Zitate von Meng-Tzu

— Die besten Zitate (18), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Meng-Tzu" (CN; Theologe)

— Bekanntes Zitat:

Mengzi (* um 370 v. Chr.; † um 290 v. Chr.) war ein chinesischer konfuzianischer Philosoph.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Meng-Tzu Zitate (Berufsgruppe: Theologe / Land: CN) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Die menschliche Natur gleicht einem Wasserstrudel. Öffnet man ihm einen Ausweg nach Osten, so fließt das Wasser ostwärts; öffnet man ihm einen Weg nach Westen, so fließt es westwärts.

Ich habe nie gehört, daß einer, der sich selbst krümmt, andere gerade machen kann.

Worte, die von Nahem sprechen und doch in die Ferne deuten, sind gute Worte.
Sich mit Wichtigem befassen und doch in die Breite wirken, ist ein guter Grundsatz.

Für Geld kann man gar den Teufel tanzen lassen.

In der Freundschaft zählen nicht Alter, weder Rang noch Verwandtschaft und Beziehung.
Wer einen Freund sucht, sucht den Charakter.

Ein Gelehrter mag zwar große Gelehrsamkeit besitzen; aber das Wichtigste ist, wie er sich verhält.

Sprich langsam, aber handle schnell.

Der Fehler der Menschen ist, daß sie ihre eigenen Fehler liegen lassen und auf anderer Leute Fehler Unkraut jäten, daß sie Schweres von anderen verlangen und sich selbst nur Geringes zumuten.

Tue nichts, was dir nicht entspricht zu tun; wünsche nichts, was dir nicht entspricht zu wünschen.

Wer breites Wissen erworben hat, der strebe danach, sich kurz und verständlich auszudrücken.

Der Mensch ist ein großes Fragezeichen im Buch der Natur.

Wenn du ruhig leben willst, darfst du nicht alles sagen, was du weißt, und nicht alles glauben, was du hörst.

Ach, das Glück kommt nie doppelt, aber das Unheil selten allein!

Wohlwollen ist des Menschen Geist und Rechtschaffenheit sein Pfad.

Gott redet nicht; er unterweist nur durch Wirkungen und Geschehnisse.

Gehen dem Menschen Hühner und Hunde verloren, so weiß er, wo er sie suchen soll. Geht ihm sein Herz verloren, so weiß er nicht, wo er es suchen soll.

Güte siegt über Ungüte, wie Wasser über Feuer siegt. Aber heutzutage übt man die Güte so, als wollte man mit einem Becher Wasser einen brennenden Wagen voll Reisig löschen und, wenn die Flammen nicht erlöschen, dann sagen, dass Wasser Feuer nicht löschen könne. Dadurch wird gerade die Ungüte aufs äußerste gefördert, und das Ende ist, dass die Güte zugrunde geht.



— Mengzi (um 370 - 290 v. Chr.) war ein chinesischer Philosoph.


— Mengzi (auch: Meng-Tzu, Meng-Tse, Mencius oder Menzius;) lebte zur Zeit der Zhou-Dynastie, und wird oft als "zweiter Weiser" (nach Konfuzius) bezeichnet.

Bekannt als „Meister Meng“ reformierte er dessen philosophische Richtung und entwickelte sie weiter. So konnte der Konfuzianismus unter der Han-Dynastie zur chinesischen Staatsphilosophie aufsteigen.

Treffer 0 bis 18 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 18 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors " Meng-Tzu" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Theologe") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Priestern, Mystikern, Religionsgründern, Seelsorgern, Geistlichen, etc.