Zitate & Sprüche - Meer

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Meer"

— Unter Meer (Niederdeutsch: die See) versteht man die miteinander verbundenen Gewässer der Erde, welche die Kontinente umgeben, auch Ozean (gr.: Okeanós; dt: die Erdscheibe umfließende Weltstrom; Plural: Ozeane; Synonym: Weltmeer) genannt.

Sogenannte „Meere“ das Kaspische Meer oder das Tote Meer, die von Land umschlossen sind, sind im engeren Sinne der Definition keine solchen. Sie gelten als Binnengewässer, auch wenn erdgeschichtlich eine Verbindung zum Meer bestanden hat.
Auch Seen, die über Flüsse mit dem Meer verbunden sind, zählen, wie die Flüsse selbst, nicht zu den Meeren.

— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Die Idee des Meeres ist in einem Wassertropfen vereint.    Spinoza

Warum ist das Meer der König aller Flüsse und Ströme? Weil es niedriger liegt als sie.    Lao-tse

Welcher Entdecker hat das schon bemessen, wie weit sich die äußersten Vorgebirge der Möglichkeit ins Meer der Unmöglichkeit hinein erstrecken?    Johann Nepomuk Nestroy

Haben Sie nie bemerkt, daß die Leute draußen am offenen Meer einen besonderen Menschenschlag bilden? Es ist beinah, als lebten sie des Meeres eigenartiges Leben. Nicht bloß in ihrem Fühlen, auch in ihrem Denken ist Wellengang und Ebbe und Flut.    Henrik Ibsen

Das Wort ist wie im Meer ein Pfad, doch tiefe Wegspur hinterlässt die Tat.    Henrik Ibsen

Ein Reisender auf einem Schiff hat bald den sehr lebhaften Eindruck, dass der Ozean viel mehr aus Wellen, als aus Wasser besteht.    Arthur Eddington

Die Menschen reisen in fremde Länder und staunen über die Höhe der Berge, die Gewalt der Meereswellen, die Länge der Flüsse, die Weite des Ozeans, das Wandern der Sterne - aber sie gehen ohne Staunen aneinander vorüber.    Augustinus

Sieh ein Gebirge, einen Berg, ein Meer, einen Fluss – und du hast alles gesehen.    Xenophon

Wer einst Schiffbruch erlitt, erbebt auch vor ruhigem Meere.    Ovid

Eine Frau, die einen Mann liebt, kennt sein Gesicht wie der Seemann das offene Meer.    Honoré de Balzac

Wie auf dem Meere, so gibt es auch in der Politik eine trügerische Windstille.    Honoré de Balzac

Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.    Francis Bacon

Die allzu romantische Liebe endet entweder, wie die einen Ströme, in einem Meer von salzigen Tränen oder versickert, wie die andern, in der öden Wüste einer Ehe.    Charles Tschopp

Niemand hätte jemals den Ozean überquert, wenn er die Möglichkeit gehabt hätte, bei Sturm das Schiff zu verlassen.    Charles F. Kettering

Zwischen dem Reden und dem Tun liegt das Meer. (aus Italien)    Sprichwörter

Drum Lieb’ ist wohl wie Wind im Meer:
Sein Sausen ihr wohl hört,
allein, ihr wisset nicht, woher,
wißt nicht, wohin er fährt.    Gottfried August Bürger

Mütterliche Güte - ein uferloses Meer mit unendlicher Tiefe. (aus Russland)    Sprichwörter

Ihrem [den der Römer] Hochmut trachtet man vergeblich durch Gehorsam und Unterwürfigkeit zu entgehen. Als Räuber der Welt durchstöbern sie jetzt das Meer, nachdem ihnen, den Alleszerstörern, die Länder ausgegangen sind. Ist ihr Feind reich, so sind sie habgierig, ist er arm, sind sie unersättlich in ihrem Machtanspruch. … Verschleppung, Gemetzel und Raub benennen sie mit dem verlogenen Ausdruck Imperium, und wo sie eine Wüste schaffen, heißt das Frieden. (Rede vor dem Senat, als das Imperium Romanum vor dem Untergang stand)    Tacitus

In einem Meer von Schmerz, ertrinken die einen, die Anderen lernen darin schwimmen.    [Kyrilla Spiecker]

Wir leben auf einer seelenruhigen Insel der Ignoranz inmitten eines Meeres von schwarzer Endlosigkeit und es war nie angedacht, dass wir je auf Reise gehen sollten.    H.P. Lovecraft

Ich war weit von zu Hause weg, und das Ostmeer zog mich in seinen Bann.    H.P. Lovecraft

Wie anziehend, wie fesselnd sind doch Meer und Strand! Wie verliert man sich in ihrer Einfachheit, ja, in ihrer Leere!    Walt Whitman

Du kannst keinen Ozean überqueren, indem du einfach nur aufs Wasser starrst.    Rabindranath Tagore

Wir sind auf dem Mont Cenis dem Himmel nicht näher als im tiefen Meer.    Michel de Montaigne

Auch der Ozean besteht aus einzelnen Tropfen.    William Butler Yeats

Bei Kindern braucht man ein Gläschen voll Weisheit, ein Fass voll Klugheit und ein Meer von Geduld.    Franz von Sales

Der Glaube, Senfkorn groß, versetzt den Berg ins Meer: denkt, was er könnte tun, wenn er ein Kürbis wär.    Angelus Silesius

Nichts widersteht, Berge fallen und Meere weichen vor einer Persönlichkeit, die handelt.    Emile Zola

Ich habe keine Religion und manchmal wünsche ich alle Religionen auf dem Grund des Meeres.    Kemal Atatürk

Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken.    Ferdinand Magellan

Es heißt, dass Johannes Brahms mit einem Freund am Strand spazieren ging, der sich beklagte, alle gute Musik sei schon geschrieben worden. „Oh schau“, antwortete Brahms und zeigte aufs Meer hinaus. „Da kommt die letzte Welle.“    Terry Pratchett

Sex ist der Schlüssel. Wie also jemand vierzig Jahre lang verheiratet sein kann, hat für mich mehr von einem Wunder als die Teilung des Roten Meeres.    Woody Allen

Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres.    Redewendungen

In den Krieg zu ziehen, auf dem Meer zu fahren und zu heiraten soll man niemandem raten.    Sprichwörter

Es ist ein allgemeiner Fehler der Menschen, nicht in den Zeiten der Meeresstille mit dem Sturm zu rechnen.    Niccolò Machiavelli

Es war die Klage unserer Altvordern, es ist unsere Klage, es wird die Klage der Nachwelt sein, daß die Sitten verkehrt seien, daß Verdorbenheit herrsche, und daß die Menschheit sich verschlimmere und alles Heilige in Verfall gerate.

Allein das ist und wird immer dasselbe sein, nur von Zeit zu Zeit sich mehr da- oder dorthin neigend, wie Meereswogen, die die eintretende Flut weiter hinaustreibt, die Ebbe mehr im Innern der Ufergrenzen hält.    Seneca

Aber man kann unmöglich die Wut des hungrigen Magens
bändigen, welcher den Menschen so vielen Kummer verursacht!
Ihn zu besänftigen, gehn selbst schöngezimmerte Schiffe
über das wilde Meer, mit Schrecken des Krieges gerüstet.    Homer



— Geologisch sind die 5 Weltmeere der Erde der Arktische, Atlantische, Indische (Indik), Pazifische, und der Südliche Ozean (Südpolarmeer; Antarktischer Ozean). Sie bedecken etwa 70% der Erdoberfläche.

In der Alltagssprache werden meist nur 3 Ozeane genannt: Atlantik, Pazifik und Indik. Dabei wird der Arktische Ozean als Teil des Atlantiks betrachtet und der Antarktische Ozean zum Atlantik, Pazifik und Indik gezählt.

Historisch spricht man von den „Sieben Weltmeeren“, die neben Pazifik, Atlantik und Indik auch das Karibische Meer, das Mittelmeer, das Gelbe Meer und die Nordsee umfassen.



Treffer 0 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Meer" (Kategorie: Natur (271 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien:
           weiter    

Seiten:       1      2      3