Gute Zitate von Horaz



— Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 
— Horaz (65 - 8 v. Chr.), eigentlich Quintus Horatius Flaccus, war ein berühmter römischer Lyriker.

— Bekanntes Zitat:

Malern und Dichtern war es stets erlaubt zu wagen, was immer beliebt.




— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Horaz"

Mein Grundsatz ist: Genießen, was ich habe, und von dem mäßigen Haufen nehmen, was ich brauche, unbekümmert, was dereinst mein Erbe sagen werde.


Kraft ohne Weisheit stürzt durch die eigene Wucht.


Ein Scherz, ein lachend Wort entscheidet oft die größten Sachen treffender und besser als Ernst und Schärfe.


Ein Kaufmann macht durch allzu großes Rühmen
die Ware, die ihm feil ist, nur verdächtig.


Um eines Mächtigen Gunst zu buhlen, deucht
dem Unerfahrenen süß, gefährlich dem Erfahrenen.


Wir loben die gute alte Zeit, leben aber gern in der Gegenwart.


Die Tugend der Eltern ist eine kostbare Mitgift.


Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht, die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden.


Was suchen wir andere Länder unter anderer Sonne? Entkommt, wer sein Land hinter sich läßt, sich selber?


Vor allem sollst du lesen und gute Bücher zu Rate ziehen.


So viele Köpfe, so viele Ansichten.




— Horaz (65 - 8 v. Chr.), eigentlich Quintus Horatius Flaccus, war ein berühmter römischer Lyriker.


— Horaz gilt, neben seinen Zeitgenossen Vergil, Properz, Tibull und Ovid als einer der bedeutendsten Dichter. Er lebte zur Zeit des ersten römischen Kaisers Augustus (63 v.Chr - 14 n.Chr.; auch bekannt als Octavian).



Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 40 Zitate des Autors "Horaz" in der Sammlung gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:    1     2