Zitate von John Irving

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "J. Irving" (US) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— John Winslow Irving (* 1942) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

— Bekanntes Zitat:

Je größer der Erfolg, desto skeptischer sind die Kritiker.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "John Irving" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: US)

Ich nehme meine Leser ernst. Deshalb ist mir das erste Kapitel, ja der erste Satz eines Romans am wichtigsten.


Wenn eine Person, die du liebst, stirbt und du es nicht erwartest, verlierst du sie nicht auf einmal; du verlierst sie über eine lange Zeit in kleinen Bruchstücken - so wie die Post nicht mehr kommt und ihr Duft aus den Kissen und sogar aus den Kleidern in ihrem Schrank und ihren Schubladen verblasst. Allmählich sammelst Du die Teile von ihr, die weg sind. Gerade wenn der Tag kommt - wenn es einen bestimmten fehlenden Teil gibt, der dich mit dem Gefühl überwältigt, dass sie für immer weg ist -, kommt ein anderer Tag und ein anderer spezieller fehlender Teil.


Nur Dummköpfe wissen auf alle Fragen eine Antwort.


Patriotismus und Nationalismus sind nicht ungefährlich; diese Instinkte bringen nicht unbedingt das Beste im Menschen hervor.


Mit jedem Buch gehst du zurück in die Schule. Du wirst ein Student. Du wirst ein investigativer Reporter. Du verbringst ein bisschen Zeit damit zu lernen, wie es ist, die Welt aus den Augen eines anderen zu erleben.


Man kann gar nicht alles lernen, was man rechtlich gesehen wissen müsste.


Halten Dich von den geöffneten Fenstern fern. (Englisch: Keep passing the open windows.)


Neuigkeiten sollten News sein, weil sie wichtig sind. Die Journalisten meines Alters erinnern sich an eine Zeit, als die Nachrichten noch nicht nach den Quoten ausgewählt wurden. Die Notwendigkeit, daß News mit Entertainment mithalten müssen, hat die Berichterstattung verschlechtert.


Verwechsle niemals Konfessionen oder Glauben - irgendeiner Art - mit etwas, das auch nur entfernt intellektuell ist.


Er schrieb Helen, dass "zur Pubertät das Gefühl gehört, dass es niemanden um dich herum gibt, der Dir ähnlich genug ist, um dich zu verstehen."


Einen Roman zu schreiben ist eigentlich die Suche nach Opfern. Während ich schreibe, suche ich nach Verlusten. Die Geschichten decken die Verluste auf.




— John Winslow Irving (* 1942) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.


— Zu Irwings bekanntesten Büchern zählen: „Garp und wie er die Welt sah“ (1978), „Das Hotel New Hampshire“ (1981) und „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ (1985).


Treffer 0 bis 17 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 17 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "J. Irving" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.