Zitate & Sprüche - Verstand

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (300) zum Thema "Verstand"

— Lesen sie, welche knackigen Weisheiten prominente Denker & Dichter in Form von Zitaten und Sprüchen zum Thema Vernunft / Verstand formuliert haben.

— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Die Vernunft täuscht uns öfter als die Natur.    [Luc de Clapiers]

Im Zustand innerer Verbundenheit bist du wesentlich aufmerksamer, wacher, als wenn du mit deinem Verstand identifiziert bist. Du bist völlig gegenwärtig. Und auch die Schwingung des Energiefeldes, welches den physischen Körper am Leben erhält, wird erhöht.    [Eckhart Tolle]

Ein "Kopf" ist, der viel Verstand, das heißt Auffassung, Abstraktion und Reflektion hat.    [Immanuel Kant]

Existenz ist nur im gegenwärtigen Moment. Der Verstand ist niemals im gegenwärtigen Moment.    [Osho]

Hast du Verstand und ein Herz, so zeige nur eines von beiden,
Beides verdammen sie dir, zeigest du beides zugleich.

(Gedicht: Guter Rat)    [Friedrich Hölderlin]

Der gesunde Verstand sagt uns, dass die Dinge der Erde nur sehr wenig Realität besitzen und dass es wahre Wirklichkeit nur in den Träumen gibt.    [Charles Baudelaire]

Es gibt Menschen die geizen mit ihrem Verstand wie andere mit ihrem Geld.    [Ludwig Börne]

Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft.    [Ludwig Anzengruber]

Wer die Welt nicht von Kind auf gewohnt wäre, müsste über ihr den Verstand verlieren. Das Wunder eines einzigen Baumes würde genügen, ihn zu vernichten.    [Christian Morgenstern]

Ich bin verpflichtet, meinen Gegnern Argumente zu liefern, aber nicht Verstand.    [Benjamin Disraeli]

Der Überfluß pflegt auch den allerweisesten Verstand zu blenden    [Friedrich II.]

Glück und Verstand gehen selten Hand in Hand.    [Johann Nepomuk Nestroy]

Unsere Vernunft macht uns oft unglücklicher als unsere Leidenschaften und man kann sagen, dass der Mensch dem Kranken gleicht, den sein Arzt vergiftet hat.    [Nicolas Chamfort]

Derer sind wenige, die Verstand haben.    [Dante Alighieri]

Mimik ist die wortlose Äußerung von Gedanken, die man mit der Zunge verschweigen wollte. Das wahre am Menschen erkennt man nur am Verstand.    [Joachim Panten]

Verstand ist das größte Kapital.    [Sprichwörter]

Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte, wie Verstand, wäre vieles einfacher.    [Linus Pauling]

Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerläßlich ist.    [William Shakespeare]

Es ist so bequem, unmündig zu sein. Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat, einen Seelsorger, der für mich ein Gewissen hat, einen Arzt, der für mich Diät beurteilt, und so weiter, so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen.    [Immanuel Kant]

Wenn die Leute jemand zu einer Dummheit verleiten wollen, dann sagen sie: Sei doch vernünftig.    [Arthur Miller]

Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.    [Bertolt Brecht]

Solange unsere Sicherheit kein Kind der Vernunft sein kann, muss sie eine Tochter des Schreckens sein.    [Winston Churchill]

Politik ist der stets neu zu schaffende Kompromiss von Macht und Vernunft.    [Carl Friedrich von Weizsäcker]

Man soll alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.    [Johann Wolfgang von Goethe]

Wenn der Mann das Amt hat und die Frau den Verstand, dann gibt es eine gute Ehe.    [Marie von Ebner-Eschenbach]

Wer sich an die Phantasie der Menschen wendet, wird immer den besiegen, der auf ihren Verstand einwirken will.    [Friedrich II.]

Das Vorurteil ist die hochnäsige Empfangsdame im Vorzimmer der Vernunft.    [Karl Heinrich Waggerl]

Der Mensch ist vielerlei. Aber vernünftig ist er nicht.    [Oscar Wilde]

Die meisten Frauen wählen ihr Nachthemd mit mehr Verstand als ihren Mann.    [Coco Chanel]

Es gibt eine Vernunft des Herzens, die der Verstand nicht kennt. Man erfährt es bei tausend Dingen.    [Blaise Pascal]

Wo die Eitelkeit anfängt, hört der Verstand auf.    [Marie von Ebner-Eschenbach]

Kinder und Greise fabeln. Die ersten, weil ihr Verstand die Herrschaft über die Phantasie noch nicht gewonnen, die zweiten, weil er sie verloren hat.    [Marie von Ebner-Eschenbach]

Es ist das Herz, das Gott fühlt, und nicht der Verstand.    [Blaise Pascal]

Zwischen gutem Verstand und gutem Geschmack besteht derselbe Unterschied wie zwischen Ursache und Wirkung.    [Jean de La Bruyere]

Der Verstand ist ein Schuft. Dummheit dagegen ist offenherzig und ehrlich.    [Dostojewski]

Der Intellekt hat ein scharfes Auge für Methoden und Werkzeuge, aber er ist blind gegen Ziele und Werte.    [Albert Einstein]

Wo Verstand befiehlt, ist der Gehorsam leicht.    [Theodor Fontane]

Wahrheit benötigt Reinheit und einen klaren Verstand.    [Adolf Hitler]

Und wer nicht Verstand genug hat, die Macht festzuhalten, der hat auch nicht Verstand genug, sie wieder zurückzugewinnen.    [Joseph Goebbels]





Treffer 240 bis 280 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 300 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Verstand" (Kategorie: Geist (146 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8