Zitate & Sprüche - Wille

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (246) zum Thema "Wille"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Nichts kann dem Willen eines Menschen trotzen, der sogar seine Existenz aufs Spiel setzt, um sein erklärtes Ziel zu erreichen.    Benjamin Disraeli

Mächtige Regierungen haben einen Widerwillen gegen das Geniale.    [Jacob Burckhardt]

Jede Freundschaft ist um ihrer selbst willen zu wählen. Ihren Anfang jedoch nimmt sie beim Nutzen.    Epikur

Geld heißt soviel wie geprägte Willensfreiheit, es ist daher für den Menschen, der dieser völlig beraubt ist, von zehnfachem Werte.    Dostojewski

Die Kunst um der Kunst willen.
(L’art pour l’art.)    [Victor Cousin]

Die empirisch-sittliche Welt besteht größtenteils nur aus bösem Willen und Neid.    Johann Wolfgang von Goethe

Die beiden Testamente zusammengenommen gaben dem Rechthaber, dem Frömmler, dem Parteigänger, dem Wortklauber, dem Bürokraten, dem Zuchtmeister und dem Sadisten die Möglichkeit, ihren Willen mit dem Schein einer Rechtfertigung zu versehen, und dies ist so bis auf den heutigen Tag geblieben.    [Miner Searle Bates]

Die Aufklärung ist immer im Unrecht, denn ihr letzter Wille geht auf Enthüllung. Die Gnade dagegen setzt Wahrheit, indem sie der Sünden Menge bedeckt. Was aber ein für alle Male Gott nicht wissen will, soll auch nicht Gegenstand menschlichen Wissens und.    [Hans Urs von Balthasar]

Der Verbrecher, und fast jeder Verbrecher, erleidet im Augenblick des Handelns eine Einbuße an Willen und Verstand, an deren Stelle ein kindischer, phänomenaler Leichtsinn tritt, und dies geschieht immer gerade in dem Augenblick, wo Verstand und Vorsicht am nötigsten sind.    Dostojewski

Das Glück ist im Grunde nichts anderes als der mutige Wille, zu leben, indem man die Bedingungen dieses Lebens annimmt.    [Maurice Barrès]

Das Böse in der Welt rührt fast immer von der Unwissenheit her, und der gute Wille kann so viel Schaden anrichten wie die Bosheit.    Albert Camus

Nicht frei sind wir, zu hassen und zu lieben, dem Willen wird´s vom Schicksal vorgeschrieben.    [Christopher Marlowe]

Wille ist Wollen und Freiheit ist Können    Voltaire

Wer vorgibt, um der Religion willen Krieg zu führen, hat keine Religion.    [Hans Much]

Wer die Phantasie der Menschen beherrscht, beherrscht auch ihren Willen.    Unbekannt

Wenn Du ein Ziel nicht erreichst, solltest Du überprüfen, ob Wille und Vorstellung nicht gegeneinander arbeiten.    [Émile Coué]

Unser Körper ist ein Garten und unser Wille der Gärtner.    William Shakespeare

Seien Sie fest in Ihren Entschlüssen. Wägen Sie das Für und Wider vorher ab; aber wenn Ihr Wille einmal erklärt ist, so gehen Sie um alles in der Welt nicht davon ab.    Friedrich II.

Schlecht kämpft der Wille gegen stärkeren Willen.    Dante Alighieri

Ob das Schlachtfeld auch verloren,
Ist doch nicht Alles hin; der Wille nicht,
Der unbesiegbar, nicht der Rache Durst,
Der ewge Haß und Muth, sich nie zu beugen,    [John Milton]

Jeder Mensch braucht zwei Hosentaschen in die er bei Bedarf greifen kann. In jeder Tasche ist ein Zettel. Auf dem einen steht: "Um meinetwillen wurde die Welt erschaffen" und auf dem anderen: "Ich bin Staub und Asche". (aus dem Judentum)    Sprichwörter

Im bloßen Wünschen bleiben Narren untätig. Wo aber ein Wille ist, findet die Weisheit ihren Weg.    [George Crabbe]

Glück ist eine andere Bezeichnung für Willensstärke.    Ralph Waldo Emerson

Für das Handeln ist nichts nützlicher als eine mit Willenskraft gepaarte Einengung des Denkens.    [Henri-Frederic Amiel]

Ein zäher Wille ist eines der besten Mittel zum Erfolg.    [Philip Chesterfield]

Die wichtigste Tätigkeit des freien Willens besteht darin, einen schwierigen Gegenstand zu ergreifen und ihn vor dem Geist festzuhalten.    William James

Die Kunst, reich zu werden, ist im Grunde nichts Anderes, als die Kunst, sich des Eigentums anderer Leute mit ihrem guten Willen zu bemächtigen.    Christoph Martin Wieland

Die Energie - der Mittelpunkt des Willens - schafft zu allen Zeiten die Wunder der Begeisterung. Überall ist sie Triebfeder dessen, was wir Charakterstärke nennen, und die erhaltende Kraft jeder großen Tat.    [Samuel Smiles]

Der Wille lockt die Taten nicht herbei.    Johann Wolfgang von Goethe

Den Menschen macht sein Wille groß und klein.    Friedrich Schiller

Das Leben ist kein Würfelspiel, wir wählen leider Weg und Ziel.
Was immer sich zum Kampfe stellt, ein fester Wille zwingt die Welt.    Unbekannt

Wahre Liebe ist nicht ohne Lohn, doch sie liebt nicht um des Lohnes willen.    [Bernhard von Clairvaux]

Täglich, bei aller Mühe und Arbeit, sehe ich, dass nicht mein Wille, sondern der Wille einer höheren Macht geschieht, deren Gedanken nicht meine Gedanken sind.    Johann Wolfgang von Goethe

Recht ist der Schutz des Menschen vor dem Menschen durch den Menschen um Gottes Willen.    [Franz Werfel]

Es gibt kein Land dieser Erde ohne Menschen guten Willens. Es ist mein Traum, diese Menschen zusammenzuführen.    [Dom Helder Camara]

Der Wille zur Hingabe lebt in uns wie in keinem anderen Volke, aber wir wissen nicht, wem wir uns ausliefern sollen.    Friedrich Sieburg

Der Wille zu lehren ist ein Wille zu schenken.    [Hans Margolius]

Wenn man Großes beginnt, ist schon der Wille genug.    [Sextus Propertius]

Einer der interessantesten und verhängnisvollsten Irrtümer, dem Menschen und ganze Völker erliegen können, ist es, sich für das besondere Werkzeug des göttlichen Willens zu halten.    Bertrand Russell

Sich zum Erreichen eines Zieles zu entschließen, ist häufig schon das Erreichen selber; entschiedene Entschlossenheit scheint vielfach beinahe den Hauch von Allmächtigkeit zu haben.    [Samuel Smiles]





Treffer 120 bis 160 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 246 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Wille" (Kategorie: Geist (261 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7  


Werbung