Zitate von Lee Iacocca

— Die besten Zitate (78), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Lee Iacocca" (US; Unternehmer)

— Bekanntes Zitat:

Lee Iacocca (* 15. Oktober 1924 in Allentown, Pennsylvania; † 2. Juli 2019 in Bel Air, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Manager der Automobilindustrie und Autor mehrerer Bücher.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Lee Iacocca Zitate (Berufsgruppe: Unternehmer / Land: US) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Der Mensch, der gar nichts liest, ist besser informiert als derjenige, der nur Zeitung liest. (Quelle: Mein amerikanischer Traum)

Man sollte die Spezialisierung nicht übertreiben, denn wenn man zu weit damit geht, wird man nie Generaldirektoren bekommen.

Eine Million hier, eine Million dort – und ehe Sie es merken, haben Sie tatsächlich Geld.

Ich wundere mich ständig über die große Zahl Menschen, die nicht Herr ihrer eigenen Zeiteinteilung zu sein scheinen.

Kommt die Rede aufs Management, dann scheint jedermann - und ich meine wirklich jedermann bis hin zum Pförtner - zum Mystiker zu werden.

Wir kriegen dieses Land nur wieder ins Lot, wenn wir uns auf den guten, einfachen Menschenverstand besinnen.

Ich mag handgreifliche Verantwortung.

Es ist ein Glück, dass einen Gott nicht ein oder zwei Jahre in die Zukunft blicken lässt, sonst wäre man vielleicht versucht, sich zu erschießen.

Manchmal muss man einfach ein Risiko eingehen - und seine Fehler unterwegs korrigieren.

Ich habe es immer lächerlich gefunden, dass wir einen Mann automatisch in den Ruhestand schicken, sobald er 65 wird, ganz gleich, in welchem Zustand er sich befindet. Wir sollten uns auf unsere älteren Führungskräfte stützen. Sie haben die Erfahrung. Sie sind weise.

Charisma ist die Qualität, die Leute dazu bringt, dir zu folgen. Es ist die Fähigkeit, zu inspirieren.

Wenn Sie ein besseres Auto finden, kaufen Sie es. (In einem Werbespot)

Rückschläge sind ein natürlicher Bestandteil meines Lebens, es kommt bloß darauf an, wie man darauf reagiert.

Denken Sie immer an die Interessen Ihres Gegenübers.

Normalerweise bin ich nicht dafür, Leute ständig zu versetzen. Es ist, als würde man einen Herzspezialisten nehmen und sagen: "Er ist ein großartiger Herzchirurg. Lassen wir ihn nächste Woche eine Entbindung vornehmen."

Letzten Endes kann man alle wirtschaftlichen Vorgänge auf drei Worte reduzieren: Menschen, Produkte und Profite. Die Menschen stehen an erster Stelle. Wenn man kein gutes Team hat, kann man mit den beiden anderen nicht viel anfangen.

Eine Rede ist das beste Mittel, um eine große Gruppe zu motivieren.

Ein Führer muss Neugier zeigen. Er muss auch Leuten außerhalb der Jasager-Truppe in seinem inneren Zirkel zuhören.

Prioritäten zu setzen und die Zeit gut zu nutzen, kann man nicht in Harvard lernen. Viele der Fähigkeiten, auf die es im Leben ankommt, muss man sich selber beibringen.

Die richtigen Leute einzustellen, ist das Beste, was ein Manager tun kann.

Das eine Wort, das einen guten Manager ausmacht - Entschlossenheit.

In einer völlig rationalen Gesellschaft wären die Besten von uns Lehrer und der Rest von uns würde sich mit etwas anderem zufrieden geben müssen.

Ich lasse mich von der Intuition leiten - aber nur, wenn meine Vermutungen von den Tatsachen bekräftigt werden.

Die Händler sind im Grunde die einzigen Kunden, die das Unternehmen hat. Es ist daher ein Gebot des gesunden Menschenverstandes, sich genau anzuhören, was sie zu sagen haben.

Zu viele Menschen machen sich nicht klar, dass wirkliche Kommunikation eine wechselseitige Sache ist.

Ein Redner kann sehr gut informiert sein, aber wenn er sich nicht genau überlegt hat, was er heute diesem Publikum mitteilen will, dann sollte er darauf verzichten, die wertvolle Zeit anderer Leute in Anspruch zu nehmen.

Die Geschwindigkeit des Chefs ist die Geschwindigkeit des Teams.

Führer werden gemacht, nicht geboren.

Die meisten Führungskräfte zögern, ihre Leute mit dem Ball laufen zu lassen. Aber es ist erstaunlich, wie schnell ein informierter und motivierter Mensch laufen kann.

Wenn Sie jemand loben wollen, dann tun Sie es schriftlich. Wenn sie ihn zusammenscheißen wollen, tun Sie es am Telefon.

Führung hat vor allem damit zu tun, den Wandel zu managen, ob man nun eine Firma führt oder ein Land. Die Dinge verändern sich, und man wird kreativ. Man passt sich an.

Manchmal gleicht selbst der beste Manager einem kleinen Jungen, der einen großen Hund an der Leine hat und darauf wartet, wo der Hund hinwill, damit er ihn dorthin führen kann.

Arbeit kann einen umbringen. Aber die Untätigkeit kann es ebenso.

Jeder Vorgesetzte, der etwas taugt, hat es lieber mit Leuten zu tun, die sich zu viel zumuten, als mit solchen, die zu wenig in Angriff nehmen.

Das ist das ganze Geheimnis des Lebens - Timing.

Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und alle Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln.

Ein Führer muss kompetent sein. Man muss wissen, was man tut. Wichtiger noch ist, dass man sich mit Leuten umgibt, die ihrerseits wissen, was sie tun.

Es wird Zeit, dass jemand der Regierung die Kreditkarte entzieht.



— Lido Anthony „Lee“ Iacocca (* 1924) ist ein US-amerikanischer Manager der Automobilindustrie (u.a. Ford & Chrysler).


Treffer 0 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 78 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Lee Iacocca" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Unternehmer") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Managern, Erfindern, Wirtschaftswissenschaftlern, Firmengründern, Geschäftsmännern, Beratern, Ökonomen, etc.