Zitate & Sprüche - Volk

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (307) zum Thema "Volk"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Das französische und das deutsche Volk sind nach meiner Ansicht davon überzeugt, dass nur eine Verständigung zwischen den beiden Völkern eine bessere Zukunft herbeiführen kann    Robert Bosch

Die Stärke liegt im arbeitenden Volk. Wenn es sein Joch trägt, dann nur, weil es hypnotisiert ist. Und nur darauf kommt es eben an: diese Hypnose zu zerstören.    Leo Tolstoi

Wird er nun nicht in der ersten Zeit wohl alle anlächeln und begrüßen, wem er nur begegnet, und behaupten, er sei gar kein Tyrann und ihnen vielerlei versprechen einzeln und gemeinsam, wie er denn auch Befreiung von Schulden und Verteilung von Äckern dem Volk gewährt und denen, die ihn umgeben, und wird sich gegen alle günstig und mild stellen? - Notwendig, sagte er. - Wenn er aber, denke ich, mit den äußeren Feinden sich teils vertragen, teils sie aufgerieben hat und also Ruhe vor jenen geworden ist, dann regt er zuerst immer irgendeinen Krieg auf, damit das Volk eines Anführers bedürfe.    Platon

Teurer Freund, du bist verloren!
Fürsten haben lange Arme,
Pfaffen haben lange Zungen,
Und das Volk hat lange Ohren!

(Quelle: Gedicht „Warnung“)    Heinrich Heine

Immer sind Millionen Menschen innerhalb eines Volkes nötig, damit ein Genius entsteht, immer müssen Millionen müßige Weltstunden verrinnen, ehe eine wahrhaft historische, eine Sternstunde der Menschheit in Erscheinung tritt.    Stefan Zweig

Wenn wir die Regierung abhalten können, unter dem Vorwand der Sorge für das Volk die Arbeit des Volkes zu vergeuden, dann wird das Volk glücklich sein.    Thomas Jefferson

Man muss das Volk vor sich selbst erschrecken lehren, um ihm Courage zu machen.    Karl Marx

Die Macht der Könige ist auf die Vernunft und auf die Torheit des Volkes gegründet und viel mehr auf die Torheit.    Blaise Pascal

Bildung macht frei. Daher die Förderung der Volksbildung; sie hebt ein Volk und macht es nicht nur geeignet, sich wirtschaftlich zu behaupten, sondern gibt ihm auch die Möglichkeit, politisch richtig zu handeln und Irrrlehren als solche zu erkennen.    Robert Bosch

So, wie ein Volk seine Toten verehrt, so offenbart sich seine Seele vor dir.    Konfuzius

Für das Gesetz soll ein Volk kämpfen wie für seine Mauer.    Heraklit

Das Volk, dass ein anderes unterjocht, schmiedet seine eigenen Ketten. (Quelle: Konfidentielle Mitteilung, 1870)    Karl Marx

Das Volk hat den nationalen Eid zur Rettung seines Landes mit eiserner Hand auf die Seiten der türkischen Geschichte geschrieben.    Kemal Atatürk

Wir Russen sind ein junges Volk; wir fangen soeben erst an zu leben, obgleich wir schon tausend Jahre da sind; aber zu einem großen Schiff gehört auch eine große Fahrt.    Dostojewski

Das vor uns liegende Jahrzehnt kann für unser Volk das glücklichste dieses Jahrhunderts werden.    Helmut Kohl

Das Proletariat hat das Volk kämpfen gelehrt und wird es zum Siege führen.    Wladimir Iljitsch Lenin

Das einzig wichtige für das türkische Volk ist, würdig und ehrenhaft zu leben. Die Grundlage dafür ist jedoch die Unabhängigkeit. Ein Staat kann im Reichtum und Überfluss leben, wenn er nicht unabhängig ist; hat er in der modernen Gesellschaft die Funktion eines Knechtes, wird er niemals einen höheren Status erreichen.    Kemal Atatürk

Wieder gutmachen muss das deutsche Volk, was in seinem Namen gesündigt worden ist. Wieder gutmachen muss zugleich das deutsche Volk sich selbst.    Herbert Wehner

In der Fraktion verliert der Volksvertreter den Blick für das Allgemeine.    Otto von Bismarck

Dass die Regierung das Volk vertrete, ist eine Fiktion, eine Lüge.    Leo Tolstoi

Das Volk schafft nicht aus dem Nichts heraus, sondern nur aus dem Erbe der gegenwärtigen und der vergangenen Kultur.    Wladimir Iljitsch Lenin

Ein unterrichtetes Volk lässt sich leicht regieren.    Friedrich II.

Die Kunst gehört dem Volk.    Wladimir Iljitsch Lenin

Die Herrschaft geht uneingeschränkt vom Volk aus.    Kemal Atatürk

Die Bürger sind nicht wegen der Konsuln und das Volk nicht wegen des Königs, sondern umgekehrt, die Konsuln wegen der Bürger, der König wegen des Volkes da.    Dante Alighieri

Völker kann man nicht auf die Couch eines Psychoanalytikers legen. Eine so große Couch gibt es nicht.    Konrad Adenauer

Ein großes Volk sowie ein selbständiger Staat wird nicht allein daran erkannt, dass es seine Feinde an den Grenzen abzuwehren wisse. Die Bedingung seiner Existenz ist, dass es dem menschlichen Geiste einen neuen Ausdruck erschaffe, ihn in neuen eigenen Formen ausspreche.    Leopold von Ranke

Die Furcht, die mächtigste der Leidenschaften, kann allein dem politischen Körper Bestand und Dauer sichern, ja sein Glück, wenn wechselseitige Furcht zwischen König und Volk besteht. Denn wenn das Volk den König fürchtet, so gibt es keine Aufstand, und wenn der König das Volk fürchtet, keine Unterdrückung.    Antoine de Rivarol

Bei keinem Volk hat es einen bedeutenden Gesetzgeber gegeben, der nicht auf Gott zurückgegangen wäre; denn andernfalls wären seine Gesetze nicht anerkannt worden.    Niccolo Machiavelli

Regierungen sind Segel, das Volk ist Wind, der Staat ist Schiff, die Zeit ist See.    Ludwig Börne

Zeige mir den Markt der Stadt und ich sage dir, ob dein Volk noch lebendig ist.    Ernst Jünger

Wenn der Staat eine Angelegenheit des Volkes ist und es kein Volk gibt, das nicht durch die Übereinstimmung des Rechts geeint wird, das Recht aber dort nicht vorhanden ist, wo es keine Gerechtigkeit gibt, so folgt daraus ohne Zweifel der Schluss, dass da kein Staat vorhanden ist, wo es keine Gerechtigkeit gibt.    Augustinus

Politische Tageserfolge können im Bewusstsein eines Volkes verblassen. Was aber bleibt und weiterwirkt, ist die Kraft und Geschlossenheit einer Haltung, hinter der eine Idee steht.    Konrad Adenauer

Goethe ist der deutschen Nation gar nicht der Dichterei usw. wegen gegeben, sondern dass sie aus seinem Leben einen ganzen vollen Menschen von Anfang bis zum Ende kennenlerne. Keinem anderen Volk ist je ein solches Geschenk von den Himmlischen gemacht worden.    Wilhelm Raabe

Es ist die fundamentale Idee der jüdischen Religion, dass Gott die Juden allen Völkern vorgezogen hat. Kraft dieser Idee hat Moses eine eherne Mauer zwischen seinem Volk und allen anderen Völkern errichtet. Ja mehr: Er lieferte dieses unglückliche Volk einer wahren Ächtung durch die Welt aus. Aber durch diesen Hass der Welt sicherte er ihm die Unsterblichkeit. Durch Liebe oder Gleichgültigkeit anderer Völker wären die Juden längst verschwunden.    Antoine de Rivarol

Der Staat […] ist die Sache des Volkes; Volk aber ist nicht jede beliebig zusammengewürfelte Anhäufung von Menschen, sondern der Zusammenschluss einer größeren Zahl, die durch eine einheitliche Rechtsordnung und ein gemeinsames Staatsziel zu einer Gesellschaft wird.    Marcus Tullius Cicero

Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?    Bertolt Brecht

Das Volk besteht darauf, seine Wunder, seine Helden und Heldinnen, seine Heiligen, Märtyrer und Gottheiten zu haben, um die Kraft der Liebe, der Bewunderung und der Anbetung an ihnen üben zu können, und seine Judasse und Teufel, um die Möglichkeit zu haben, in Zorn zu entflammen und doch zu fühlen, dass dieser Zorn ein Gott wohlgefälliger Zorn ist.    George Bernard Shaw

Wird ein Land mit Unterdrückung regiert, dann ist das Volk bedrückt und verschlagen.    Lao-tse

Es steht und fällt ein Volk mit seinen Frauen.    Friedrich Schiller





Treffer 240 bis 280 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 307 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Volk" (Kategorie: Sonstige (293 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8