Zitate & Sprüche - Selbsterkenntnis

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (97) zum Thema "Selbsterkenntnis"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Kein Breitengrad, der nicht dächte, er wäre Äquator geworden, wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre.    [Mark Twain]

Neurose und Psychose sind die Ausdrucksformen entmutigter Menschen.    [Alfred Adler]

Alles was uns an anderen missfällt, kann uns zu besserer Selbsterkenntnis führen.    [Carl Gustav Jung]

Menschenkenntnis, als die Hauptsache bei dem Umgang mit Menschen, wird am sichersten auf dem Wege der Selbsterkenntnis gefunden.    [Adolph Freiherr von Knigge]

Ich weiß, wer ich war, als ich heute Morgen aufgestanden bin, aber ich glaube, ich habe mich seitdem mehrmals verändert.    [Lewis Carroll]

Selbsterkenntnis gibt dem Menschen das meiste Gute, Selbsttäuschung aber das meiste Übel.    [Sokrates]

Wer andere kennt, ist klug; wer sich selbst kennt, ist verzweifelt.    [Zhuangzi]

Wer sein Inneres wahrt, dass es nicht überfließt nach außen, der hat den Geist, der die Bildung des inneren Einklangs zustande bringt.    [Zhuangzi]

Solange die Erde rund ist, führen alle Wege auf ihr zu uns selbst zurück.    [Friedrich Sieburg]

Das falsche, unglückliche Selbst, das in der Identifikation mit dem Verstand begründet ist, lebt von der Zeit. Es weiß genau, dass der gegenwärtige Moment seinen eigenen Tod bedeutet, und fühlt sich natürlich von ihm bedroht. Es wird alles tun, um dich aus ihm herauszuholen. Es wird versuchen, dich in der Zeit gefangen zu halten.    [Eckhart Tolle]

Wer seine Wurzeln nicht kennt, kennt keinen Halt.    [Stefan Zweig]

Wer einmal sich selbst gefunden, der kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren. Wer einmal den Menschen in sich begriffen hat, der begreift alle Menschen.    [Stefan Zweig]

Für den nach Glückseligkeit strebenden Menschen kann es kein schlimmeres Übel geben als die innere Zerrissenheit.    [Karl Barth]

Haben wir jedoch die Selbstsucht aufgegeben, so bleibt in uns einzig die Liebe zum Gemeinwesen zurück.    [Tommaso Campanella]

Sage: Ich bin Ich! Und wie du sagest, fühl es auch
in deinem kleinen Ich des großen Iches Hauch.    [Friedrich Rückert]

Wir können uns selbst nicht erkennen, wenn wir uns nicht lieben. Und nur die Liebe lässt uns tiefer in uns eindringen und erkennen, wer wir in Wahrheit sind. Sich selbst zu lieben ist etwas anderes, als um sich selbst zu kreisen.    [Anselm Grün]

Wer andere besiegen will,
muss sich erst selbst besiegen.
Wer andere beurteilen will,
muss sich erst selbst beurteilen.
Wer andere erkennen will,
muss sich erst selbst erkennen.    [Lü Bu We]

Sag mir, wo bist du denn daheim, wenn nicht bei dir selbst?    [Thomas von Kempen]

Erst stand im höchsten Rang das Ich,
Litt Du und Er kaum neben sich,
Und jedes Nicht-Ich schien ihm nichtig,
Das Ich macht’ alle Dinge richtig.    [August Wilhelm Schlegel]

Wer niemals außer sich geriet, wird niemals in sich gehen.    [Paul Heyse]

Der Weg zur "Weisheit" oder zur "Freiheit" ist der Weg zu deinem inneren Wesen. Dies ist die einfachste Definition der Metaphysik.    [Mircea Eliade]

Das Wort Subjekt hat einen zweifachen Sinn: vermittels Kontrolle und Abhängigkeit jemandem unterworfen sein und durch Bewusstsein und Selbsterkenntnis seiner eigenen Identität verhaftet sein. Beide Bedeutungen unterstellen eine Form von Macht, die einen unterwirft und zu jemandes Subjekt macht    [Michel Foucault]

Irgendwann, irgendwie, irgendwo wirst du dich selbst finden. Dieser, und nur dieser Moment kann die glücklichste oder traurigste Stunde deines Lebens sein.    [Pablo Neruda]

Ich - ich im weitesten Sinne des Wortes, d.h. jedes bewusst denkende geistige Wesen, das sich als »Ich« bezeichnet oder empfunden hat - ist die Person, sofern es überhaupt eine gibt, welche die »Bewegung der Atome« in Übereinstimmung mit den Naturgesetzen leitet.
   [Erwin Schrödinger]

Das Du ist wer erste Schritt zum Wir.    [Fred Ammon]

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte.    [Helen Keller]

Rechne mit deinen Defekten. Gehe von deinen Beständen aus, nicht von deinen Parolen.    [Gottfried Benn]

Wenn du damit leben kannst, nicht zu wissen, wer du bist, dann bist du das, was übrig bleibt – das Sein hinter dem Menschsein, ein Feld purer Möglichkeiten anstelle von etwas, das schon definiert ist. Gib es auf, dich zu definieren, dir selbst und anderen gegenüber.    [Eckhart Tolle]

Alles steht zum besten mit dir, auch wenn schier alles zu misslingen scheint, solange du nur mit dir selber im reinen bist. Umgekehrt stimmt nichts mit dir, selbst wenn es äußerlich gut zu gehen scheint, solange du nicht mit dir selber im reinen bist.    [Mahatma Gandhi]

Selbsterkenntnis ist das wichtigste Resultat aller Bildung.    [Ernst von Feuchtersleben]

Keine Autorität kann Ihnen Kenntnisse über sich selbst vermitteln. Und ohne Selbsterkenntnis gibt es keine Befreiung von Unwissenheit und Leid.    [Jiddu Krishnamurti]







Treffer 0 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 97 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Selbsterkenntnis" (Kategorie: Geist (258 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien:
           weiter    

Seiten:       1      2      3