Zitate von Marcel Proust



— Inspirierende Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Marcel Proust" — Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 


— Valentin Louis Georges Eugène Marcel Proust (1871 - 1922), war ein französischer Schriftsteller, Kritiker und Essayist.

— Bekanntes Zitat:
— Proust wurde weltberühmt mit seinen monumentalen Roman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ (Werktitel: Erinnerung an vergangene Dinge), der zwischen 1913 und 1927 in sieben Teilen erschien.


Einsamkeit hat den großen Vorteil, daß man die Flucht vor sich selbst einstellt.


Das Schweigen ist eine furchtbare Waffe.


Das Lesen liegt an der Schwelle des geistigen Lebens; es kann uns darin einführen, aber es ist nicht dieses Leben.


Das sich der Leser in dem, was in einem Buch gesagt ist, selbst wieder erkennt, beweist dessen Wahrheit.


Gemeinsame Erinnerungen sind manchmal die besten Friedensstifter.


Pessimisten sind die wahren Lebenskünstler, sie erleben dauernd angenehme Überraschungen.


Ein Buch ist wie ein großer Friedhof, wo man auf den meisten Grabsteinen die verwitterten Inschriften nicht mehr lesen kann.


Schweigen ist nicht nur Nicht-Sprechen, sondern bewußtes Erleben der Stille, Ausschwingung der Erregungen und Bewegungen, körperlich und innerlich.
Man sammelt sich, gewinnt Kraft und kommt wirklich zu sich selbst.


Die guten Bücher sind in einer Art Fremdsprache geschrieben.


Wir sind manchmal viel zu sehr geneigt zu glauben, daß die gegenwärtigen Voraussetzungen für einen Stand der Dinge die einzig möglichen seien.


Die Ausnahmen von der Regel machen den Märchenzauber des Daseins aus.




Valentin Louis Georges Eugène Marcel Proust (1871 - 1922), war ein französischer Schriftsteller, Kritiker und Essayist.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 33 Zitate des Autors "Marcel Proust" in der Sammlung gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:    1     2