Zitate & Sprüche - Sprache

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (256) zum Thema "Sprache"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Deutsch ist die gemeinsame Sprache, die Deutsche und Österreicher trennt.    Friedrich Torberg

Sprachkunde, lieber Sohn, ist Grundlag’ allem Wissen;
derselben sei zuerst und sei zuletzt beflissen!    Friedrich Rückert

Esperanto könnte aus denselben Gründen als Weltsprache funktionieren, aus denen diese Funktion im Laufe der Jahrhunderte von natürlichen Sprachen, wie dem Griechischen, Lateinischen, dem Französischen, dem Englischen oder dem Kisuaheli erfüllt worden ist. (Quelle: Die Suche nach der vollkommenen Sprache)    Umberto Eco

Schreiben ist nur eine Art des Sprechens, bei der man nicht unterbrochen wird.    Jules Renard

Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.    William Butler Yeats

Man lerne den Stil aus dem Sprechen und nicht Sprache aus künstlichem Stil.    Johann Gottfried Herder

Sprache kann schöpferisch oder zerstörerisch sein. Achtsames Sprechen kann wahres Glück bringen; unachtsames Sprechen kann töten.    Thich Nhat Hanh

Es gibt Momente, wo ich finde, dass die Sprache noch gar nichts ist.    Ludwig van Beethoven

Kunst ist Sprache: also im höchsten Sinn soziale Funktion.    Gerhart Hauptmann

Als ich klein war, glaubte ich, die Ausländer hätten überhaupt keine Sprache, sie täten nur so, als sprächen sie miteinander.    Jean Cocteau

Slang ist Sprache, die ihre Jacke auszieht, die Hemdärmel aufkrempelt, in die Hände spuckt und an die Arbeit geht.    Carl Sandburg

Der Neid kann sich nicht verbergen. Er klagt an und verurteilt, ohne Beweise zu haben; er übertreibt die Fehler; er hat maßlose Namen für die geringsten Irrtümer, und seine Sprache ist voll Bitterkeit, Übertreibung und Missgunst. Mit unerbittlichem Hass und rasender Wut stürzt er sich auf jedes wirkliche Verdienst; er ist blind, jähzornig, gefühllos, brutal.    Luc de Clapiers

Was teilt die Sprache mit? Sie teilt das ihr entsprechende geistige Wesen mit. Es ist fundamental zu wissen, dass dieses geistige Wesen sich in der Sprache mitteilt und nicht durch die Sprache.    Walter Benjamin

Und darum ist der Güter Gefährlichstes, die Sprache dem Menschen gegeben, damit er schaffend, zerstörend, und untergehende, und wiederkehrend zur ewiglebenden, zur Meisterin und Mutter, damit er zeuge, was er sei, geerbt zu haben, gelernt von ihr, ihr Göttlichstes, die allerhaltende Liebe.    Friedrich Hölderlin

Glaube mir und denk, ich sags aus tiefer Seele dir: die Sprache ist ein großer Überfluss. Das Beste bleibt doch immer für sich und ruht in seiner Tiefe, wie die Perle im Grund des Meeres.    Friedrich Hölderlin

Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten. (Aus: Brot und Freiheit. Ansprache vom 10. Mai 1953 an der Arbeitsbörse von St-Etienne.)    Albert Camus

Alle Religion, alle Form ist nur Sprache, nur ein Versuch, das Weltgefühl aus uns herauszustellen. Daher hat jeder auf seine Weise recht.    Ernst Barlach

Zum Befehlen oder Gebieten brauche ich gern die deutsche, im Frauenzimmer gern die französische, im Rat die italienische Sprache.    Kaiser Karl V.

Wir Deutschen haben ein tiefes Misstrauen gegen alles, was leicht geht. Selbst das Wörtchen „vielleicht“ klingt in der deutschen Sprache fatal.    Bertolt Brecht

Wahrhaftig, du bist auch einer von denen, denn deine Sprache verrät dich. (Quelle: Bibel: Mt 26,73)    Bibel

Sprache: Musik zur Verzauberung der Schlangen, die einen fremden Schatz hüten.    Ambrose Bierce

Rin in die Kartoffeln – raus aus den Kartoffeln!    Redewendungen

Jemandem ins Gehege kommen.    Redewendungen

Jede Sprache ist Bildersprache.    Wilhelm Busch

In ihrer Jugend hysterisch, wird die Frau in höherem Alter leicht zur Betschwester; wenn ihr im Alter einiges von ihrer Energie verblieben ist, so spricht ihr Kopf nach wie vor die Sprache der Sinne, mögen diese auch längst verstummt sein.    Denis Diderot

In der Sprache der Liebe gibt es keine Pleonasmen.    Jean Paul

Ich habe die Muttersprache mit den Kindesbeinen eingesogen.    Heinz Erhardt

Eine fremde Sprache kann man in sechs Wochen erlernen, für die eigene reicht das Leben nicht.    [Peter Tille]

Ein Mensch, der vier Sprachen kann, hat den Wert von vier Menschen.    [Anne Louise Germaine de Staël]

Die Träne ist die Sprache der Seele und die Stimme des Gefühls.    [Filippo Pananti]

Die Sprache reicht zur Verständigung nicht aus.    Bertolt Brecht

Die Sitte kann keinem Menschen erlassen werden; sie ist eine Allerweltssprache, ohne die man nicht verstanden wird.    [Clemens Brentano]

Die Liebe hat ihre eigene Sprache, die Ehe kehrt zur Landessprache zurück. (Quelle: Russisches Sprichwort)    Sprichwörter

Die deutsche Sprache ist die Orgel unter den Sprachen.    Jean Paul

Der Nationalismus, das ist die Liebe, die mich mit den Dummköpfen meines Landes verbindet, mit den Beleidigern meiner Sitten und den Schändern meiner Sprache.    Karl Kraus

Denn es ist eine Kluft zwischen oben und unten, größer als zwischen dem Berg Himalaja und dem Meer. Und was oben vorgeht, erfährt man unten nicht, und nicht oben, was unten vorgeht. Und es sind zwei Sprachen oben und unten. Und zwei Maße zu messen.    Bertolt Brecht

Das wird an der Sprache liegen.    [Rudi Völler]

Auch wer Sprache zum Verbergen benutzen will, verrät, was er verbergen will.    [Martin Walser]

Tipp für Stellungsuchende: Eine Fürsprache ist mehr wert als zwei Fremdsprachen.    [Ruth Herrmann]





Treffer 160 bis 200 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 256 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Sprache" (Kategorie: Bildung (188 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7