Zitate von Jim Morrison

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "J. Morrison" (US) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— James Douglas „Jim“ Morrison (1943 - 1971) war ein US-amerikanischer Musiker und Frontmann der Rockgruppe The Doors.

— Bekanntes Zitat:

Liebe kann dich nicht vor deinem eigenen Schicksal retten.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "Jim Morrison" (Berufsgruppe: Musiker / Land: US)

Die Menschen fürchten den Tod sogar mehr als den Schmerz. Es ist komisch, dass sie den Tod fürchten. Das Leben schmerzt viel mehr als der Tod. Im Moment des Todes ist der Schmerz vorbei.


Ein Freund ist jemand, der dir völlige Freiheit gibt, du selbst zu sein.


Ich sehe mich selbst als intelligenten, sensiblen Menschen mit der Seele eines Clowns der mich dazu zwingt, es gerade in den wichtigsten Momenten zu vergeigen.


Man weiß nie, wann man seinen letzten Auftritt hat.


Ich erinnere mich eigentlich nicht daran, geboren worden zu sein. Das muss während einer meiner Black-outs passiert sein.


Der Reiz des Kinos liegt in der Furcht vor dem Tod.


Jede Generation will neue Symbole, neue Leute, neue Namen. Sie wollen sich von ihren Vorgängern scheiden lassen.


Die wichtigste Art von Freiheit ist zu sein wer du wirklich bist. Du tauschst deine Realität für eine Rolle ein. Du gibst deine Fähigkeit zu fühlen auf und setzt dir stattdessen eine Maske auf.


Hass ist eine sehr unterschätzte Emotion.


Die Doors sind im Grunde eine bluesorientierte Gruppe mit einer beträchtlichen Dosis Rock’n’Roll, einer mittleren Prise Jazz, einem Hauch Klassik und einigen populären Elementen. Aber im Grunde eine weiße Blues-Band.


Wer die Medien kontrolliert, kontrolliert den Verstand.


Stelle dich deiner tiefsten Angst. Danach hat die Angst keine Macht mehr über Dich und die Angst vor der Freiheit schrumpft und verschwindet. Du bist frei.


Wo bleibt dein Wille, verrückt zu sein?


Mir ist aufgefallen, wenn Leute Witze machen, meinen sie es meist todernst; und wenn sie ernst sind, sind sie meistens ziemlich witzig.


Musik entflammt Temperament.


Wenn meine Poesie irgend ein Ziel hat, dann ist es Leute von der begrenzten Art wie sie sehen und fühlen aufzuwecken.


Drogen sind eine Wette mit deinem Verstand.


Die Krankheit der Kultur des 20. Jahrhunderts ist die Unfähigkeit, irgend etwas als real zu empfinden. Die Leute hocken wie gebannt vor dem Fernseher, konsumieren Soap Operas, Filme, Theater und Pop-Idole und lassen sich von Symbolen zu heftigen Gefühlsbewegungen hinreißen. Doch in der Realität des eigenen Lebens sind sie emotional tot.




— James Douglas „Jim“ Morrison (1943 - 1971) war ein US-amerikanischer Musiker und Frontmann der Rockgruppe The Doors.


— Morrison gilt aufgrund seiner poetischen Texte, seiner unverwechselbaren Stimme (z.B. "Light My Fire"; 1967) und seiner exzentrischen Persönlichkeit bei Kritikern und Fans als einer der einflussreichsten Musiker in der Geschichte der Rockmusik und als eine der zentralen Symbolfiguren der Hippie-Kultur.

Morrison wurde am 3. Juli 1971 tot in der Badewanne seines Pariser Apartments aufgefunden, das er seit März bewohnte. Als offizielle Todesursache wurde Herzversagen aufgeführt. Eine Autopsie wurde nicht durchgeführt.

Er starb im Alter von 27 Jahren, zwei Jahre nach dem Tod des Rolling Stones Gitarristen Brian Jones und ungefähr neun Monate nach dem Tod von Jimi Hendrix und Janis Joplin.


Treffer 0 bis 19 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 19 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "J. Morrison" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Musiker") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Interpreten, Sängern, Komponisten, Liedermachern, etc.