Zitate & Sprüche - Religion

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (329) zum Thema "Religion"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Die Religion ist doch nichts als der Schatten, den das Universum auf die menschliche Intelligenz wirft.    Victor Hugo

Früher hieß das Spiel "Kanaken raus!" und kam aus der Unterschicht, heute heißt das ’Islamkritik’ und kommt von ganz oben.    Hagen Rether

Wahre Religion ist, keinen anderen Willen zu haben als den Willen Gottes.    Florence Nightingale

Jede Religion ist gut, welche den Menschen gut zu sein lehrt.    Thomas Paine

Die Christliche Religion ist eine Parodie auf die Sonnenanbetung, in welcher sie eine Figur namens Christus an die Stelle der Sonne setzten und ihm jetzt die Verehrung zukommt    Thomas Paine

Wer Gott definiert, ist schon Atheist. (Quelle: Gedanken; von der Religion; 1925)    Oswald Spengler

Die menschliche Natur ist so schwach, dass die ehrlichen Männer, die keine Religion haben, mich mit ihrer gefährlichen Tugend genauso beunruhigen, wie Seiltänzer mit ihren riskanten Gleichgewichtsübungen.    Gaston de Lévis

Ich fühle mich keiner Ideologie oder Religion zugehörig, sondern einzig jener Minderheitsbewegung, die sich der Vernunft verschrieben hat.    Werner Schneyder

Ein gutes Leben ist die einzige Religion.    Thomas Fuller

Eine Religion ist so wahr wie eine andere.    Robert Burton

Gefängnisse werden aus den Steinen der Gesetze errichtet, Bordelle aus den Ziegeln der Religion.    William Blake

Ich wünschte mir, all die Geschichten mit den Juden, Moslems, Christen würden aufhören, und wir könnten wieder zur griechischen Mythologie zurückkehren.    Karl Lagerfeld

Es gibt eine Art von stumpfsinnigem, unwissenschaftlichem Skeptizismus, welcher der Menge ein allgemeines Vorurteil eingibt gegen alles, was sie nicht versteht und sie veranlasst, jeden Grundsatz, der ausgeführte Beweisführung erfordert, zu verwerfen. Diese Art von Skeptizismus ist für die Wissenschaft verderblich, nicht aber für die Religion.    David Hume

Die freie Ausbildung aller Wissenschaften, die unbegrenzte Ausdehnung des Handels, die fortschreitende Verfeinerung der Sitten, die wachsende Veredelung der Gesinnungen und vor allem das reine segnende Licht der geoffenbarten Religion, haben den beglückenden Einfluss auf das menschliche Geschlecht ausgeübt und alle Vorzüge des gesellschaftlichen Zustandes unendlich vermehrt.    George Washington

Praxis ist Kunst, Spekulation ist Wissenschaft, Religion ist Sinn und Geschmack fürs Unendliche.    Friedrich Schleiermacher

Was ist das Wesen der Religion? Es ist Mut, also das Gegenteil von Furcht. Es ist Liebe, also das Gegenteil von Selbstsucht; ein religiöser Mensch enthält sich aller kränklichen, weichlichen, trübseligen Einbezogenheit und tritt freudig hervor für das Wohl der Gesamtheit. Es ist Freiheit, also das Gegenteil von allem Knechtsinn.    Friedrich Schleiermacher

Nicht der hat Religion, der an eine heilige Schrift glaubt, sondern der welcher keiner bedarf und wohl selbst eine machen könnte.    Friedrich Schleiermacher

Religion ist das Gefühl der schlechthinnigen Abhängigkeit.    Friedrich Schleiermacher

Pantheismus ist die heimliche Religion der Deutschen.    Friedrich Schleiermacher

Erst das Leiden hat der Menschheit das Gefühl der Religion, den Gedanken eines Gottes erschaffen.    Stefan Zweig

Mit Glaubenskämpfern lässt sich nicht reden.    Max Weber

Der Mensch wird mit der religiösen Anlage geboren wie mit jeder andern, und wenn nur sein Sinn nicht gewaltsam unterdrückt wird, so müsste sie sich auch in jedem unfehlbar auf seine eigne Art entwickeln.    Friedrich Schleiermacher

Jesus gibt keine Rezepte, die den Weg zu Gott weisen, wie es andere Religionslehrer tun. Er ist selbst der Weg.    Karl Barth

Alle Religionen sind schön, die uns zu guten Menschen machen.    Berthold Auerbach

Warum hat keine Religion vor allem anderen das Gebot Du sollst arbeiten?    Berthold Auerbach

Wenn ich nicht von Geburt an Atheist wäre, würde mich der Anblick Deutschlands dazu machen.    Arno Schmidt

Verwechsle niemals Konfessionen oder Glauben - irgendeiner Art - mit etwas, das auch nur entfernt intellektuell ist.    John Irving

Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank!    Luis Buñuel

Macht nicht aus jeder Meinung gleich eine Religion. Ich habe ein Bild vor Augen: Wenn Gott die Arme ausbreitet, dann sind dagegen all unsere Meinungen, Pläne, Ansichten ganz winzige, kleine Scherze.    Hanns Dieter Hüsch

Wäre Woody Allen ein Muslim, wäre er jetzt tot.    Salman Rushdie

Es ist nicht leicht, mit Gott Schritt zu halten.    Martin Buber

Aller Zwang zu irgendeinem Glaubensbekenntnis oder Religionsgebrauch ist Tyrannei.

   Johann Heinrich Jung-Stilling

Ich traf, sprach und aß sogar mit Leuten, die man in Amerika für weiß gehalten hätte. Aber die weiße Einstellung war in ihrem Kopf ausgelöscht worden, durch die Religion des Islam. (Zitiert in: Der Islam als Alternative)    Malcolm X

Die Religion, einmal gebildet, enthält stets einen überlieferten Stoff, wie denn auf allen ideologischen Gebieten der Tradition eine große konservative Macht ist.    Friedrich Engels

Wer dem Volke die Religion nehmen will, ist entweder ein Bösewicht oder ein Narr.    George Washington

Aus dem Antisemitismus kann erst etwas Richtiges werden, wenn ihn ein Jude in die Hand nimmt.    Alexander Roda Roda

Religion ist für die meisten etwas, woran man glaubt, weil man glaubt, dass der andere daran glaubt.    [Hjalmar Söderberg]





Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 329 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Religion" (Kategorie: Religion (33 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9