Zitate von Max Frisch



— Inspirierende Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Max Frisch" — Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 




— Bekanntes Zitat:

Die Kunst ist der Statthalter der Utopie.





Erfolg verändert den Menschen nicht. Er entlarvt ihn.


Ein Schauspieler kann vielleicht dumm und groß sein; ein Dichter, fürchte ich, kann beides nicht vereinen.


Geist ist die Voraussetzung der Langeweile.


Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur.


Mancher hält sich für einen Frauenkenner, weil er jeder Frau gegenüber jedesmal denselben Fehler macht.


Unsere Meinung, daß wir das andere kennen, ist das Ende der Liebe, jedesmal, aber Ursache und Wirkung liegen vielleicht anders, als wir anzunehmen versucht sind - nicht weil wir das andere kennen, geht unsere Liebe zu Ende, sondern umgekehrt:

weil unsere Liebe zu Ende geht, weil ihre Kraft sich erschöpft hat, darum ist der Mensch fertig für uns.


Eifersucht ist die Angst vor dem Vergleich.


Muße und Wohlleben sind unerlässliche Voraussetzungen aller Kultur.






Treffer 0 bis 14 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 14 Zitate des Autors "Max Frisch" in der Sammlung gefunden.