Wir haben 22 Zitate von "Georg Christoph Lichtenberg" gefunden. Treffer 0 bis 20:

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Es gibt Leute, die glauben, alles wäre vernünftig, was man mit einem ernsthaften Gesicht tut. (Thema: Mimik)

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Die Menschen sind in ihren Anlagen alle gleich, nur die Verhältnisse machen den Unterschied.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Wer sicher Recht tun will, braucht vom Rechte nicht viel zu wissen; doch wer sicher Unrecht tun will, muß die Rechte studiert haben.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Es gibt Leute, die gut zahlen, die schlecht zahlen, Leute, die prompt zahlen, die nie zahlen, Leute, die schleppend zahlen, die bar zahlen, abzahlen, draufzahlen, heimzahlen - nur Leute, die gern zahlen, die gibt es nicht.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Vom Wahrsagen lässt sich wohl leben, aber nicht vom Wahrheit sagen.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Je größer der Mann ist, desto strafbarer ist er, wenn er die Fehler anderer ausplaudert.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Gerade das Gegenteil tun heißt auch nachahmen, es heißt nämlich das Gegenteil nachahmen.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Der Mensch kommt unter allen Tieren dem Affen am nächsten.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Alles auf einmal tun wollen zerstört alles auf einmal.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Unsere Theologen wollen mit Gewalt aus der Bibel ein Buch machen, worin kein Menschenverstand ist.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Mehr als das Gold hat das Blei die Welt verändert, und mehr als das Blei in der Flinte jenes im Setzkasten der Drucker.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Nichts kann mehr zu einer Seelenruhe beitragen, als wenn man gar keine Meinung hat.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Die Fliege, die nicht geklappt sein will, setzt sich am sichersten auf die Klappe selbst.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Die großen Begebenheiten der Welt werden nicht gemacht, sondern sie finden sich.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Die Genies brechen die Bahnen, und die schönen Geister ebnen und verschönern sie.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Der Mensch liebt die Gesellschaft, und sollte es auch nur die von einem brennenden Rauchkerzchen sein.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Die Leidenschaften machen die besten Beobachtungen und die elendsten Schlüsse.

Autor dieses bekannten Zitats: » Georg Christoph Lichtenberg

Dieses Zitat im Original  ansehen / verschicken Wie glücklich viele Menschen wären, wenn sie sich genausowenig um die Angelegenheiten anderer kümmern würden wie um die eigenen.
zurück weiter

Seiten: 1 2