Gute Zitate von Dostojewski



— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Dostojewski" — Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 


— Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 - 1881) war einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller.

— Bekanntes Zitat:
— Seine Hauptwerke, wie "Schuld und Sühne", "Der Idiot" und "Die Brüder Karamasow" entstanden zwischen 1860 und 1880.


Die beste Definition des Menschen lautet wohl: undankbarer Zweibeiner.


Wehe dem, der ein Kind kränkt! (Aus: Die Brüder Karamasow)


Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge.


Das Glück liegt nicht nur in den Ekstasen der Liebe, sondern auch in einer sehr tiefen geistigen Harmonie.


Um die Welt zu ändern, sie neu zu gestalten, müssen zuvor die Menschen sich selbst umstellen.


Jedes Volk hat seinen eigenen Begriff von Gut und Böse.


Der Mensch verlangt nicht so sehr nach Gott als nach dem Wunder.


Mancher denkt sich Abenteuer aus und ganze Romane und dichtet sich das Leben zurecht, um wenigstens auf diese Weise nach Wunsch zu leben.


Ich habe mich wohl schon tausendmal über diese Fähigkeit des Menschen gewundert, das höchste Ideal neben der niedrigsten Gemeinheit in seiner Seele hegen zu können, und beides mit vollkommener Aufrichtigkeit. (Aus: Die Brüder Karamasow)


Der Teufel schläft nicht.


Wenn man einmal einen Menschen richtet, dann muss man es mit Kenntnis aller Umstände tun.


Worte sind noch keine Taten.


Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, daß er glücklich ist.


Die gute Zeit fällt nicht vom Himmel, sondern wir schaffen sie selbst; sie liegt in unseren Herzen eingeschlossen.


Mit Kindern zusammen zu sein ist Balsam für die Seele.




Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 - 1881) war einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 29 Zitate des Autors "Dostojewski" in der Sammlung gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:    1     2