Zitate von Franz von Assisi

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "F. Assisi" (IT; Theologen) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Franz von Assisi (1181 - 1226) war ein italienischer katholischer Mönch und Prediger.

— Bekanntes Zitat:

Das sicherste Mittel gegen die Fallen des Bösen ist die Fröhlichkeit des Herzens.



— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Franz von Assisi" (Berufsgruppe: Theologen / Land: IT)

Der Weg zu Gott kann niemals am Menschen vorbeiführen.


Alles, was ist, wie groß und gut es sei, besteht seine Zeit, erfüllt seine Zwecke und geht vorüber.


Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche!


Alte Freunde sind wie alter Wein, er wird immer besser, und je älter man wird, desto mehr lernt man dieses unendliche Gut zu schätzen.


Wir verlangen manchmal so sehr, Engel zu sein, dass wir darüber vergessen, gute Menschen zu sein.


Soviel ein Mensch vor Gott ist, soviel ist er wirklich. Und mehr ist er nicht.


Auch wenn ich wüßte, daß die Welt morgen zugrunde ginge, würde ich noch heute einen Apfelbaum pflanzen.


Das Gesetz fordert, die Strafe nimmt, die Gnade gibt.


Geduld. Wenn der Baum geboren wird, ist er nicht sofort groß. Wenn er groß ist, blüht er nicht sofort. Wenn er blüht, bringt er nicht sofort Früchte hervor. Wenn er Früchte hervorbringt, sind sie nicht sofort reif. Wenn sie reif sind, werden sie nicht sofort gegessen.


Wenn jeder einzelne darauf verzichtet, Besitz anzuhäufen, dann werden alle genug haben.


Tue den Mund auf für die Stummen und führe die Sache derer, die verlassen sind.


Selig, wer sich vor Untergebenen so demütig benimmt, wie wenn er vor seinem Obern und Herrn stünde.


Wo Liebe ist, gibt es keine Furcht;
wo Geduld ist, gibt es keinen Zorn;
wo Fröhlichkeit ist, gibt es keinen Geiz.


Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.


Wo die Armut mit der Fröhlichkeit ist, da ist nicht Begierde noch Habsucht.


Wo die Stille mit dem Gedanken Gottes ist, da ist nicht Unruhe noch Zerfahrenheit.


Hilf uns, dass wir mehr danach trachten, zu verstehen, als verstanden zu werden.


Der, der mit seinen Händen arbeitet, ist ein Arbeiter. Der, der mit seinen Händen und mit seinem Kopf arbeitet, ist ein Handwerker. Der, der mit seinen Händen, seinem Kopf und seinem Herzen arbeitet, ist ein Künstler.




— Franz von Assisi (1181 - 1226) war ein italienischer katholischer Mönch und Prediger.


— Assisi (auch Franziskus von Assisi, lateinisch: Franciscus de Assisio / Assisiensis; geboren als Giovanni Battista Bernardone) war der Begründer des Ordens der Minderen Brüder (Franziskaner).

Er ist eine der am meisten verehrten religiösen Persönlichkeiten in der Geschichte und wurde am 16. Juli 1228 von Papst Gregor IX. heiliggesprochen.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 43 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "F. Assisi" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Theologen") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Priestern, Mystikern, Religionsgründern, Seelsorgern, Geistlichen, etc.