Zitate & Sprüche - Religion

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (329) zum Thema "Religion"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

In allen Religionen und Kulturen gibt es Weisheitslehren. Sie führen ein in die Kunst des Lebens und sie stillen unseren Hunger nach Sinn. Nicht das Vielwissen sättigt die Seele – so hat es Ignatius von Loyola einmal pointiert gesagt.    Anselm Grün

Was die Sonne für die Erde ist, ist die Religion für den Menschen.    August Strindberg

Auf ihrer höchsten Warte und in ihren erhabensten Schöpfungen ist echte Dichtung der Ausdruck und die Begleiterscheinung echter Religion.    Walt Whitman

Der Antisemitismus ist dem Nationalismus blutsverwandt und dessen bester Alliierter. (Quelle: Die Weltbühne; 1932)    Carl von Ossietzky

Der Koran wurde unter fünf Gesichtspunkten herabgesandt: Erlaubtes, Verbotenes, Eindeutiges, Schwerverständliches und Gleichnisse.    Mohammed

Die christliche Religion fing mit einem Traum an und endete mit einem Mord.    Thomas Paine

Jedes Religionssystem, welches das erschrecken des Verstandes eines Kindes beinhaltet, kann nicht wahr sein.    Thomas Paine

Aus der Verbindung der kernigen und redlichen Tapferkeit des deutschen Nordens mit einer aus dem Orient gekommenen ganz geistigen Religion, dem Christentum, ging der ritterliche Geist hervor: eine mehr als glänzende, und bisher in der Geschichte beispiellose Erscheinung.    August Wilhelm Schlegel

Sie haben im Vaterland eine große und wichtige Aufgabe, Sie müssen die Religion im Volke erhalten und kräftigen.    Wilhelm I.

Die wahre Religiosität zeigt sich im ganzen Verhalten des Menschen.    Wilhelm I.

Die Menschen tun das Böse nie so vollständig und begeistert, wie wenn sie es aus religiöser Überzeugung tun.    Umberto Eco

Weder Christus noch Buddha noch Sokrates haben ein Buch geschrieben, denn das hieße, das Leben gegen einen logischen Prozess vertauschen.    William Butler Yeats

Gott ist der Gott der Freude. Die Freude ist also die echte religiöse Haltung.    Franz von Sales

Fürchtet euch oder fürchtet euch nicht! Zahlt in den Klingelbeutel und gebt dem blinden Mann ein gutes Wort, daß er den Bären an der Leine hält. Und würzt die Lämmer gut.    Ingeborg Bachmann

Man möge mir zu sagen erlauben, dass Jesus keine neue Religion, sondern ein neues Leben predigte.    Mahatma Gandhi

Christ sein, das heißt nicht reden von Christus, sondern wandeln, wie er gewandelt ist.    Ulrich Zwingli

Die Regierung ist wie eine wahre Religion: sie hat ihre Dogmen, ihre Geheimnisse, ihre Priester. Sie der individuellen Diskussion zu überlassen, bedeutet sie zu zerstören. Ihr wird nur Leben nur durch den nationalen Geist eingehaucht, das heißt durch den politischen Glauben, der ein Glaubensbekenntnis ist.    Joseph de Maistre

Religion ist eine Kultur des Glaubens; Wissenschaft ist eine Kultur des Zweifels.    Richard Feynman

Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun.    Richard Feynman

Strenggenommen ist der Schamanismus keine Religion, sondern ein Ganzes von ekstatischen und therapeutischen Methoden, die alle das eine Ziel verfolgen, den Kontakt herzustellen zu jenem anderen parallel existierenden, jedoch unsichtbaren Universum der Geister.    Mircea Eliade

Ein rein verstandesmäßiges Weltbild ganz ohne Mystik ist ein Unding.
   Erwin Schrödinger

Immer wenn ich eine Religion sehe, die mich nicht für mein Volk kämpfen lassen will, sage ich: zur Hölle mit dieser Religion, deshalb bin ich ein Muslim.    Malcolm X

Religionen haben Mord und Selbstmord verurteilt, haben aber, - vom Menschenopfer ganz abgesehen -, grausamste Verfolgungen Andersgläubiger erlaubt oder geboten.    [Fritz Bauer]

Die Religion ist die Versicherung im Diesseits gegen die Feuer im Jenseits.    Unbekannt

Musik ist meine Religion.    [Jimi Hendrix]

Religion ist die fortgeschrittenste Weltanschauung.    Leo Tolstoi

Der Mensch hat zwei Beine und zwei Überzeugungen: eine, wenns ihm gut geht und eine, wenn ihm schlecht geht. Die letzte heißt Religion.    Kurt Tucholsky

Betrug: die Triebkraft des Geschäfts, die Seele der Religion, der Köder der Liebeswerbung und die Grundlage politischer Macht.    Ambrose Bierce

Humor ist der Milchbruder des Glaubens.    Martin Buber

Alle Menschen haben Zugang zu Gott, aber jeder einen anderen.    Martin Buber

Glaube ist die Fähigkeit, in Gottes Tempo zu gehen.    Martin Buber

Die Theologie nimmt in der Religion etwa denselben Platz ein wie die Gifte unter den Nahrungsmitteln.    Napoleon Bonaparte

Wer überhaupt nichts von der Existenz einer Hölle weiß, läuft auch nicht Gefahr, dort zu schmoren. Was erklärt, warum es so wichtig ist, alle Missionare zu erschießen.    Terry Pratchett

Weil Luther sich auf Kaiserliches Wort und Geleit hierher begeben hat, so wollen Wir in keinem Weg gestatten, dass ihm das geringste Leid zugefügt werde; denn, wenn schon Treu und Glauben aus der ganzen Welt vertrieben sein sollte, will es doch gebühren, dass derselben noch bei einem Kaiser gefunden werde.    Kaiser Karl V.

Sicherlich wird der Tag kommen, an dem die Farbe nichts anderes bedeutet als die Tönung der Haut, an dem die Religion als eine Art, die Seele sprechen zu lassen, betrachtet wird, an dem der Geburtsort das Gewicht eines Würfelwurfes haben und alle Menschen frei geboren werden, an dem Verständnis Liebe und Brüderlichkeit hervorbringt.    Josephine Baker

Die Priester verkaufen das Fell des großen Bären, ehe sie den Himmel besitzen.    Jules Renard

Kunst ist Wahrheit und Wahrheit ist Religion und ihr Studium wie ihre Ausübung ein Werk frommer Pflichterfüllung.    William Makepeace Thackeray

Österreich ist kein Staat, keine Heimat, keine Nation. Es ist eine Religion. Die Klerikalen und klerikalen Trottel, die jetzt regieren, machen eine sogenannte Nation aus uns; aus uns, die wir eine Übernation sind, die einzige Übernation, die in der Welt existiert hat.    Joseph Roth

Das wirst du finden, wenn du acht gibst, wie die Welt ist, und lange vor Machiavelli war. Die dem Recht vorstehen, sind oft die ungerechtesten; die der Religion vorstehen, häufig die Gottlosesten; die der Gelehrsamkeit vorstehen, oft die unerfahrensten; die über Geschäfte gesetzt sind, die trägsten; die die Humanität befördern sollen, die inhumansten. (Quelle: Zerstreute Blätter)    Johann Gottfried Herder





Treffer 80 bis 120 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 329 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Religion" (Kategorie: Religion (33 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9