Gute Zitate von Georg Thomalla



  -   Eine Sammlung der besten Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Georg Thomalla".
 


Wer nicht genug Geld hat, das Nachbargrundstück zu kaufen, der soll Gesangstunden nehmen.


Wenn eine schöne Frau davongeht, hat man immer noch das Nachsehen.


Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute, die immer so dicht vor einem herfahren.


Es ist unglaublich, wieviele Sachen man findet, wenn man etwas Bestimmtes vergeblich sucht!


Abstinenz ist die Kunst, das nicht zu mögen, was man ohnehin nicht kriegt.


Unter einem Dekolleté versteht man einen Kleiderausschnitt, der mehr Stoff zum Reden bietet als zum Bedecken.


Vielleicht klingt es anmaßend, wenn ich behaupte, dass ich niemals, auch nicht als Kind, Schund gelesen habe. Aber es ist die reine Wahrheit. Mit Karl May begann's oder will den jemand als Schund bezeichnen, dann möge er sich bei mir melden.


Man sollte nur von Pessimisten Geld borgen, denn sie erwarten ohnehin nicht, dass sie es jemals zurückbekommen.


Bargeld heißt deswegen Bargeld, weil man es in einer Bar schnell loswerden kann.


Das Problem der Damenmodeschöpfer: sie machen Sachen für die Frau, die an den Mann gebracht werden müssen.


Küssen, das ist die Übermittlung einer Drucksache an den Empfänger ohne Mitwirkung der Post.


Schach ist realistisch: Niemand ist stärker als die Dame.


Langsamfahrer und Umleitungen sind sehr geeignete Mittel, den Wortschatz der Autofahrer zu vergrößern.


Eine Frau macht sich so lange Gedanken über ihre Zukunft, bis sie einen Mann gefunden hat. Ein Mann dagegen macht sich so lange keine Gedanken über die Zukunft, bis er eine Frau gefunden hat.


Das Gefährlichste im modernen Straßenverkehr sind die niedrig fliegenden Sportwagen.




Treffer 0 bis 19 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 19 Zitate des Autors "Georg Thomalla" in der Sammlung gefunden.