Zitate von Platon

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Platon" (GR) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Plato (427 – 347 v.Chr.) war ein Philosoph im antiken Griechenland.

— Bekanntes Zitat:

Ist der Mensch mäßig und genügsam, so ist auch das Alter keine schwere Last, ist er es nicht, so ist auch die Jugend voller Beschwerden.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "Platon" (Berufsgruppe: Philosophen / Land: GR)

Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber nichts lernen zu wollen.


Denn offenbar seid ihr doch schon lange mit dem vertraut, was ihr eigentlich meint, wenn ihr den Ausdruck „seiend“ gebraucht, wir jedoch glaubten es einst zwar zu verstehen, jetzt aber sind wir in Verlegenheit gekommen. (Von Heidegger in der Einleitung von „Sein und Zeit“ zitiert.)


Gerechtigkeit wird nur dort herrschen, wo sich auch die vom Unrecht nicht Betroffenen genau so entrüsten, wie die Beleidigten.


Nur die Toten haben das Endes des Krieges gesehen.


Wenn nicht die Macht im Staat und die Philosophie in einer Hand liegen, gibt es kein Ende der Leiden für die Staaten und für die Menschheit.


Weise reden, weil sie etwas zu sagen haben, Toren sagen etwas, weil sie reden müssen.


Es gibt drei Arten des menschlichen Charakters:
Der Philosoph, der Ehrgeizige und der Habsüchtige.


Die Philosophie bietet mir einen Hafen, während ich andere mit den Stürmen kämpfen sehe.


Der Fehler begleitet den Menschen.


Sieben Jahre schweigender Forschung werden gefordert, um zu lernen, was wahr ist, vierzehn, um zu wissen, wie man es seinen Brüdern kundzutun hat.


Wie auch das alte Sprichwort sagt, erfreut der Gleichaltrige den Gleichaltrigen.


Kultur ist der Sieg der Überzeugung über die Gewalt.


Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg: es jedem recht machen zu wollen.


Denken, was wahr, und fühlen, was schön, und wollen, was gut ist, darin erkennt der Geist das Ziel des vernünftigen Lebens.


Willst du den Körper heilen, mußt du zuerst die Seele heilen.


Es gibt ein Auge der Seele. Mit Ihm allein kann man die Wahrheit sehen.


Jedes Ersinnen eines noch nicht seienden, welches irgendwie ins Sein soll gebracht werden, ist Dichtung.


Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Masse getötet.




— Plato (427 – 347 v.Chr.) war ein Philosoph im antiken Griechenland.


— Plato war der Gründer der Akademie in Athen, der ersten Hochschule in der westlichen Welt.
Er war ein Schüler Sokrates und hatte selber Aristotles zum Schüler.
Er entwickelte die sogenannte Ideenlehre, und arbeitete zur Veranschaulichung viel mit Gleichnissen (z.B. Höhlengleichnis) und in literarischer Form mit Dialogen.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 45 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Platon" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Philosophen") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Gelehrten, Denkern, Theoretikern, Soziologen, etc.