Zitate & Sprüche - Schlaf

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (76) zum Thema "Schlaf"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Ein Stellvertreter ist ein Mann, der sich jeden Morgen nach unserem Befinden erkundigt und sehr enttäuscht ist, wenn man gut geschlafen hat.    [Charles de Gaulle]

Kandinsky ist voll unbegrenzten Lebens. Die Flächen, über die man hinüber träumt, sprühen und schlafen nie.    [August Macke]

Auch Schlafen ist eine Form der Kritik, vor allem im Theater.    [George Bernard Shaw]

Ich wundere mich, dass man für Träume noch nichts zahlen muss. Träume sind ja eine Art Fernsehen im Schlaf.    [Alberto Sordi]

Die alte Idee von einem Komponisten, der plötzlich eine grandiose Idee hat und die ganze Nacht damit verbringt, sie aufzuschreiben, ist Unsinn. Die Nacht ist zum Schlafen da.    [Benjamin Britten]

Den Ahnungslosen schenkt der Herr einen leichten Schlaf.    [Julius Cäsar]

Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt.    [Bob Dylan]

Fünf Heilmittel gegen Schmerzen und Traurigkeit:

Tränen,
das Mitleid der Freunde,
der Wahrheit ins Auge sehn,
schlafen,
baden.    [Thomas von Aquin]

Dies frühzeitige Aufstehen macht einen ganz blödsinnig. Der Mensch muss seinen Schlaf haben.    [Franz Kafka]

Was bist du? Elend bin ich. Zwei Brettchen gegen die Schläfen geschraubt habe ich.    [Franz Kafka]

Auf jeden Mann der im Schlaf redet, kommen mindestens zehn, die schweigen und dazu selig lächeln.    [Karl Farkas]

Wer die Macht hat, hat natürlich auch die Macht, andere am Schlafen zu hindern.    [Jack London]

Der Teufel schläft nicht.    [Dostojewski]

Gut schläft, wer gar nicht merkt, dass er schlecht schläft.    [Publilius Syrus]

Ohne Begeisterung schlafen die besten Kräfte unseres Gemütes. Es ist ein Zunder in uns, der Funken will.    [Johann Gottfried Herder]

Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen.    [Stanislaw Jerzy Lec]

Wer nichts weiß und weiß nicht, dass er nichts weiß, ist ein Tor - meide ihn.

Wer nichts weiß und weiß, daß er nichts weiß, ist bescheiden - belehre ihn.

Wer etwas weiß und weiß nicht, daß er etwas weiß, ist im Schlafe - wecke ihn.

Wer etwas weiß und weiß, daß er etwas weiß, ist weise - folge ihm.    [Sokrates]

Schlaf ist Unhöflichkeit gegenüber der Nacht.    [Hans Kudszus]

Schlaf ist mir lieb, doch über alles preise ich, Stein zu sein. Währt Schande und Zerstören, nenn ich es Glück: Nicht sehen und nicht hören.    [Michelangelo]

Denn schlaflos ist der Kranken Schlaf - Und lauscht und sieht alles.    [Sophokles]

Lass den Schlaf nicht in deine Augen, ehe du dreimal deine Seele über die Taten des Tages erforschtest. – Befrage dich: Wo bin ich gewesen? Was habe ich getan? Was hätte ich tun sollen?    [Pythagoras]

Halte deinen Geist wach; denn der geistige Schlaf ist ein Bruder des wirklichen Todes.    [Pythagoras]

Wenn ich nach tausend Jahren Schlaf aufwachen würde, wäre meine erste Frage: Hat man die Riemannsche Vermutung bewiesen?    [David Hilbert]

Die Männer träumen, wenn sie schlafen. Die Frauen träumen, wenn sie nicht schlafen können.    [Christian Fürchtegott Gellert]

Schlaf ohne Traum dünkt uns das höchste Glück
nach eines sauren Tages Last und Plage    [George Gordon Byron]

Ich habe keine Zeit, müde zu sein.    [Wilhelm I.]

Wenn ich sterbe, möchte ich sterben wie mein Großvater, der friedlich im Schlaf gestorben ist. Nicht schreiend, wie alle Passagiere in seinem Auto.    [Will Rogers]

Gott denkt in den Genies, träumt in den Dichtern und schläft in den übrigen Menschen.    [Peter Altenberg]

Das Einzige, was zu einem schlafenden Mann kommt, sind Träume.    [2Pac]

Wie schön und gut wären alle Menschen, wenn sie jeden Abend vor dem Einschlafen die Ereignisse des Tages vor Augen riefen und prüften, was an ihrem eigenen Verhalten gut und was schlecht gewesen ist.

Unwillkürlich versucht man dann jeden Tag von neuem, sich zu bessern, und selbstverständlich erreicht man dann im Laufe der Zeit auch einiges.
Dieses Mittel kann jeder anwenden, es kostet nichts und ist sehr nützlich. Denn wer es nicht weiß, muss es lernen und erfahren: „Ein ruhiges Gewissen macht stark!“    [Anne Frank]

Zwischen Schlaf und Traum,
Zwischen mir und was in mir ist
Und was ich vermute zu sein,
Fließt ein unendlicher Fluss.    [Fernando Pessoa]

Poesie wie Brot? Dieses Brot müsste zwischen den Zähnen knirschen und den Hunger wieder erwecken, ehe es ihn stillt.

Und diese Poesie wird scharf von Erkenntnis und bitter von Sehnsucht sein müssen, um an den Schlaf der Menschen rühren zu können.    [Ingeborg Bachmann]

Der Schlaf ist der heilige Versuch der Natur, die Tageswunden zum Verheilen zu bringen. Den Schlaf vorzeitig unterbrechen, heißt heilige Verbände abreißen.    [Peter Altenberg]

Ach, wie oft seh ich große Kunst gut Ding im Schlaf, desgleichen mir wachend nit fürkommt!    [Albrecht Dürer]

Ich denke auch bei Tag über vernünftige Ding nach, nicht nur nachts; nachts will ich ja lieber schlafen.    [Helmut Kohl]







Treffer 0 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 76 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Schlaf" (Kategorie: Substanziell (252 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien:
           weiter    

Seiten:       1      2