Zitate & Sprüche - Schicksal

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (284) zum Thema "Schicksal"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Es ist Königsschicksal, gut zu handeln und doch in schlechtem Ruf zu stehen.    [Antisthenes]

Er reitet dem Schicksal entgegen keck, trifft’s heute nicht, trifft es doch morgen; so lasset uns heut’ noch schlürfen die Neige der köstlichen Zeit! (Quelle: „Wallenstein“)    Friedrich Schiller

Durch ein sehr und tief das Gemüt ergreifendes Schicksal wird nur die Aufmerksamkeit mehr auf ähnliche Ereignisse gespannt.    Wilhelm von Humboldt

Dunkel ist des Glückes launenhafter Gang, Dunkel sind die Wege, die das Schicksal geht.    Euripides

Dir, Schicksal, folge ich.    [Gaius Iulius Caesar]

Die Schicksalsfrage der Menschen scheint mir zu sein, ob und in welchem Maße es ihrer Kulturentwicklung gelingen wird, der Störung des Zusammenlebens durch den menschlichen Aggressions- und Selbstvernichtungstrieb Herr zu werden.    Sigmund Freud

Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht. (Quelle: „Wilhelm Tell“)    Friedrich Schiller

… schneller, wie die Welle steigt und fällt, treibt uns das Schicksal auf dem Meer des Lebens.    [Theodor Körner]

Wir Menschen halten doch immer nur die Fäden in den Händen, das Schicksal aber webt, wie es will.    [Hermann Stehr]

So stand es im Buche des Schicksals.    Ovid

Oh, der arme Mensch steht allemal mit zugebundenen Augen vor deinem scharfen Schwerte, unbegreifliches Schicksal!    Jean Paul

Der Charakter ist das Schicksal des Menschen.    Heraklit

Bleib immer gelassen und männlich; wir werden Meister unseres Schicksals, solange wir´s von uns sind.    [Friedrich Maximilian von Klinger]

Wenn der Mensch zu seinem Leid von heute nicht immer auch sein Leid von gestern und sein Leid von morgen hinzurechnete, so wäre jedes Schicksal erträglich.    [Robert Hamerling]

Schicksal ist, was das Leben dir gibt. Bestimmung ist, was du daraus machst.    Unbekannt

Ein Menschenleben - ach, es ist so wenig, ein Menschenschicksal aber ist so viel.    Franz Grillparzer

Wir gleichen den Lämmern, die auf der Wiese spielen, während der Metzger schon eines und das andere von ihnen mit den Augen auswählt; denn wir wissen nicht, in unseren guten Tagen, welches Unheil eben jetzt das Schicksal uns bereitet.    Arthur Schopenhauer

Wie anders säet der Mensch, und wie anders lässt das Schicksal ihn ernten.    Friedrich Schiller

Musst nicht widerstehen dem Schicksal, aber musst es auch nicht fliehen! Wirst du ihm entgegen gehen, wird’s dich freundlich nach sich ziehen.    Johann Wolfgang von Goethe

Das Schicksal ist: die Vollmacht des Tyrannen für seine Verbrechen, die Entschuldigung des Toren für sein Versagen.    Ambrose Bierce

Wer Weib und Kinder besitzt, hat dem Schicksal Geiseln gegeben.    Francis Bacon

Erst unser Herz gibt den Fügungen des Schicksals ihren Wert. Wirklich gewandt sein, heißt den Preis der Dinge kennen.    François de La Rochefoucauld

Sein Schicksal schafft sich selbst der Mann.    [Gottfried Kinkel]

Bücher haben ihre Schicksale.    [Terentianus Maurus]

Wer ohne Murren sich dem Schicksal unterwirft, ist bei uns weise.    Euripides

Selten tritt dem Weisen das Schicksal in den Weg.    Seneca

Kein Schicksal ist auf Erden noch so graus, die Liebe schöpft ein Körnchen Glück daraus.    [Carl Spitteler]

Das Schicksal der Welt hängt heute in erster Linie von den Staatsmännern ab, in zweiter Linie - von den Dolmetschern.    [Trygve Lie]

Das Schicksal legt oft alle Zutaten des Glücks in eines Menschen Hand, nur um zu sehen, wie elend er sich mit ihnen macht.    [Donald Marquis]

Traurig ist das Schicksal einer Idee, die nur Pflichtverteidiger kennt.    Wieslaw Brudzinski

Reicht uns das Schicksal eine Zitrone, dann sollten wir versuchen, Limonade daraus zu machen.    Dale Carnegie

Ich bin ein Wanderer und ein Bergsteiger, sagte er zu seinem Herzen, ich liebe die Ebenen nicht und es scheint, ich kann nicht lange still sitzen. Und was mir nun auch noch als Schicksal und Erlebnis komme – ein Wandern wird darin sein, ein Bergsteigen: man erlebt endlich nur noch sich selbst.    Friedrich Nietzsche

Das Schicksal ist viel zu ernst, als das man es dem Zufall überlassen könnte.    Peter Ustinov

Das Schicksal des Geschädigten ertrug er mit so bewundernswerter Würde, dass ihn fortwährend schädigte, um ihn bewundern zu können.    Wieslaw Brudzinski

Ich habe mein Schicksal selbst geschmiedet und ich bereue nichts.    [Romy Schneider]

Ein standhaftes Herzüberwindet alle Schicksalsschläge.    Miguel de Cervantes

Die Mäßigung glücklicher Menschen kommt von der Seelenruhe mit der ein gütiges Schicksal sie begabt hat.    François de La Rochefoucauld

Das Schicksal jedes Volkes und jeder Zeit hängt von den Menschen unter 25 Jahren ab.    Johann Wolfgang von Goethe

Das Schicksal kann mir einen Weg aufzwingen, aber niemals ein Ziel.    Margarete Seemann

Wir können gegen den Tyrannen, das Schicksal, nichts; aber gegen die Sirene, die Sinnlichkeit, Alles.    [Johann Jakob Engel]





Treffer 160 bis 200 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 284 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Schicksal" (Kategorie: Widerfahrnis (76 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8