Gute Zitate & Sprüche von:

Walther Rathenau

— Von Kontemplativ bis Provokativ!  

— Walther Rathenau (1867 - 1922) war ein deutscher Industrieller und Staatsmann.

— Bekanntes Zitat:

In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form. Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.




— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sprüche und Aphorismen von "Walther Rathenau"

Neujahrswunsch: weniger Rede, mehr Gedanken, weniger Interessen, mehr Gemeinsinn, weniger Wissen, mehr Urteil, weniger Zwiespalt, mehr Charakter.


Die Phantastik der Phantasielosen ist Ethik.


Das Dramatische ist die Einheit des Kampfes mit dem Leiden.


In jedem starken menschlichen Gefühl ist sein Gegenteil enthalten. Im Ausbruch der Verzweiflung verkündet sich der Trost, im Jubel lauert die Verzweiflung.


Wer mir etwas sagen will, muss stärker sein als ich.


Wer schöne Aussichten braucht, darf keine tiefen Einsichten haben.


Zum Beweisen sind die Privatdozenten da.


Kunst ist unbewusste, wirksame Betrachtung des Göttlichen.


Kurze Formel: Eleganz ist gemeisterte Verschwendung.


Den Tadel der Menschen nahm ich solange gerne an, bis ich einmal darauf achtete, wen sie lobten.


Liebe ist nicht das Höchste. Über der Liebe steht Selbstvergessenheit.


Nicht Pazifismus, sondern Weltorganismus.


Jede Zeit hat zwei kontrastierende menschliche Ideale: das Zeitsymbol und sein Gegenteil. Friedrich und Werther, Bismarck und Parzival, Napoleon und Romantik.


Dass die Grenze meines Ichs die Haut sei - gemeinster aller Gedanken.


Die Erfindung eines Problems ist oft wichtiger als die Erfindung der Lösung. In der Frage liegt oft mehr als in der Antwort.


Der Weltprozess ist rhythmische Zentralisation und Dezentralisation des Empfindens.


Verliert euer Ich! Nur der wird ernten, der mit vollen Händen sein Saatkorn in weitem Bogen über die Furchen streut. Was im Speicher dorrt, vermehrt sich nicht und kann verderben.




— Walther Rathenau (1867 - 1922) war ein deutscher Industrieller und Staatsmann.


— Rathenau wurde 1922 Außenminister und initiierte den „Vertrag von Rapallo“ (1922). Das völkerrechtliche Abkommen normalisierte die Beziehungen zwischen Deutschland und der Sowjetunion, die mit ihm ihre jeweilige internationale Isolation durchbrechen wollten.

Zwei Monate nach der Unterzeichnung des Vertrages wurde er in Berlin von der rechtsgerichteten Terrororganisation „Organisation Consul“ (O. C.) ermordet. Einige Mitglieder der Öffentlichkeit betrachteten Rathenau als demokratischen Märtyrer, bis die Nazis alle Gedenkfeiern verboten.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 45 schöne Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Walther Rathenau" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3  

Viele weitere gute Zitate von berühmten Autoren aus der Kategorie "Politiker": Sprüche und Zitate von bekannten Staatsmännern, Politikern, Generälen, Präsidenten, etc.