Zitate von Charles Darwin

— Die besten Zitate (43), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Charles Darwin" (GB; Wissenschaftler)

— Bekanntes Zitat:

Alle Natur befindet sich im Krieg miteinander oder mit der äußeren Natur.

Charles Darwin (* 12. Februar 1809 in Shrewsbury; † 19. April 1882 in Down House/Grafschaft Kent) war ein britischer Naturforscher.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Charles Darwin Zitate (Berufsgruppe: Wissenschaftler / Land: GB) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Ohne Spekulation gibt es keine neue Beobachtung.

Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.

Wer auch nur eine Stunde seiner Zeit zu vergeuden wagt, hat den Wert des Lebens noch nicht erkannt.

Bewunderung besteht aus Überraschung in Begleitung von etwas Vergnügen und einem Gefühle der Zustimmung.

Wenn sie nur kann, wird die Natur dich dreist belügen.

In welcher Weise die Geisteskräfte sich zuerst in den niedersten Organismen entwickelten, ist eine ebenso hoffnungslose Untersuchung als die, wie das Leben seinen Anfang nahm.

Ich habe nicht die geringste Angst vor dem Sterben. (Letzte Worte)

Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden.

Der Mathematiker ist ein Blinder, der in einem dunklen Raum nach einer schwarzen Katze sucht, die nicht vorhanden ist.

Das Geheimnis des Anfangs aller Dinge ist für uns unlösbar, und ich für meinen Teil muss mich bescheiden, ein Agnostiker zu bleiben.

Die Zeit ist die wichtigste Zutat im Rezept des Lebens.

Wenn ich an die vielen Fälle von Menschen denke, die jahrelang eifrig einen Gegenstand studiert haben und sich selbst von der Wahrheit der unsinnigsten Lehren überzeugt haben, dann habe ich manchmal Angst, ob ich nicht auch einer dieser Monomanen sei. (Brief an den Physiologen Carpenter)

In dem Zustand der Anarchie, des Despotismus oder einer schlechten Regierung wird Gewalt, Strenge oder Wildheit und nicht der Intellekt leicht den Sieg erringen.

Ich zweifle in der Tat, ob Humanität eine natürliche oder angeborene Eigenschaft ist.

Die Arten sind nicht unveränderlich… Mir ist, als gestände ich einen Mord.

Im Fortschritt der Geschichte nimmt die Phantasie ab und das Denken zu.

Nur ein Narr macht keine Experimente.

Aus dem Munde einer ausgezeichneten Persönlichkeit Lob zu erhalten, ist, wenn schon dadurch die Eitelkeit angeregt wird, doch gut für einen jungen Mann, da es ihm hilft, auf dem rechten Weg zu bleiben.

Werde nie der Freund irgendjemandes, den du nicht achten kannst.

Wenn wir Zeuge irgendeiner tiefen Erregung sind, so wird unser Mitgefühl so stark erregt, dass es fast unmöglich wird, oder wir vergessen, eine sorgfältige Beobachtung anzustellen.

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück; sie werden durch dieselben Gemütsbewegungen betroffen wie wir.

Jedermann wird zugestehen, dass der Mensch ein soziales Wesen ist. Wir sehen es in seiner Abneigung gegen Einsamkeit sowie seinem Wunsch nach Gesellschaft über den Rahmen seiner Familie hinaus.

Die Säugetiere haben die Dinosaurier verdrängt, weil sie schneller, kleiner und aggressiver waren.

Ergebenheit ist in einem gewissen Grade mit Zuneigung verwandt, obschon sie, hauptsächlich aus Ehrfurcht bestehend, häufig mit Furcht verbunden ist.

Es besteht eine konstante Tendenz allen beseelten Lebens, sich so weit zu vermehren, dass die verfügbare Nahrung nicht ausreicht.

Unsere Abstammung ist die Quelle allen Übels. Der Teufel in Gestalt eines Affen ist unser Großvater.

Darüber, dass noch so vieles über den Ursprung der Arten und Varietäten unerklärt bleibt, wird sich niemand wundern, wenn er unsere tiefe Unwissenheit hinsichtlich der Wechselbeziehungen der vielen um uns her lebenden Wesen in Betracht zieht.

Die natürliche Auslese sorgt dafür, dass immer die Stärksten oder die am besten Angepassten überleben.

Wir müssen einräumen, dass der Mensch mit allen seinen hohen Eigenschaften noch immer in seinem Körper den unauslöschlichen Stempel seines niederen Ursprungs trägt.

Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen, dass wir unsere Gedanken kontrollieren können.

Denken Sie darüber nach, was es in Ihrem jetzigen Leben an Gutem gibt, nicht darüber, was Sie in der Vergangenheit an Missgeschicken erlebt haben, von denen allen Menschen einige widerfahren sind.

So wie Knospen durch Wachstum neue Knospen erzeugen und diese wieder, wenn sie lebenskräftig sind, ausschlagen, zu neuen Zweigen werden und schwächere Zweige zu überwinden suchen, so glaube ich, geschieht es auch seit Generationen am großen Lebensbaum, der die Erdrinde mit seinem toten dahingesunkenen Ästen erfüllt und die Erdoberfläche mit seinem ewig neu sich verästelnden schönen Gezweige belebt.

Ich habe nicht die leiseste Ahnung davon gehabt, dass in einem fünfmonatlichen Kinde so viel liegen könnte.

Wir können Satelliten, Planeten, Sonnen, Universen, sogar dem ganz System des Universums erlauben von Gesetzen regiert zu werden, aber von dem kleinsten Insekt wünschen wir uns das es auf einmal auf spezielle Weise erschaffen wird.

Die langsamste Ziege sieht den letzten Sonnenuntergang zuletzt.

Es ist verständlich, wenn der Mensch stolz darauf ist, dass er, obgleich nicht durch eigene Anstrengung, die höchste Sprosse der organischen Stufenleiter erklommen hat. Die Tatsache, dass er bis dahin gelangte, anstatt von Anfang an dahingestellt worden zu sein, gibt ihm die Hoffnung, dass er in ferner Zukunft noch höher gelangen werde.

Eine Republik kann nicht erfolgreich werden bis sie einen bestimmten Mann enthält inspiriert von den Prinzipien der Gerechtigkeit und der Ehre.



— Charles Robert Darwin (1809 - 1882) war ein britischer Naturforscher und begründete die Evolutionstheorie.


— Darwin war der Sohn des Arztes Dr. Robert Waring Darwin und Susannah Darwin, geb. Wedgwood. Mit 16 Jahren (1825) verließ er die Schule und begann auf Wunsch seines Vaters in Edinburgh ein Medizinstudium. Er wechselte 1828 nach Cambridge, um auf Vorschlag seines Vaters Geistlicher zu werden.

In Cambridge (1828) lernte er J. S. Henslow kennen, der sein Lehrer und langjähriger Freund werden sollte. J. S. Henslow eröffnete dem jungen Darwin den Zugang zu den Naturwissenschaften. Er war es auch, der Darwin das Ticket für die Beagle besorgte.

Ende Dezember 1831 begann die 5-jährige Expeditionsreise mit der Beagle. Einige Stationen der Reise waren Rio de Janeiro, die Falklandinseln, Santiago, Peru, Galapagosinseln (4 Wochen 1835), Tahiti, Neuseeland, Australien, Mauritius, Kapstadt, England (2.10.1836).

Zurück in England ging Darwin nach Cambridge und dann 1837 nach London. Er heiratete 1839 seine Cousine Emma Wedgwood, die Tochter eines Onkels. 1842 zog das Ehepaar in den kleinen Ort Down (16 Meilen südlich von London). Darwins Gesundheitszustand verschlechterte sich seit seiner Rückkehr von der Reise ständig.

Am 24. November 1859, 23 Jahre nach Ende der Forschungsreise, erschien sein Buch „Über die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtauswahl oder die Erhaltung der begünstigten Rassen im Kampfe ums Dasein“. Das Buch war am Tage seines Erscheinens vergriffen. Es hatte zweifelsohne große Bedeutung für die Biologie.

Treffer 0 bis 43 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 43 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Charles Darwin" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Wissenschaftler") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Chemikern, Physikern, Mathematikern, Biologen, Forschern, etc.