Arthur Schnitzler - Zitate



— Weisheiten & Gute Zitate: Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 
— Arthur Schnitzler (15. Mai 1862 - 21. Oktober 1931) war ein österreichischer Arzt, Autor und Dramatiker.

— Bekanntes Zitat:

Jedes Wort hat fließende Grenzen. Diese Tatsache zu ästhetischer Wirkung auszunützen ist das Geheimnis des Stils.




— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sprüche und Aphorismen von "Arthur Schnitzler"

Die Nachwelt ist nicht besser als die Mitwelt. Sie ist nur später.


Jeder Dichter ist Realist und Idealist, Impressionist und Expressionist, Naturalist und Symbolist zugleich, oder er ist überhaupt keiner. (Quelle: Buch der Sprüche und Bedenken)


Hüte dich vor Bescheidenen; du ahnst nicht, mit welch gerührtem Stolz sie ihre Schwächen hegen.


Im Herzen jedes Aphorisma, so neu oder paradox es sich gebärden möge, schlägt eine uralte Wahrheit.


Auch der erste Schritt gehört zum Weg.


Lebensklugheit bedeutet: Alle Dinge möglichst wichtig, aber keines völlig ernst zu nehmen.


Ja, wenn eine Schlacht gewonnen wäre dadurch, daß man den lautesten Trompeter wegschießt! (Quelle: Aphorismen und Betrachtungen, Band 5)


Beklagenswert, der nicht sein Leben, sondern seine Autobiographie lebt.


Aufgabe der Erziehung wäre es, den metaphysischen Hunger des Menschen durch Mitteilung von Tatsachen in weisem Maß zu stillen, statt ihn durch Märchen, was ja die Dogmen sind, zu betrügen. (Quelle: Zurückgelegte Sprüche)


Bereit sein ist viel, warten können ist mehr, doch erst: Den rechten Augenblick nützen ist alles.


In jeder wirklich guten Anekdote steckt der Keim zu einem Mythos, jede dichterische Allegorie nimmt die Richtung auf ein Symbol zu.


Ein ernster Mensch sein und keinen Humor haben, das ist zweierlei


Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut. (Quelle: Beziehungen und Einsamkeiten)


Der Weg vom religiösen Gefühl zum Dogma ist unendliche Male weiter als der vom Dogma zum religiösen Wahnsinn.


Ich liebe mein Vaterland nicht, weil es mein Vaterland ist, sondern weil ich es schön finde. Ich habe Heimatgefühl, aber keinen Patriotismus.




— Arthur Schnitzler (15. Mai 1862 - 21. Oktober 1931) war ein österreichischer Arzt, Autor und Dramatiker.


— Schnitzler studierte nach der Matura ab 1879 Medizin an der Universität Wien und wurde 1885 zum Dr. med. promoviert. Er arbeitete dann als Arzt an der Poliklinik und eröffnete später seine eigene Praxis. Ab 1901 als freier Schriftsteller in Wien tätig und gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne.

Er ist bekannt für seine Theaterstücke, Erzählungen und Novellen: dazu zählen Fräulein Else (1924) und Traumnovelle (1926).


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 20 gute Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Arthur Schnitzler" gefunden.