Zitate von Kurt Tucholsky

— Die besten Zitate (152), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Kurt Tucholsky" (DE; Schriftsteller)

Dieser ausgezeichnete Stilist, dieser in der Zivilcourage unübertroffene Mann, hat eine merkwürdig lethargische Art, die ich nicht verstanden habe, und die ihn wohl auch vielen Leuten, die ihn bewundern, entfremdet. Es ist sehr schade um ihn. Denn dieses Opfer ist völlig sinnlos. (Über Carl von Ossietzky)

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Kurt Tucholsky Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Von der Unmöglichkeit satirischer Zusammenkünfte: Zur einsamen Lektüre eines satirischen Textes kann man sich behaglich einrichten. Satirische Massenveranstaltungen hingegen sind nichts als ungemütlich.

Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Selbst wenn der Deutsche nichts hat, Bedenken hat er.

Was nicht griffbereit ist, was man nicht nachts um zwei Uhr finden kann, das besitzt man nicht.

Klugheit steckt nicht nur in den Jahren, sondern im Kopf.

Dick sein ist keine physiologische Eigenschaft – das ist eine Weltanschauung.

Der Satiriker ist ein gekränkter Idealist.

Die Grausamkeit der meisten Menschen ist Phantasielosigkeit und ihre Brutalität Ignoranz.

Wer seine Memoiren schreibt, hat etwas zu verbergen.

Versuche keine Effekte zu erzielen, die nicht in Deinem Wesen liegen.

Jedes Glück hat einen kleinen Stich. Wir möchten so viel: Haben. Sein. Und gelten. Dass einer alles hat: das ist selten.

In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt.

Falten sind die Schützengräben der Haut.

Die Frauen haben es ja von Zeit zu Zeit auch nicht leicht. Wir Männer aber müssen uns rasieren.

Das ist schwer: ein Leben zu zwei’n. Nur eins ist noch schwerer: einsam sein.

Man hebt einen Stand am besten dadurch, dass man sich eine gute Konkurrenz schafft.

Wenn man einen Menschen richtig beurteilen will, so frage man sich immer: Möchtest du den zum Vorgesetzten haben?

Und das Ding möchte ich einmal sehen, das die Kirche nicht segnete, wenn sich das für sie lohnt.

Wir sind schlimmer als Amerika: Sie beten den Dollar an, wir den Mann, der ihn hat.

Als Gott am sechsten Schöpfungstage alles ansah, was er gemacht hatte war zwar alles gut, aber dafür war auch die Familie noch nicht da.

Es gibt keine tiefere Sehnsucht als diese: die Sehnsucht nach der Erfüllung. Sie kann nicht befriedigt werden.

Sage mir, wie ein Land mit seinen schlimmsten politischen Gegnern umgeht, und ich will dir sagen, was es für einen Kulturstandard hat.

Alte haben gewöhnlich vergessen, dass sie jung gewesen sind, oder sie vergessen, dass sie alt sind, und Junge begreifen nie, dass sie alt werden können.

Golf ist ein verdorbener Spaziergang

In 99 Fällen von 100 lohnt es sich nicht, ein Ding aufzubewahren. Es nimmt nur Raum fort, belastet dich; hast du schon gemerkt, dass du nicht die Sachen besitzt, sondern dass sie dich besitzen?

Mensch: ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen lässt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot.

Soziologie ist der Missbrauch einer zu diesem Zweck erfundenen Terminologie.

Gott segne diesen Erdball, er hat es nicht anders verdient.

Wem Gott Verstand gibt, dem gibt er auch ein Amt.

Mit dem Tode ist alles aus. Auch der Tod?

Es ist die Aufgabe des historischen Materialismus zu zeigen, wie alles kommen muss - und wenn es nicht so kommt, zu zeigen, warum es nicht so kommen konnte.

Dürfen darf man alles, man muss es nur können.

Liebe ist Erfüllung, Last und Medizin.

Gebt den Leuten mehr Schlaf - und sie werden wacher sein, wenn sie wach sind.

Erst habe ich gemerkt, wie das Leben ist. Und dann habe ich verstanden, warum es so ist, und dann habe ich begriffen, warum es nicht anders sein kann. Und doch möchte ich, dass es anders wird.

Die Nation ist der Abfalleimer aller Gefühle, die man anderswo nicht unterbringen kann.

Nationalökonomie ist, wenn die Leute sich wundern, warum sie kein Geld haben. Das hat mehrere Gründe, die feinsten sind die wissenschaftlichen.

Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.

Den meisten Leuten sollte man in ihr Wappen schreiben: Wann eigentlich, wenn nicht jetzt?




Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 152 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Kurt Tucholsky" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.