Zitate & Sprüche - Wille

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (156) zum Thema "Wille"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

In dem Maße, wie der Wille und die Fähigkeit zur Selbstkritik steigen, hebt sich auch das Niveau der Kritik an anderen.    Christian Morgenstern

Abstand: Das Einzige, das die Armen dem Willen der Reichen zufolge behalten und einhalten sollen.    Ambrose Bierce

Nicht die Samniten, nicht die Karthager, nicht die Gallier, nicht die Spanier, nicht einmal die Parther haben uns so oft herausgefordert wie die Germanen; ja, gefährlicher noch als die Macht der Arsakiden ist dieses Volk mit seinem Freiheitswillen.    Tacitus

Dem stärksten Willen fehlt oft die Kraft, die einer zarten Emotion selbstverständlich ist.    [Elfriede Hablé]

Keine Unterwerfung ist so vollkommen wie die, die den Anschein der Freiheit wahrt. Damit lässt sich selbst der Wille gefangen nehmen.    Jean-Jacques Rousseau

Der Einzelwille strebt von Natur nach Auszeichnung und der Gemeinwille nach Gleichheit.    Jean-Jacques Rousseau

Moral, ein Maulkorb für den Willen; Logik, ein Steigriemen für den Geist.    Franz Grillparzer

An Scheidungsgründen fehlt es nie, wenn nur der Wille da ist.    Johann Nepomuk Nestroy

Das Streben nach Macht ist zutiefst menschlich. Es war unabdingbar für die menschliche Evolution, den Fortschritt. Es ist in unseren Genen grundgelegt und wird durch soziales Lernen verstärkt. Schon als Kleinkinder wollen wir unseren Willen durchsetzen und das Sagen haben.    Alfred Adler

Der Wille zum Sinn bestimmt unser Leben! Wer Menschen motivieren will und Leistung fordert, muss Sinnmöglichkeiten bieten.    Viktor Frankl

Die Schöpferkraft eines Autors folgt leider nicht immer seinem Willen; das Werk gerät, wie es kann, und stellt sich dem Verfasser oft wie unabhängig, ja wie fremd, gegenüber.    Sigmund Freud

Nur die Vorstellung des Guten, welche die entgegen gesetzte Vorstellung überwiegt, treibt stets den Willen zur Handlung an.    Gottfried Wilhelm von Leibniz

Gott ist der letzte Grund der Dinge, die Erkenntnis von ihm daher ebso das Prinzip aller Wissenschaft, wie seine Wesenheit und sein Wille die Prinzipien der Dinge sind.    Gottfried Wilhelm von Leibniz

Arbeit um der Arbeit willen ist gegen die menschliche Natur.    John Locke

Eigensinn ist kein Fehler des Verstandes, er ist ein Fehler des Gemüts. Diese Unbeugsamkeit des Willens, diese Reizbarkeit gegen fremde Einrede haben ihren Grund nur in einer besonderen Art von Selbstsucht.    Carl von Clausewitz

Alle, die den Krieg kennen, wissen, daß zu einem wichtigen Entschluss in der Strategie viel mehr Willensstärke gehört als in der Taktik. In der Strategie, wo alles viel langsamer abläuft, ist den eigenen und fremden Bedenken, Einwendungen und Vorstellungen und also auch der unzeitigen Reue viel mehr Raum gegönnt, und da man alles erraten und vermuten muss, ist auch die Überzeugung weniger kräftig.    Carl von Clausewitz

Wie viele Male schaut der Wille durch's Fenster, ehe die Tat durch's Tor geht.    Erasmus von Rotterdam

Man bediene sich keines Juristen für Dinge, die schleunigst und einfach behandelt werden sollen. Juristen kleben am Buchstaben. Juristischer Wille ist oft das Gegenteil von dem, was man im gemeinen Leben Willen nennt.    Adolph Freiherr von Knigge

Da jedes Menschen Glückseligkeit in seinen Begriffen von Glückseligkeit ruht, so ist es grausam, irgendeinen zwingen zu wollen, gegen seinen Willen glücklich zu sein.    Adolph Freiherr von Knigge

Die Rechtheit der Absicht allein macht nicht schon den ganzen guten Willen.    Thomas von Aquin

Unverschämtheit stellt eine Missachtung des eigenen guten Rufes um schmählichen Vorteils willen dar.    Paracelsus

Der Wille gestaltet den Menschen. Zum Erfolg braucht er jedoch Mut und Ausdauer.    Bruce Lee

Wissen ist nicht genug – wir müssen Wissen anwenden können. Der Wille allein reicht nicht – wir müssen handeln.    Bruce Lee

Wer nicht mehr traut auf Gottes Willen,
Ersetzt sein Nachtgebet durch Pillen.    Eugen Roth

Versuche dich um Himmels Willen an kleinen Dingen; erst danach mache mit größeren weiter.    Epiktet

Zu einem vollkommenen Menschen gehört die Kraft des Denkens, die Kraft des Willens, die Kraft des Herzens.    Ludwig Feuerbach

Von deinem Bett bis zu den Grenzen der Welt sind nur zwei Schritte: Wille und Glaube.    Honoré de Balzac

Sobald die Frau aus ihrem Mann einen Esel gemacht hat, redet sie ihm ein, er sei ein Löwe mit eisernem Willen.    Honoré de Balzac

Wer seinen Willen durchsetzen will, muss leise sprechen.    Jean Giraudoux

Wessen Wille darauf gerichtet ist, Schätze zu sammeln, der ist nur ein Krämer.    Zhuangzi

Die Weisen führen Krieg um des Friedens willen.    Sallust

Der Wunsch ist ein Wille, der sich selbst nicht ganz ernst nimmt.    Robert Musil

Immer mehr zu werden, was ich bin, das ist mein einziger Wille. (Quelle: Monologe, IV. Aussicht; 1800)    Friedrich Schleiermacher

Nichts ist so leicht, daß es nicht schwer wird, wenn du es wider Willen tust.    Terenz







Treffer 0 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 156 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Wille" (Kategorie: Geist (261 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien:
           weiter    

Seiten:       1      2      3      4