Zitate von Fidel Castro



— Inspirierende Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Fidel Castro" — Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 




— Bekanntes Zitat:

Das erste was Diktatoren tun, ist die freie Presse abzuschaffen und die Zensur einzuführen. Es gibt keinen Zweifel, dass die freie Presse der erste Feind der Diktaturen ist.





Ich habe in meinem Leben zwei Heilige kennengelernt: Johannes Paul II. und Mutter Teresa.


Aufgrund der Pläne des Imperiums ist mein Gesundheitszustand zu einem Staatsgeheimnis geworden.


In einem unterdrückten Land finden selbst die Toten keine Ruhe.


Mit der Revolution geht alles, gegen die Revolution geht nichts


Ich war immer ein Bewunderer Christi, denn er war der erste Kommunist: Er hat Brote und Fische vervielfacht, und das wollen wir auch tun.


Eine gescheiterte Idee muss keine schlechte sein.


Johnson ist ein mittelmäßiger Bandit, während Kennedy ein intelligenter Bandit war.


Ich habe versucht, die Welt zu verändern ... Aber es ist eine Illusion.


Ein Kuß ist wie jeder Kuß, aber die Liebenden werden trotzdem nie müde.


Die Frau ist die Werkstatt der Natur, in der das Leben geschaffen wird.


Perestroika ist für mich so etwas wie die Frau eines anderen Mannes. Die soll man bekanntlich nicht begehren.






Treffer 0 bis 16 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 16 Zitate des Autors "Fidel Castro" in der Sammlung gefunden.