Eine Sammlung der besten Zitate, Sinnsprüche und Aphorismen zum Thema "Staat".
 

Staat — Die besten Zitate



Autor dieses Zitats:   Platon

Wo jeder nur glaube, daß er werde Unrecht tun können, da tue er es auch. Denn jedermann glaubt, daß ihm für sich die Ungerechtigkeit weit mehr nützt als die Gerechtigkeit [...]. (Quelle:Politeia (Der Staat))


Autor dieses Zitats:   Platon

Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.


Autor dieses Zitats:   Platon

Autor dieses Zitats:   Peter Ustinov

Ab und an sind die Vereinigten Staaten ungefähr so elegant wie ein Elephant beim Spitzentanz.


Autor dieses Zitats:   Benjamin Disraeli

Autor dieses Zitats:   Arthur Miller

Das Finanzamt ist eine schmerzliche Realität, die uns daran erinnert, daß der Staat keine bloße Fiktion ist.


Autor dieses Zitats:   Winston Churchill

Autor dieses Zitats:   Ignazio Silone

Der Bürger des Wohlfahrtsstaates sehnt sich, wenn er satt ist, nicht nach der Moral, sondern nach der Siesta.


Autor dieses Zitats:   Friedrich II. der Große

Autor dieses Zitats:   Marcus Tullius Cicero

Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist.


Autor dieses Zitats:   Leo Tolstoi

Autor dieses Zitats:   Abraham Lincoln

Autor dieses Zitats:   Jean-Jacques Rousseau

Autor dieses Zitats:   Heinrich Böll

Autor dieses Zitats:   John Adams

Autor dieses Zitats:   Napoleon Bonaparte

Die Gesellschaft braucht eine strenge Justiz; darin liegt die Humanität des Staates, alles andere ist Humanität der Opernbühne.


Autor dieses Zitats:   Gute Zitate

Autor dieses Zitats:   Weisheiten

Autor dieses Zitats:   Sokrates

Autor dieses Zitats:   Friedrich Schiller

Autor dieses Zitats:   Tacitus

Je korrupter der Staat ist, desto mehr Gesetze braucht er. (Publius Cornelius Tacitus)


Autor dieses Zitats:   Weisheiten

Autor dieses Zitats:   Friedrich II. der Große

Die Kirchengeschichte offenbart sich uns als ein Werk der Staatskunst, des Ehrgeizes und des Eigennutzes der Priester. Statt etwas Göttliches darin zu finden, trifft man nur auf lästerlichen Missbrauch mit dem höchsten Wesen. Ehrwürdige Betrüger benutzen Gott als Schleier zur Verhüllung ihrer verbrecherischen Leidenschaften.


Autor dieses Zitats:   Friedrich II. der Große

In meinem Staate kann jeder nach seiner Façon selig werden.


Autor dieses Zitats:   Friedrich II. der Große

Ich will der erste Diener meines Staates sein.


Autor dieses Zitats:   Friedrich II. der Große

Jeder Staat, in dem die Tugend überwiegt, ist den anderen auf die Dauer überlegen.


Autor dieses Zitats:   Marcus Tullius Cicero

Wie unser Körper ohne Geist, so ist ein Staat ohne Gesetz.


Autor dieses Zitats:   Marcus Tullius Cicero

Dem Staatsmann liegt es ob, sich in der Phantasie ein Bild von der Zukunft zu entwerfen und sich lange im voraus klar zu machen, welche Zufälle glücklicher und unglücklicher Weise eintreten könnten, und was zu tun sei, wenn etwas Menschliches passiert; aber es nie so weit kommen zu lassen, daß man einmal sagen müßte: "Das hätt' ich nicht gedacht".


Autor dieses Zitats:   Karl Kraus

Zum Teufel mit dem Geschwätz über die sexuelle Aufklärung der Jugend! Sie erfolgt noch immer besser durch den Mitschüler, der im Lesebuch das Wort »Horen« anstreicht, als durch den Lehrer, der die Sache als eine staatliche Einrichtung erklärt, die so wichtig sei und so kompliziert wie das Steuerzahlen.


Autor dieses Zitats:   Ezra Pound

Vor dem Gerichtshof der Geschichte kann man niemals genau sagen, wer verurteilt werden wird. Oft ist es der Staatsanwalt.




Treffer 40 bis 70 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 70 Zitate zum Thema "Staat" in der Sammlung gefunden.
Die beliebesten Kategorien unserer Zitatensammlung

0 / 107
zurück weiter

Seiten:        1   2