Zitate von Diogenes

— Die besten Zitate (31), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Diogenes" (GR; Philosoph)

— Bekanntes Zitat:

Ich bin Bürger der Welt. (Auf die Frage, woher er komme.)

Diogenes (* um 413 v. Chr. in Sinope; † 323 v. Chr. in Korinth) war ein griechischer Philosoph.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Diogenes Zitate (Berufsgruppe: Philosoph / Land: GR) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Bildung ist für die Jungen ein Zuchtmittel, für die Alten Ermutigung, für die Armen Reichtum und für die Reichen Schmuck.

An seinen Feinden rächt man sich am besten dadurch, daß man besser wird als sie.

Die Menge ist groß, aber der Menschen sind wenige.

Zufälle sind unvorhergesehene Ereignisse, die einen Sinn haben.

Ein Tropfen Glück ist mehr als ein Faß Geist.

Die Musik ist imstande, bei Unglück in der Liebe zu trösten.

Die Philosophie schenkte mir die Fertigkeit, jeder Wendung des Schicksals gegenüberzutreten.

Tote heilen und Greise ermahnen ist dasselbe.

Nimm mir nicht weg, was du mir nicht geben kannst.

Wenn du dich zu begnügen wüsstest, dann bräuchtest du den Tyrannen nicht zu schmeicheln.

Böse ist nicht der Tod, denn wenn er kommt, verstehen wir ihn nicht.

Wie wird man sein eigener Lehrer? Indem man das, wofür man andere tadelt, vor allem an sich selber tadelt.

Vergiss nie, daß die anderen auf dich zählen, aber zähle nicht auf sie!

Das beste auf der Welt ist die Redefreiheit.

Gehe in ein Bordell und lerne, dass zwischen teurem und billigem Vergnügen kein Unterschied ist.

Die großen Diebe führen den kleinen ab.

Die mir eine Gabe reichen, umwedle ich, die mir nichts geben, belle ich an, und die Schurken beiße ich.

Ich übe mich in der Kunst, mir etwas abschlagen zu lassen.

Die Grundlage eines jeden Staates ist die Ausbildung seiner Jugend.

Sport ist von Nutzen, bis deine Wangen sich röten. Danach ist er schädlich und zerstört den Verstand.

Für die Lebensführung brauchen wir Vernunft oder Zügel.

Der hat am meisten, wer am meisten zufrieden mit dem wenigsten ist.

Um uns zu vervollkommnen, brauchen wir entweder aufrichtige Freunde oder hartnäckige Feinde. Sie öffnen uns die Augen für unsere guten und schlechten Handlungen - die einen durch ihre Ermahnungen, die anderen durch ihren Tadel.

Man sollte die Welt so sehen wie ein Hund sie sieht, und ohne Komplikationen.

Gut ist das, was von Natur vollkommen ist.

Über Tote soll man nur Gutes reden.

Menschen bitten nur um das, was ihnen selbst gut scheint, nicht aber um das, was wirklich gut ist.



— Diogenes von Sinope (um 410 - 323 v. Chr.) war ein antiker griechischer Philosoph.


— Diogenes zählt zu den Vertretern des Kynismus. Diese Strömung der antiken Philosophie hatte ihren Schwerpunkt im ethischen Skeptizismus und Bedürfnislosigkeit.

Der vom Kynismus abgeleitete Begriff Zynismus hat jedoch im heutigen Sprachgebrauch eine andere Bedeutung.

Treffer 0 bis 31 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 31 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors " Diogenes" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Philosoph") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Gelehrten, Denkern, Theoretikern, Soziologen, etc.