Zitate & Sprüche - Schicksal

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (284) zum Thema "Schicksal"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Spargel und Menschen haben ein gemeinsames Schicksal: Sobald einer den Kopf hochreckt, wird er abgestochen.    [Eugen Gerstenmaier]

Es ist das Schicksal der Wegweiser, dass sie den Fortschritt nicht mitmachen können.    [Marc Chagall]

Ein Zufall, der Gutes bringt, wird als Vorsehung angesehen, ein Zufall jedoch, der böse ausgeht, ist Schicksal.    [Knut Hamsun]

Das menschliche Herz hat eine fatale Neigung, nur etwas Niederschmetterndes Schicksal zu nennen.    Albert Camus

Ein Schicksal in den Genen, ein Schicksal in der Hand.    Manfred Hinrich

Solange das Schicksal es zulässt, lebt froh! (Lat.: Dum fata sinunt, vivite laeti.)    Redewendungen

Das Schicksal führt den Wollenden, den Unwilligen zieht es fort. (Lat.: Ducunt volentem fata, nolentem trahunt.)    Redewendungen

Oft trifft man sein Schicksal auf Wegen, die man eingeschlagen hatte, um ihm zu entgehen    [Jean de La Fontaine]

Niemand klagt an ohne den Hintergedanken an Strafe und Rache zu haben – selbst wenn man sein Schicksal, ja sich selber anklagt.    Friedrich Nietzsche

Du entgehst nicht dem Verhängnis!
Diesen Glauben hast du, merke,
nicht daß er dich in Bedrängnis
mutlos mache, sondern stärke.    Friedrich Rückert

Wer immer die Zukunft lenkt, lenkt das Schicksal der Menschheit. Schicksal. Das ist ein sonderbares Konzept bei einem Wesen, das freien Willen zu besitzen glaubt. Wenn man die Zukunft lenken kann, dann kann sie nicht feststehen. Wenn sie nicht feststeht, gibt es kein Schicksal.    Terry Pratchett

Nenne nicht das Schicksal grausam, nenne seinen Schluss nicht Neid; sein Gesetz ist ew’ge Wahrheit, seine Güte Götterklarheit, seine Macht Notwendigkeit.    Johann Gottfried Herder

Einen verdienten Mann im Alter seinem Schicksal zu überlassen, ist eine Undankbarkeit, von der auch die Wilden nichts wissen, bei denen das Alter geehrt ist und der Jugend mit seinem geprüften Rate dienet.    Johann Gottfried Herder

Wer Schicksale formt, fällt in Schuld.    Stefan Zweig

Das Schicksal aber gibt den Frechen mehr als den Fleißigen, den Groben lieber als den Geduldigen.    Stefan Zweig

Für drei Dinge bin ich dem Schicksal dankbar: Erstens, dass ich als Mensch geboren bin und nicht als wildes Tier. Zweitens, dass ich als Mann geboren bin und nicht als Frau, und drittens, dass ich als Grieche geboren bin und nicht als Barbar.    Thales von Milet

Kontrolliere dein Schicksal selber sonst wird es jemand anderes tun.    Jack Welch

Für wie selbstsüchtig man den Menschen auch halten mag, es gibt nachweislich einige Grundlagen seines Wesens, die dazu führen, dass er sich für das Schicksal anderer interessiert, deren Glück ihm notwendig erscheint, obwohl er nichts davon hat außer dem Vergnügen, es zu sehen.    Adam Smith

Nur der kann wahrhaft glücklich sein, den das Schicksal auf den richtigen Platz gestellt hat.    Luc de Clapiers

Weil das Schicksal die Regeln bestimmt
Geb´ ich mich hin (Mein Herz)    Kontra K

Deutschlands Schicksal: Vor dem Schalter zu stehen. Deutschlands Ideal: Hinter dem Schalter zu sitzen.    Kurt Tucholsky

Nichts ist romantischer, als was wir gewöhnlich Welt und Schicksal nennen. Wir leben in einem kolossalen Roman.    Novalis

Eifersüchtig sind des Schicksals Mächte.    Friedrich Schiller

Was man als Blindheit des Schicksals bezeichnet, ist in Wirklichkeit bloß die eigene Kurzsichtigkeit.    William Faulkner

Wir werden eher durch das Schicksal als durch unsere Vernunft gebessert.    François de La Rochefoucauld

Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.    Ralph Waldo Emerson

Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.    Marie von Ebner-Eschenbach

Glück ist Talent für das Schicksal.    Novalis

Es ist in der Regel das Schicksal der zum Siege gelangten Parteien, über den Sieg zu zerfallen.    Leopold von Ranke

Der Zufall ist ein Rätsel, welches das Schicksal dem Menschen aufgibt.    Friedrich Hebbel

Unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund.    Heinrich von Kleist

Keulen sind als Vernichtungswerkzeuge etwas aus der Mode. Aber das Schicksal bedient sich ihrer noch.    Heinz Rühmann

Zufälle sind die Mittel des Schicksals, durch die es seine wichtigsten Pläne mit uns durchführt.    Charles Tschopp

Was Schicksal ist, lässt sich nicht definieren, nur sehend erleben.    Oswald Spengler

Schicksal ist eine Erfindung der Feigen und Resignierten.    Ignazio Silone

Das ist das Schicksal aller Größen: Überlegenes Genie setzt sich den Giftpfeilen des Neides aus.    Friedrich II.





Treffer 80 bis 120 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 284 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Schicksal" (Kategorie: Widerfahrnis (76 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8