Zitate von Henry Miller

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "H. Miller" (US; Schriftsteller) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 

Der Künstler, wenigstens der wirkliche Künstler, wird noch immer als suspekt betrachtet, als eine Bedrohung für die Gesellschaft. Die Konformisten, diejenigen, die das Spiel mitspielen, werden getätschelt und verhätschelt.


— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Henry Miller" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: US)

Wir eilen mit jedem neuen Tag weiter unserer Vernichtung entgegen. Aber müssen wir auch unsere Nachkommen ermorden?


Ist es nicht Ironie, daß der größte Rivale einer Frau der beste Freund ihres Mannes sein kann, statt eine andere Frau?


Begehren ist nicht nur wünschen. Begehren ist, das zu werden, was man im wesentlichen ist.


Wenn jedes Ding bis zum Ende durchlebt wird, gibt es keinen Tod, kein Bedauern, ebenso wie es keinen falschen Frühling gibt.


Man hat gesagt, alle Kriege seien Wirtschaftskriege, was stimmt, und wenn aus keinem anderen Grund als dem, dass der Mensch kaum Zeit hat, an etwas anderes als an seine Lebensbedürfnisse zu denken.


Sex ist das immer wiederholte Sechstagerennen der Hormone.


Die Wahrheit ist eine der Lieblingsbesessenheiten des Mannes.


Ich begreife nicht, warum die Damen gegen Frauennamen für Wirbelstürme sind. Im Zentrum eines Wirbelsturmes ist es doch am schönsten.


Der Kritiker ist wie das fünfte Rad am Wagen.


Die Fenster der Seele sind zahllos, so sagt man. Und mit den Augen der Seele wird das Paradies entdeckt. Wenn euer Paradies also Mängel hat, dann macht mehr Fenster auf.


Manche Sitten sind arrivierte Laster.


Die Kunst wird immer sensationeller und unverständlicher und das Leben immer langweiliger und hoffnungsloser.


Der Clown lehrt uns, wie wir über uns selbst lachen sollen. Und dieses Lachen wird aus Tränen geboren.


In Sachen Sexualität verwechseln viele das Stimmen der Instrumente mit dem Konzert.


Der Grieche ist lebendig bis in die Fingerspitzen, er sprüht vor Vitalität, er ist übersprudelnd und allgegenwärtig.


In jeder Bewegung ist die Richtung wichtiger als die Schnelligkeit.


Manche Männer erwarten die Untreue ihrer Frau mit der gleichen Spannung, mit der sie im Zirkus den Absturz eines Seiltänzers erwarten.


Liebe ist nichts anderes als ein Boogie-Woogie der Hormone.




— Henry Valentine Miller (1891 - 1980) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.



Treffer 40 bis 60 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 92 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "H. Miller" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.