Gute Zitate von Helmut Qualtinger



— Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 


— Bekanntes Zitat:

Es gibt Leute, die keiner Fliege etwas zu Leide tun, weil sie nicht imstande sind, eine zu fangen.




— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Helmut Qualtinger"

Wenn keiner weiß, was geschehen soll, sagen alle, es muss etwas geschehen.


Manche Touristen sind ständig mit Fotografieren beschäftigt, damit sie sich hinterher ansehen können, was sie alles verpaßt haben.


Am gleichen Strang zu ziehen, heißt noch gar nichts. Auch Henker und Gehenkter tun das.


Demagogen sind Leute, die in den Wind sprechen, den sie selbst gemacht haben.


Die anzige Art von Zufriedenheit, die's in Wien gibt, is der Tod.


Die meisten sogenannten Sehenswürdigkeiten sind vom vielen Hinschauen ganz abgenutzt.


Die Wirklichkeit ist eine Sense für Ideale.


Für neunzig Prozent der Menschen besteht der Sinn des Lebens darin, es zu fristen.


In Wien mußt' erst sterben, damit sie dich hochleben lassen. Aber dann lebst' lang.


Satire ist die Kunst, einem anderen so auf den Fuß zu treten, dass er es merkt, aber nicht aufschreit.


Seit es Flugzeuge gibt, sind die entfernten Verwandten auch nicht mehr das, was sie einmal waren.


Sind Sie Pazifist und aus diesem Grunde nicht gewillt, jemals einen Schuss abzugeben, dann haben Sie Aussicht, Stürmer in der österreichischen Nationalmannschaft zu werden.


Viele tun etwas nur deshalb nicht, weil keiner es ihnen verbietet.


Österreich ist ein Labyrinth, in dem sich jeder auskennt.


Sorgen sind wie Babies: Je mehr man sie hätschelt, desto besser gedeihen sie.









Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 20 Zitate des Autors "Helmut Qualtinger" in der Sammlung gefunden.