Zitate von George Orwell

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "G. Orwell" (GB) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Eric Arthur Blair (1903 - 1950), besser bekannt unter seinem Künstlernamen George Orwell, war ein englischer Schriftsteller, Essayist, Journalist und Kritiker.

— Bekanntes Zitat:

In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "George Orwell" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: GB)

Eine Ideologie annehmen heißt immer ihr Erbe an ungelösten Widersprüchen übernehmen.


Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.


Mit fünfzig hat jeder das Gesicht, das er verdient.


Man hat gewöhnlich nicht zwischen Gut und Böse, sondern zwischen zwei Übeln zu wählen.


In neun von zehn Fällen ist ein Revolutionär bloß ein Aufsteiger mit einer Bombe in der Tasche.


Wenn das Denken die Sprache korrumpiert, korrumpiert die Sprache auch das Denken.


Rache ist eine Handlung, die man begehen möchte, weil und wenn man machtlos ist.


Die Folgen jeder Handlung sind schon in der Handlung selbst beschlossen.


Das wirklich beängstigende am Totalitarismus ist nicht, dass er Massaker begeht, sondern dass er das Konzept der objektiven Wahrheit angreift: Er gibt vor, die Vergangenheit wie die Zukunft zu kontrollieren.


Alle Schriftsteller sind eitel, egoistisch und faul, und das wahre Motiv für ihre Arbeit bleibt rätselhaft.


„Das können sie nicht“, sagte sie schließlich. „Das ist das einzige, was sie nicht können. Sie können dich dazu bringen, alles Mögliche zu sagen - alles -, aber sie können dich nicht zwingen es zu glauben.“


Woher wissen wir denn schon, dass zwei und zwei vier ist? Oder dass die Gravitationskraft funktioniert? Oder dass die Vergangenheit unveränderbar ist?Wenn sowohl die Vergangenheit, als auch die äußere Realität nur in der Vorstellung existieren und die Vorstellung veränderbar ist – was dann?


Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles Übrige von selbst.


Menschen mit leeren Bäuchen verzweifeln nicht am Universum- ja, sie denken nicht einmal daran.


Am schnellsten beendet man einen Krieg, indem man ihn verliert


Freiheit ist die Freiheit zu sagen, daß zwei und zwei gleich vier ist. Sobald das gewährleistet ist, ergibt sich alles andere von selbst.




— Eric Arthur Blair (1903 - 1950), besser bekannt unter seinem Künstlernamen George Orwell, war ein englischer Schriftsteller, Essayist, Journalist und Kritiker.


— Orwells Bücher sind geprägt von klarer Prosa, dem Bewusstsein für soziale Ungerechtigkeit, der Opposition gegen Totalitarismus und der ausdrücklichen Unterstützung des demokratischen Sozialismus.

Seine bekanntesten Werke sind die satirische Fabel über den Kommunismus „Farm der Tiere“ (1945) und die Zukunftsvision von einem totalitären Staat „1984“ (1949).


Treffer 0 bis 21 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 21 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "G. Orwell" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.