Zitate von Franz Grillparzer



— Inspirierende Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Franz Grillparzer" — Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 




— Bekanntes Zitat:

Willst du die Bescheidenheit des Bescheidenen prüfen, so forsche nicht, ob er Beifall verschmäht, sondern ob er den Tadel erträgt.





Gebeugt erst zeigt der Bogen seine Kraft.


Gott nimmt nicht die Lasten, sondern stärkt die Schultern.


Wollt ihr Dinge vor Brand bewahren, die glimmend sind,
so bitt ich euch vor allem: macht keinen Wind.


Wir sind gegen keine Fehler an anderen intoleranter, als welche die Karrikatur unserer eigenen sind.


Jeder Irrtum hat drei Stufen:
Auf der ersten wird er ins Leben gerufen, auf der zweiten will man ihn nicht eingestehen, auf der dritten macht nichts ihn ungeschehen.


Der Augenblick,
wenn er die Wiege einer Zukunft ist,
warum nicht auch das Grab einer Vergangenheit?


Moral, ein Maulkorb für den Willen; Logik, ein Steigriemen für den Geist.


Wer seine Schranken kennt, der ist der Freie; wer sich frei wähnt, ist seines Wahnes Knecht.


Sei immer du und sei es ganz!
Früh stirbt die Blume, nie der Kranz.


Wen das Auge nicht überzeugen kann, überredet auch der Mund nicht.


Auf die Masse soll und muß jeder Dichter wirken, mit der Masse nie.


Der Ungebildete sieht überall nur ein einzelnes, der Halbgebildete die Regel, der Gebildete die Ausnahme.


In der Kirche singen immer die am lautesten, die falsch singen.






Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 20 Zitate des Autors "Franz Grillparzer" in der Sammlung gefunden.