Zitate von Voltaire

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Voltaire" (FR; Schriftsteller) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Voltaire (1694 - 1778) war ein französischer Philosoph und Schriftsteller.

— Bekanntes Zitat:

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich



— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Voltaire" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: FR)

Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen.


Man soll vor allem Mensch sein, und dann erst Arzt.


Das Bessere ist der Feind des Guten. (Quelle: Philosophisches Taschenwörterbuch)


Sie gebrauchen ihren Verstand nur, um ihr Unrecht zu rechtfertigen, und ihre Sprache allein, um ihre Gedanken zu verbergen.


Gesellschaftlich ist kaum etwas so erfolgreich wie Dummheit mit guten Manieren.


Zweifel ist keine angenehme Voraussetzung, aber Gewissheit ist eine absurde.


Ich hasse das, was du sagst, aber ich gebe mein Leben dafür, dass du es sagen kannst.


Die Gleichheit ist eine sehr natürliche Sache, aber dabei doch das größte Hirngespinst.


Die Zeit heilt alle Wunden. (Quelle: Der ehrliche Hurone)


Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.


Die höchste Arroganz besteht darin, sie gar nicht zu zeigen.


Gott schuf die Tugend, der Mensch den Anschein davon.


Um zu sprechen, muss man denken, zumindest annäherungsweise. (Quelle: Micromégas)


In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben, in der zweiten Hälfte opfern wir unser Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen. Und während dieser Zeit gehen Gesundheit und Leben von dannen.


Die nützlichsten Bücher sind diejenigen, die den Leser zu ihrer Ergänzung auffordern.


Ein Doktor ist ein Mann, der Drogen verordnet, von denen er wenig weiß und diese einem Organismus gibt, von dem er noch weniger kennt.


Der Fanatismus ist für den Aberglauben, was das Delirium für das Fieber, was die Raserei für den Zorn ist.




— Voltaire (1694 - 1778) war ein französischer Philosoph und Schriftsteller.


— Voltaire (eigentlich François-Marie Arouet) ist berühmt für seine Ironie, seine Angriffe auf die etablierte katholische Kirche und das Christentum als Ganzes und sein Engagement für die Religionsfreiheit, die Redefreiheit und die Trennung von Kirche und Staat.

Voltaire war ein begnadeter Autor als auch ein Draufgänger und Lebemann. Er unterhielt persönliche Beziehungen zu zahlreichen wichtigen Persönlichkeiten in ganz Europa. Dazu zählten Friedrich der Große, Katharina II. (die Große), Madame de Pompadour, u.v.a. aber es kam immer wieder zu dramatischen Zerwürfnissen. Sowohl in Frankreich als auch in Deutschland wurde er mehrfach verhaftet, um dann in den meisten Fällen einige Zeit später rehabilitiert am höfischen Leben teilzunehmen.

Voltaire war bei großen Teilen der Bevölkerung sehr populär. Hauptsächlich auf Grund seiner mehr als 50 Theaterstücke, die sich, für die damalige Zeit eher ungewöhnlich, rasch in ganz Europa (das ja damals fast komplett aus Monarchien bestand) verbreiteten.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 46 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Voltaire" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.