Gute Zitate & Sprüche von:

Karl Marx

— Von Kontemplativ bis Provokativ!  

— Karl Marx (1818 - 1883) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Historiker, Journalist und Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft sowie der Religion.

— Bekanntes Zitat:

Die Revolutionen sind die Lokomotiven der Geschichte.




— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sprüche und Aphorismen von "Karl Marx"

Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik. (Quelle: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung.)


Wer ein Programm für die Zukunft verfaßt, ist ein Reaktionär.


Die Arbeit ist also eine Ware, die ihr Besitzer, der Lohnarbeiter, an das Kapital verkauft. Warum verkauft er sie? Um zu leben.


Radikal sein ist die Sache an der Wurzel fassen.


Die politische Gewalt im eigentlichen Sinne ist die organisierte Gewalt einer Klasse zur Unterdrückung einer anderen.


Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf.


Die Proletarier haben nichts zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben dafür eine Welt zu gewinnen.


Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, dass sich vieles ändern lässt, bloß nicht die Menschen.


In seinem Sessel behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum.


Die unmittelbare Wirklichkeit des Gedankens ist die Sprache.


Die Wahlphilosophie der Parlamentskandidaten besteht demnach einfach darin, dass sie ihrer linken Hand erlauben, nicht zu wissen, was ihre rechte Hand tut, und so waschen sie beide Hände in Unschuld.

Ihre Hosentaschen zu öffnen, keine Fragen zu stellen und an die allgemeine Tugend der Menschheit zu glauben - das dient ihren Absichten am allerbesten.


Jede Befreiungsbewegung verändert ihren Charakter, wenn sie von der Utopie zur Realität übergeht.


Kapitalist sein, heißt nicht nur eine rein persönliche, sondern eine gesellschaftliche Stellung in der Produktion einzunehmen.


Ein sehr tiefgründiger, doch etwas phantasiereicher Erforscher der Bewegungsgesetze der Menschheit. (Über Hegel)


Der Mensch muss zuerst gut essen, gut wohnen und gut gekleidet sein, erst dann wird er auch gut arbeiten.

Thema: Bauen & Wohnen


So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muß jeder schreiben und lesen dürfen.




— Karl Marx (1818 - 1883) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Historiker, Journalist und Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft sowie der Religion.


— In Trier als Sohn einer bürgerlichen Familie geboren, studierte Marx später Jura, Ökonomie und Philosophie. Als Erwachsener wurde Marx staatenlos und verbrachte ab 1843 einen Großteil seines Lebens in London (England) wo er auch starb.

Die Theorien von Marx (und Friedrich Engels) über Gesellschaft, Wirtschaft und Politik - kollektiv als Marxismus verstanden und bis heute kontrovers diskutiert - behaupten, dass menschliche Gesellschaft sich durch Klassenkampf entwickelt.
Im Kapitalismus manifestiert sich dies in dem Konflikt zwischen der herrschenden Klasse (Bourgeoisie), die die Produktionsmittel kontrolliert und der Arbeitsklasse (Proletariat), das durch den Verkauf seiner Arbeitskraft diese Produktionsmittel ermöglicht und bedient.
Allerdings reflektiert der Lohn der Arbeiter nicht den tatsächlich geschaffenen „Mehrwert“: dieser verbleibt zum größeren Teil im Unternehmen, oder wird als Profit an die Eigentümer ausgezahlt.

Die beiden bekanntesten Schriften von Marx sind die Broschüre "Das kommunistische Manifest" (1848) und sein dreibändiges Hauptwerk "Das Kapital".
Der erste Band „Der Produktionsprozess des Kapitals“ erschien 1867. Friedrich Engels stellte posthum aus den Manuskripten von Marx zwei weitere Bände zusammen: „Der Zirkulationsprozess des Kapitals“ (1885, Band 2) und „Der Gesamtprozess der kapitalistischen Produktion“ (1894, Band 3).


Treffer 0 bis 26 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 26 schöne Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Karl Marx" gefunden.