Zitate von Ludwig Wittgenstein



— Inspirierende Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Ludwig Wittgenstein" — Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 




— Bekanntes Zitat:

Die Welt ist alles, was der Fall ist. (Satz 1)





Das Subjekt gehört nicht zur Welt, sondern ist eine Grenze der Welt. (Satz 5.632)


Nicht wie die Welt ist, ist das Mystische, sondern daß sie ist. (Satz 6.44)


Auch im Denken gibt es eine Zeit des Pflügens und eine Zeit der Ernte.


Gut und Böse tritt erst durch das Subjekt ein. Und das Subjekt gehört nicht zur Welt, sondern ist eine Grenze der Welt.


Der Tod ist kein Ereignis des Lebens. Den Tod erlebt man nicht.


Das Missverständnis ist die diplomatische Form der Ausrede.


Auch Gedanken fallen manchmal unreif vom Baum.


Der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Architekten besteht heute darin, dass dieser jeder Versuchung erliegt, während der rechte ihr standhält.


Das Bild ist ein Modell der Wirklichkeit.


Im Christentum sagt der liebe Gott gleichsam zu den Menschen: Spielt nicht Tragödie, das heißt Himmel und Hölle auf Erden. Himmel und Hölle habe ich mir vorbehalten.


Die Arithmetik ist die Grammatik der Zahlen.






Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 30 Zitate des Autors "Ludwig Wittgenstein" in der Sammlung gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:    1     2