Zitate von Bertolt Brecht

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "B. Brecht" (DE; Schriftsteller) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Eugen Berthold Friedrich Brecht (1898 - 1956) war ein einflussreicher deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts.

— Bekanntes Zitat:

Denn wo der Glaube tausend Jahre gesessen hat, eben da sitzt jetzt der Zweifel.



— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Bertolt Brecht" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE)

Wenn ein Freund weggeht, muß man die Türe schließen, sonst wird es kalt.


Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.


Das Schicksal des Menschen ist der Mensch.


Das Edle ist wie eine Glocke, schlägt man sie, so tönt sie, schlägt man sie nicht, so tönt sie nicht. (Quelle: Der gute Mensch von Sezuan)


Nichts versteht man. Aber manches fühlt man. Geschichten, die man versteht sind nur schlecht erzählt. (Quelle: Der Bettler, aus Baal)


Ein schlimmeres Verbrechen als eine Bank zu berauben ist es eine zu gründen.


Es ist schlimm, in einem Land zu leben, in dem es keinen Humor gibt. Aber noch schlimmer ist es, in einem Land zu leben in dem man Humor braucht.


Nur belehrt von der Wirklichkeit, können wir die Wirklichkeit ändern.


Ich rate, lieber mehr zu können. als man macht,
als mehr zu machen, als man kann.


Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch stechen, einem das Brot entziehen, einen von einer Krankheit nicht heilen, einen in eine schlechte Wohnung stecken, einen durch Arbeit zu Tode schinden, einen zum Suizid treiben, einen in den Krieg führen usw. Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.


Wehe denen, die nicht geforscht haben und doch reden.


Ein Mann, der etwas zu sagen hat und keine Zuhörer findet, ist schlimm dran. Noch schlimmer sind Zuhörer dran, die keinen finden, der ihnen etwas zu sagen hat.


Me-ti sagte zu Tu-fu: Besser als "ewig" sage "eine Zeitlang", besser als "ich weiß" sage "ich hoffe", besser als "Ich kann nicht leben ohne dies und das", sage: "Ich kann schwerer leben ohne dies und das."
Dann gehst du sicher und machst andere sicherer gehen.




— Eugen Berthold Friedrich Brecht (1898 - 1956) war ein einflussreicher deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts.


— Brecht lebte während der Weimarer Republik in München. Mit der Machtergreifung der Nazis ging er 1933 ins Exil (zunächst Skandinavien und dann in die USA) und zog nach dem Krieg nach Ost-Berlin.
Brecht hat das epische (dialektische) Theater begründet und seine Werke (z.B. Dreigroschenoper, Leben des Galilei, Mutter Courage), werden weltweit aufgeführt.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 52 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "B. Brecht" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.