Zitate & Sprüche - Wille

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (246) zum Thema "Wille"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Dass der Wille zur Form unsere Definition für Kunst ist, brauche ich wohl kaum zu sagen.
Kunst ist niemals etwas anderes als Wille zur Form. Aber etwas anderes ist nötiger zu sagen: Kunst als Wille zur Form ist nur ganz selten da; nur dann, wenn eine neue Zeit reif ist, geformt zu werden, Form zu werden.    Franz Marc

Einzig die Energie und der Wille können unsere Unabhängigkeit gewährleisten. Wer die Freiheit will, muss bereit sein, ihr bis zum letzten Atemzug alles zu opfern. Lasst eure Arbeit und eure Geschäfte im Stich, erhebt offen eure Stimme; begebt euch auf die öffentlichen Plätze, spornt die ganze Nation dazu an, die Waffen zu ergreifen, und gehorcht ihrem Führer, wer es auch sei!    Kemal Atatürk

Das Recht und der Wille des Führers sind eins.    Hermann Göring

Wir achten auch wider Willen die, welche wir geächtet sehen.    Joseph Joubert

Der Wille bestimmt die Bewegung.    Oswald Spengler

Der Wille, gesund zu werden, ist stärker als der Wille, gesund zu bleiben.    Gerhard Kocher

Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.    Victor Hugo

Immer und überall seinen guten Willen zu bekunden ist ein Zeichen von Willensschwäche.    Rupert Schützbach

Was nottut, ist nicht der Wille zu glauben, sondern der Wille zu entdecken, also genau das Gegenteil.    Bertrand Russell

Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.    Otto von Bismarck

Die Gesetze sind um der Weisen Willen da, nicht damit sie kein Unrecht tun, sondern damit sie keines erleiden.    Epikur

Die sogenannte Prinzipienreiterei ist eine üble Sache, und es würde uns nie einfallen, von irgendeiner Arbeiterpartei zu verlangen, daß sie um des abstrakten Programmschemas willen auf naheliegende praktische Vorteile verzichte.    Rosa Luxemburg

Mit zwanzig regiert der Wille, mit dreißig der Verstand und mit vierzig das Urteilsvermögen.    Benjamin Franklin

Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie geliebt und nie gehasst.    Marie von Ebner-Eschenbach

Zwischen Können und Tun liegt ein Meer und auf seinem Grunde gar oft die gescheiterte Willenskraft.    Marie von Ebner-Eschenbach

Zu geistiger Offenbarung gehört der Wille den Geist zu entfalten.    Bettina von Arnim

Es ist überall nichts auf der Welt, ja überhaupt auch außer der selben, zu denken möglich, was ohne Einschränkung für gut könnte gehalten werden, als allein ein guter Wille.    Immanuel Kant

Viel besser als ein guter Wille
wirkt manchmal eine gute Pille.

(Quelle: Aphorismen, Reime und Sinnsprüche)    Wilhelm Busch

Aller Eigensinn beruht darauf, daß der Wille sich an die Stelle der Erkenntnis gedrängt hat.    Arthur Schopenhauer

Der Drang zu begreifen, der für so viele edle Seelen den Drang zur Tat ersetzt, gehört in die Sphäre des Empfindungsvermögens.
Energie durch Verstandeskraft ersetzen, die Verbindung zwischen Wille und Gefühl unterbrechen, allen Gesten des materiellen Lebens das Interesse nehmen, dies ist, sofern man es vermag, mehr wert als das Leben, das so schwer ganz zu besitzen ist und so traurig, wenn wir es nur zum Teil besitzen.    Fernando Pessoa

Gottes Wille ist der sicherste Hafen des Friedens.    Edith Stein

Alles Gestürme und Unfriede stammt nur aus Eigenwillen, ob man es merke oder nicht.    Meister Eckhart

Der Will’ macht dich verlorn,
der Will’ macht dich gefunden,
der Will’, der macht dich frei,
gefesselt und gebunden.    Angelus Silesius

Denn Willen nenne ich das Wirken, denn ist der Wille da, so wirkt man, sei es in Werken, Worten oder Gedanken.    Buddha

Der Krieg ist ein Akt der Gewalt, um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen.    Carl von Clausewitz

Ich werde sie hassen, wenn ich kann. Wenn nicht, werde ich sie gegen meinen Willen lieben. (Lat.: Odero, si potero. Si non, invitus amabo.)    Ovid

Da geht Mussolini viel klüger vor. Er okkupiert die ganze Geschichte Roms von der frühesten Antike angefangen, für sich. Wir sind demgegenüber nur Parvenüs. Ich tue dagegen, was ich kann. Das ist auch der Wille des Führers.    Joseph Goebbels

Unsere Handlungen sind weder so gut noch so schlecht wie unser Wille.    Luc de Clapiers

Die Judenfrage besteht. Es wäre töricht, sie zu leugnen. Sie ist ein verschlepptes Stück Mittelalter, mit dem die Kulturvölker auch heute beim besten Willen noch nicht fertig werden.    Theodor Herzl

Das Kapital dessen wir bedürfen, ist völlige Unabhängigkeit von jeglichem Kapital, außer von reinem Gewissen und entschlossenem Willen.    Henry David Thoreau

Lebendig nährt den Willen nur das vorgestellte Bild. Kein heiler Wille ohne die genaue bildliche Vorstellung.    Walter Benjamin

Der Rationalismus verliert sich in den unendlichen Weiten des biologischen Imperativs, der das Universums eines jeden Willen bildet.    [Khalid Chergui]

Guter Wille gehört zu den wenigen wirklich wichtigen Dingen des Lebens.    Henry Ford

Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Willen zermürbt er erst durch Leid.    [Mengzi]

Weder die Leichtfertigen noch die Zauderer soll man der Freundschaft würdigen. Man muss allerdings etwas riskieren um der Freundschaft willen.    Epikur

Sind sie nicht allesamt dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer Willen, die das Heil ererben sollen? (Quelle: Bibel: Hebr 1,14)    Bibel





Treffer 80 bis 120 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 246 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Wille" (Kategorie: Geist (261 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7  


Werbung