Zitate & Sprüche - Volk

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (307) zum Thema "Volk"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wahren Feinde.    Napoleon Bonaparte

Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg. Warum sollte irgendein armer Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist, was er dabei herausholen kann, daß er mit heilen Knochen zurückkommt. Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt.    Hermann Göring

Wieder sind die öffentlichen Angelegenheiten zum Privileg weniger geworden: mit der Folge, dass das Volk dazu verdammt ist, entweder in Lethargie zu versinken, welcher der Tod der öffentlichen Freiheit auf dem Fuß folgt, oder‚ den Geist des Widerstandes gegen jede von ihnen gewählte Staatsmacht zu bewahren.    Hannah Arendt

In einer Familie ist die Frau die Regierung, der Mann das Volk und die Kinder die Opposition.    [Peter H. Martin]

Das Volk ist ein Komödiant.    Juvenal

Es gibt keine Stabilität in Europa ohne die Beteiligung und Einbindung Russlands. Und ich weiß genau, dass Russland nicht so schwach bleiben wird, wie es im Augenblick ist. Wir können im Prinzip jetzt alles tun, was wir wollen, Russland kann es nicht hindern, es ist zu schwach. Aber ich warne davor, ein großes stolzes Volk zu demütigen.    Egon Bahr

Die Deutschen sind ein großartiges Volk, wenn sie die richtige politische Führung haben.    Heiner Geißler

Der absolute Herrscher mag wie Nero sein, aber manchmal ist er wie Titus oder Marc Aurel; das Volk ist oft Nero, aber niemals Marc Aurel.    Antoine de Rivarol

Hängt die Armee vom Volk ab, so hängt schließlich die Regierung von der Armee ab.    Antoine de Rivarol

Die Macht ist die organisierte Gewalt, die Verbindung von Werkzeug und Gewalt. Die Welt ist voll von Gewalten, die nur ein Werkzeug suchen, um Mächte zu werden. Wind und Wasser sind Gewalten; in Verbindung mit einer Mühle oder Pumpe, die ihre Werkzeuge sind, werden sie Macht. Das Volk ist Gewalt, die Regierung Werkzeug; aus der Vereinigung beider konstruiert sich die politische Macht.    Antoine de Rivarol

Es gibt zwei Wahrheiten, die sich in dieser Welt niemals trennen lassen: Die erste Wahrheit ist, dass die Souveränität beim Volke liegt, und die zweite Wahrheit ist, dass das Volk die Souveränität niemals ausübt.    Antoine de Rivarol

Nur der Einzelne ist naturgewachsen, nicht das Volk. Das Volk ist ein menschlicher Organisationsbegriff.    Carl von Ossietzky

Ich bin der Ansicht, dass in Deutschland in der Zeit von 1918-1933 und vor allem 1933 nicht zu sehr die Masse des Deutschen Volkes politisch versagt hat, sondern gerade diejenige Schicht, eines Staates, die ein Volk politisch führen sollte, die Intelligenz.    Hans Scholl

Vergesst nicht, dass ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt.    Hans Scholl

Frieden unter den Völkern kann nur gedeihen, wenn wir auch im eigenen Volk friedlich miteinander umgehen lernen.    Richard von Weizsäcker

Das Volk ist derjenige Teil des Staates, der nicht weiß, was er will.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Das Volk, das sich nicht anerkannt findet, muss dieses Anerkannt werden produzieren, durch Krieg oder Kolonien.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Uns, dem deutschen Volke, sind die großen Ideale zu dauernden Gütern geworden, während sie anderen Völkern mehr oder weniger verloren gegangen sind. Es bleibt nur das deutsche Volk übrig, das an erster Stelle berufen ist, diese großen Ideen zu hüten, zu pflegen, fortzusetzen.    Wilhelm II.

Ein Volk, ein Reich, ein Irrtum.    Werner Finck

Wir wollen aber auch dagegen kämpfen, dass Millionen verschwendet werden für Mordzwecke und Bruderkrieg. Wir wollen, dass die Mordrüstungen ihr Ende nehmen und diese Millionen verwendet werden für die Bedürfnisse des Volkes! Feminine Politik? Nein! – Humane Politik!    [Adelheid Popp]

Wohltätigkeit an einem ganzen Volke ausgeübt, heißt Politik, und die Wohltätigkeit, die ein Volk zu seinem eigenen Gedeihen auszuüben versucht, ist die Politik dieses Volkes. Es gibt keine Politik, die nicht von Absichten der Wohlfahrt durchdrungen ist.    Theodor Herzl

Wir sind ein Volk, ein Volk.    Theodor Herzl

Immer wenn ich eine Religion sehe, die mich nicht für mein Volk kämpfen lassen will, sage ich: zur Hölle mit dieser Religion, deshalb bin ich ein Muslim.    Malcolm X

Große Kunst wird zwar immer aus sich alleine entstehen, aber ein Volk für sie fähig zu erhalten, dazu bedarf es einer gewissen Pflege von Wissen und einer Erziehung zu gedanklicher Aufmerksamkeit.    Gottfried Benn

Ich will Sie nicht von neuem kränken: Ich sage also, die Deutschen sind ein großartiges Volk, bloß man muss ihnen immerzu eins rechts und links in die Fresse hauen -, und sie nehmen das auch ruhig hin und finden es natürlich.    Gottfried Benn

Der Volkswille wird so gefiltert und gegängelt, dass er mit dem, was an der Spitze getrieben wird, nicht mehr viel zu tun hat.    [Golo Mann]

Man kann dem Volk wohl Gehorsam befehlen, aber kein Wissen.    Konfuzius

Es ist schwer, ein Volk zu regieren, das 246 Sorten Käse hat.    Charles de Gaulle

Volkes Stimme ist Gottes Stimme. (Lat.: Vox populi vox dei.)    Seneca

Lass mich den Aberglauben eines Volkes schaffen, und mir ist es gleich, wer ihm seine Gesetze oder seine Lieder gibt.    Mark Twain

Ihr habt mein Volk in die Irre geführt, ihr habt verkündet: Alles steht gut!, während es in Wirklichkeit gar nicht gut stand. Da baut sich mein Volk eine Mauer aus losen Steinen und ihr streicht Tünche darüber! (Heskiel 13,10)    Bibel

Gesetze verraten nicht das, was ein Volk ist, sondern das, was ihm fremd, seltsam, ungeheuerlich, ausländisch erscheint.    Friedrich Nietzsche

Ohne politische Erziehung ist das souveräne Volk ein Kind, das mit dem Feuer spielt und jeden Augenblick sein Haus in Gefahr bringt.    Johann Heinrich Pestalozzi

Man muss durchaus dem Volk nahe sein, wenn man es recht regieren will.    Johann Heinrich Pestalozzi





Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 307 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Volk" (Kategorie: Sonstige (293 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8