Zitate & Sprüche - Sterben

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (269) zum Thema "Sterben"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Wenn in den Familien Eintracht herrscht, ist es so schön, zu leben und zu sterben, wo man aufgewachsen ist!    Emile Zola

Nicht vorzeitig zu sterben, wäre geradezu eine natürliche Genialität, wenn nicht gerade Intelligenz dazu gehörte, die man eben zufällig nicht hat.    Peter Altenberg

Die meisten reichen Leute fürchten sich so vorm Sterben. Sie sind doch schon alle tot bei Lebzeiten, was gibt’s da noch für ein Sterben?    Peter Altenberg

Wenn du stirbst, bist du vollkommen glücklich und deine Seele lebt irgendwo weiter. Ich habe keine Angst vorm Sterben. Totale Ruhe nach dem Tod. Jemand anderes zu werden, ist die beste Hoffnung, die ich habe.    Kurt Cobain

Wisst, nur zum Sterben war dies Leben und gegeben,
und was der Tod uns schenkt, das ist das wahre Leben.    Christoph Martin Wieland

Was hat man denn gegen den Krieg? Etwa dass Menschen, die doch einmal sterben müssen, dabei umkommen?    Augustinus

Sei gerecht in Wort und Tat und gewöhne dir an, dich nie unüberlegt zu verhalten, sondern erkenne, dass es allen bestimmt ist zu sterben.    Pythagoras

Man hat den Eindruck, dass die Wissenschaft sich sozusagen auf breiter Front einem Gebiet nähert, in dem das Leben und Sterben der Menschen im großen und in der unheimlichsten Weise vom Handeln einzelner ganz kleiner Menschengruppen abhängig werden kann.    Werner Heisenberg

Es ist seltsam, wieviele innere Tode manch einer sterben muss, ehe er weiß, wozu er geboren ist.    [Hans Kruppa]

Doch wenn ich sterben muss, um zu wissen, dass ich unsterblich bin, habe ich keine grosse Eile, diese Wahrheit zu erfahren.    Giacomo Casanova

Das wäre ein sauberer Gott, der nichts Besseres darstellte, als diese zappelnde, leidende, blutende, sterbende Welt, deren Wesen eines das andre fressen und nur dadurch bestehn.    Arthur Schopenhauer

Der Narr lebt arm, um reich zu sterben.    [Barthold Heinrich Brockes]

Der ist ein Narr, der arm lebt, um reich zu sterben.    Unbekannt

Die Alten fürchteten den Tod. Die Christen fürchten nur noch das Sterben.    [Augustus Hare]

Der Welt mehr geben, als sie uns gibt, die Welt mehr lieben, als sie uns liebt; nie um den Beifall der Menge werben, macht ruhig leben und selig sterben.    [Friedrich von Bodenstedt]

Am Tage, da einer alles weiß, lass ihn ruhig sterben. (aus dem Sudan)    Sprichwörter

Die Überalterung nimmt immer mehr zu: Immer mehr Menschen sterben im letzten Lebensjahr.    Gerhard Kocher

Der Mensch ist das einzige Lebewesen auf Erden, das weiß, dass es sterben muss.    [Max Rychner]

Nun ist es Zeit wegzugehen: für mich, um zu sterben, für euch, um zu leben. Wer von uns dem Besseren entgegengeht, ist jedem verborgen.    Sokrates

Wer vom Sterben weiß, holt sich den Tod, die anderen holt er.    Hans Kudszus

Wenn wir aus dieser Welt durch Sterben uns begeben,
so lassen wir den Ort, wir lassen nicht das Leben.    [Friedrich von Logau]

Ich habe solche Angst zu sterben. Aber damit verhindere ich nicht meinen Tod - sondern behindere mein Leben.    [Kristiane Allert-Wybranietz]

Die Menschen sind eher bereit für Träume zu sterben als für Realitäten.    [Peter Scholl-Latour]

Selbst wenn das Sterben vom Willen des Menschen abhinge, würde keiner am Leben bleiben.    Friedrich Hebbel

Wenn jemand meine Tante auf den Tod anspricht, pflegt sie zu sagen: "Sterben? Das mach ich erst ganz am Schluss."    Peter Hohl

In Ihrem Alter, sagte der Arzt, ist Sterben besonders gefährlich.    Werner Mitsch

Was uns beim Sterben weh tut, ist das Leben.    Jean Anouilh

Bang hab ich gedacht: Sterben müsst ich, hätt ich dich noch lieber.    Ricarda Huch

Sterben ist doch wie ein Wechsel in ein anderes Leben, wenn eine Rolle zu Ende ist und eine neue anfängt.    [Karl Heinz Kreienbaum]

Wer für sein Lieb nicht sterben kann, ist keines Kusses wert.    [Theodor Körner]

Männer, die in Stiefeln zu sterben hoffen, verunglücken gar zu oft in Pantoffeln. (Indianer)    Sprichwörter

Sterben mag ich nicht. Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben.    [Roberto Benigni]

Lerne, als würdest du ewig leben. Lebe, als müsstest Du morgen sterben. Mach dir keine Gedanken über Dinge, die sich deiner Kontrolle entziehen. Es schadet deiner Leistung dort, wo du Einfluss hast. Charakter ist wichtiger als Prestige.    [John Wooden]

Wer nicht für Freiheit sterben kann, der ist der Kette wert.    Gottfried August Bürger

Viele, die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch nicht so rasch mit einem Todesurteil bei der Hand.    [J.R.R. Tolkien]

Menschen sollen an der Hand eines anderen Menschen sterben und nicht durch die Hand eines anderen Menschen    [Franz König]

Besser sterben als leben, wenn man nicht bloß vor den Feinden, sondern auch vor den Freunden in stetem Misstrauen leben muss.    Plutarch

Man sollte wirklich nur die zusammen leben lassen, die ohne einander sterben würden.    Ludwig Anzengruber

Und wenn Freiheit und Gerechtigkeit in Ewigkeit nichts als eine schöne Morgenröte wäre, so will ich lieber mit der Morgenröte sterben, als den glühenden, ehernen Himmel der Despotie über meinem Schädel brennen zu lassen.    Johann Gottfried Seume





Treffer 200 bis 240 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 269 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Sterben" (Kategorie: Zustand (244 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7  


Werbung