Zitate & Sprüche - Tanzen

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (88) zum Thema "Tanzen"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Wir können nur eine kurze Distanz in die Zukunft blicken, aber dort können wir eine Menge sehen, was getan werden muss.    Alan Turing

Der erste Nachteil von Zorn ist, dass er deinen inneren Frieden zerstört.
Der Zweite ist, dass er deine Sicht auf die Wirklichkeit verzerrt.

Wenn du darüber nachdenkst, wirst du verstehen, dass Zorn und Wut uns nicht weiterhilft, sondern nur destruktiv auf uns wirkt. Somit können wir beginnen, uns von Wut und Zorn zu distanzieren, sollten diese Gefühle in uns aufkommen.    Dalai Lama

Es heißt, ich hätte sehr unsolid getanzt. Aber es reut mich nichts, dazu war mir der Abend viel zu nett.    Sophie Scholl

Wer auf einem Ball die Masken beobachtet hat, wie sie verliebt miteinander tanzen, einander an den Händen halten und sich im nächsten Augenblick ohne das geringste Bedauern auf Nimmerwiedersehen trennen, der kann sich eine Vorstellung vom Wesen der Welt machen.    Luc de Clapiers

Der Begriff ist die Wahrheit der Substanz.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Alle Wege führen zum selben Ziel: andere davon zu überzeugen, wer wir sind. Und wir müssen Einsamkeit, Schwierigkeiten, Isolation und Schweigen erfahren, um den verzauberten Ort zu erreichen, wo wir unseren tolpatschigen Tanz tanzen und unsere sorgenvolles Lied singen können.    Pablo Neruda

Manche Männer erwarten die Untreue ihrer Frau mit der gleichen Spannung, mit der sie im Zirkus den Absturz eines Seiltänzers erwarten.    Henry Miller

Die Akzeptanz der Unterschiede ist Voraussetzung für die Überraschung von Gemeinsamkeiten.    Peter Ustinov

Tanzen ist, träumen mit den Beinen    Redewendungen

Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde.    Friedrich Nietzsche

Tanz ist ein Telegramm an die Erde mit der Bitte um Aufhebung der Schwerkraft.    Fred Astaire

Die Guten gehn im gleichen Schritt. Ohne von ihnen zu wissen, tanzen die anderen um sie die Tänze der Zeit.    Franz Kafka

Alles wird man ja satt, des Schlafes sogar und der Liebe,
auch des süßen Gesangs und bewunderten Reigentanzes.    Homer

Ich kann weiterkämpfen, bis ich alt und grau bin, denn ich weiß, wie man zuschlägt und davon tänzelt.    Muhammad Ali

Normalerweise brennt man, wenn man sich dem 50. Geburtstag nähert, mit einer kubanischen Tänzerin durch. Einen Roman zu schreiben, war weniger kostspielig. Ich hatte meine Professorenstelle, meine Bücher waren in mehrere Sprachen übersetzt und es fehlte an einer Herausforderung. Deshalb hatte ich eines Tages Lust, etwas Neues auszuprobieren. Ich dachte damals, ich schreibe einen Roman mit einer Auflage von 3.000, so zum eigenen Vergnügen.    Umberto Eco

Nicht der Hammerhieb, sondern der Tanz des Wassers rundet den Kiesel zu Schönheit.    Rabindranath Tagore

Der gleiche Strom des Lebens, der Tag und Nacht durch meine Adern fließt, fließt durch die Welt und tanzt in rhythmischen Maßen.    Rabindranath Tagore

Alles, was sich manifestiert, singt nur ein einziges Lied – das der Leere und der Fülle. Wir nehmen die Welt der Erscheinungen und des Bewusstseins wahr, die Welt des Lichts und der Finsternis, die sich in einem Tanz offenbaren, in dem es keine Trennung gibt.    Jack Kornfield

Der einzige Weg eine Veränderung sinnvoll zu nutzen, besteht darin, hin einzutauchen, sich mit ihr zu bewegen und sich dem Tanz anzuschließen.    Alan Watts

Wir müssen Gott als Form ohne Form verstehen, und als Substanz ohne Substanz, denn Er hat keine Formen.    Meister Eckhart

Um Gott durch die Seele wahrzunehmen, muss sie blind sein. Deshalb sagte er [der hl. Paulus]: "Er sah das Nichts" von dessen Licht alles Licht kommt, von dessen Substanz alle Substanz kommt.    Meister Eckhart

Niemals ist irgendetwas so ähnlich, so verwandt, so eins geworden mit einem anderen, wie die Seele mit Gott in dieser Geburt wird … In dieser Geburt fließt Gott in die Seele mit einem solch blendenden Licht, dass Gott und die Seele zu einem gemeinsamen Geist, einer Substanz, einer Einheit verschmelzen.    Meister Eckhart

Sobald die Arbeitsmaschine alle zur Bearbeitung des Rohstoffs nötigen Bewegungen ohne menschliche Beihilfe verrichtet und nur noch menschlicher Nachhilfe bedarf, haben wir ein automatisches System der Maschinerie. An die Stelle der einzelnen Maschine tritt hier ein mechanisches Ungeheuer, dessen Leib ganze Fabrikgebäude füllt und dessen dämonische Kraft, erst versteckt durch die fast feierlich gemessene Bewegung seiner Riesenglieder, im fieberhaft tollen Wirbeltanz seiner zahllosen eigentlichen Arbeitsorgane ausbricht. (Quelle: Das Kapital)    Karl Marx

Poesie ist ein Echo, das einen Schatten zum Tanzen auffordert.    Carl Sandburg

Ab und an sind die Vereinigten Staaten ungefähr so elegant wie ein Elephant beim Spitzentanz.    Peter Ustinov

Die Liebe ist nichts anderes als ein Seiltanz von Amateuren ohne Balancierstange und Netz.    Peter Altenberg

Schopenhauer, der letzte Deutsche, der in Betracht kommt der ein europäisches Ereignis gleich Goethe, gleich Hegel, gleich Heinrich Heine ist, und nicht bloß ein lokales, ein „nationales“, ist für einen Psychologen ein Fall ersten Ranges: nämlich als bösartig genialer Versuch, zu Gunsten einer nihilistischen Gesamt-Abwertung des Lebens gerade die Gegen-Instanzen, die großen Selbstbejahungen des „Willens zum Leben“, die Exuberanz-Formen des Lebens in’s Feld zu führen.    Friedrich Nietzsche

Soll der Bär tanzen, muss er jung in die Schule gehen. (Quelle: Russisches Sprichwort)    Sprichwörter

Schiller: Hier feiert der Gedanke seine Orgien – nüchterne Begriffe, weinlaub-umkränzt, schwingen den Thyrsos, tanzen wie Bacchanten – besoffene Reflexionen.    Heinrich Heine

Oh Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit Dir nichts anzufangen.    Augustinus

Die Teufel weinen nicht, wenn die Nonnen tanzen. (Quelle: Russisches Sprichwort)    Sprichwörter

Gewissen ist ein Synonym für ethische Überzeugungen und kann durch Instanzen nicht geprüft werden.    [Manfred Opel]

Wer nicht richtig tanzen kann, macht den Boden dafür verantwortlich. (aus dem Hinduismus)    Sprichwörter

Es sind nicht alle lustig, die tanzen.    [Christoph Lehmann]

Die zuletzt tanzen, bekommen den meisten Beifall. (aus Simbabwe)    Sprichwörter

... auf der Suche nach der Wahrheit die sich tanzen lässt.    Friedrich Nietzsche

Die Wahrheit ist von dieser Welt; sie wird in ihr dank vielfältiger Zwänge hervorgebracht. Und sie hat in ihr geregelte Machtwirkungen inne. Jede Gesellschaft hat ihre Wahrheitsordnung, ihre allgemeine Politik der Wahrheit: das heißt Diskursarten, die sie annimmt und als wahr fungieren lässt; die Mechanismen und die Instanzen, die es gestatten, zwischen wahren und falschen Aussagen zu unterscheiden    Michel Foucault

Das hab’ ich in meinen fünf Jahren bei der BBC in London gelernt: Distanz halten, sich nicht gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten, nicht in öffentliche Betroffenheit versinken, im Umgang mit Katastrophen cool bleiben, ohne kalt zu sein.

Nur so schaffst du es, daß die Zuschauer dir vertrauen, dich zu einem Familienmitglied machen, dich jeden Abend einschalten und dir zuhören.    Hanns Joachim Friedrichs

Ein Kleid, das sie heute einen Schlafrock nennen, tragen sie morgen zum Tanze, und umgekehrt.    Heinrich von Kleist

Der wahrhaft Geldgläubige verehrt das Geld nicht, weil man sich damit alles kaufen kann, sondern weil es seine höchste Instanz, sein Polarstern, der Sinngeber seines Daseins ist.    Egon Friedell





Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 88 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Tanzen" (Kategorie: Elementar (314 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3  


Werbung