mit glänzendem Erfolg klassische Literatur am Trinity College in Dublin und von 1874 bis 1878 am Magdalen College in Oxford. Im Jahr 1979 zog er nach London, und wurde schnell zu einem bewunderten Schriftsteller.
Er war berühmt für seine Sprachgewandtheit und sein extravagantes Auftreten und im prüden viktorianischen Großbritannien zugleich als Skandalautor und Dandy verschrien.

Oskar Wilde verbrachte dann einige Zeit in den USA und Paris. Er heiratete 1884 Constance Lloyd (1859- 1898); das Paar ließ sich im Londoner Stadtteil Chelsea nieder und hatte zwei Söhne.

Anfang der 1890er Jahre war er der populärsten Dramatiker Londons. Am bekanntesten sind die Erzählung „Das Gespenst von Canterville“ (1887), der Roman „Das Bildnis des Dorian Gray” (1890) und die Theaterstücke „Lady Windermere’s Fan“ (1892), „A Woman of No Importance“ (1893), „An Ideal Husband“ (1895) und „The Importance of Being Earnest“ (1895), das die Oberklasse satirisch darstellt und als eines seiner besten Werke gilt.

Im Mai 1895 Wilde wegen „Unzucht“ (Homosexualität) zu zwei Jahren Zuchthaus mit schwerer Zwangsarbeit verurteilt. Gesundheitlich schwer angeschlagen, wurde er am 1897 entlassen und „floh“ noch am Abend des gleichen Tages vor der gesellschaftlichen Ächtung nach Frankreich. Er betrat nie wieder britischen Boden und schrieb außer „Die Ballade vom Zuchthaus zu Reading“ nichts mehr. Verarmt und weitestgehend isoliert starb Oskar Wilde 3 Jahre nach seiner Entlassung in einem Pariser Hotel.

Treffer 0 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 359 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Oscar Wilde" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.