Zitate & Sprüche - Religion

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (329) zum Thema "Religion"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Die Bequemlichkeit hat Religion, Moral und Höflichkeit zerstört.    Joseph Joubert

Die Bibel ist für die Religion, was die Ilias für die Poesie ist.    Joseph Joubert

Die Frömmigkeit ist dem Herzen, was die Poesie für die Einbildungskraft, was eine schöne Metaphysik für den Geist ist. Sie nimmt unser ganzes Gefühlsleben in Anspruch.    Joseph Joubert

Es ist kein Glück denkbar, wenn wir es nicht in dem solidarischen Glück der ewigen, gemeinsamen Arbeit suchen. Und daher möchte ich, dass endlich die Religion der Arbeit zur Menschenreligion werde, dass wir Hosianna singen der erlösenden Arbeit, der einzigen Wahrheit, der höchsten Glückseligkeit, der Gesundheit, dem Frieden!    Emile Zola

Beten bedeutet: Der Mensch schaut seinem Nichts ins Auge und bekennt es.    Paul Claudel

Zuerst kommt die objektive Welt—die Wissenschaft und ihre Welt. Dann kommt die Gedankenwelt — Philosophie und Dichtung, Gefühle, Gedanken. Schließlich ist da noch eine dritte Welt, und die gehört der Religion an. Und das ist die des Zeugen—dessen, der sich die Gedanken anschaut, dessen, der sich die Dinge anschaut. (Quelle: Die verbotene Wahrheit; 1975)    Osho

Wie ich schon sagte, mein Ziel ist, die Menschen bedingungslos frei zu machen, denn ich behaupte, dass die einzige Spiritualität die Unbestechlichkeit des Selbst ist, denn diese ist zeitlos, sie ist die Harmonie zwischen Vernunft und Liebe. Das ist die absolute, unbedingte Wahrheit, sie ist das Leben selbst.    Jiddu Krishnamurti

Wenn man sich als Inder oder Muslim oder Christ oder Europäer oder als irgendetwas anderes bezeichnet, ist man gewalttätig. Weil man sich vom Rest der Menschheit trennt. Wenn man sich durch Glauben, Nationalität oder Tradition abgrenzt, erzeugt dies Gewalt. Ein Mann, Gewalt verstehen will, gehört keinem Land, keiner Religion, keiner politischen Partei und keiner sonstigen Teilmenge an; Er beschäftigt sich mit dem uneingeschränkten Verständnis der Menschheit.    Jiddu Krishnamurti

Alle Ideologien, ob religiöse oder politische, sind idiotisch, denn es ist das begriffliche Denken, das begriffliche Wort, das die Menschen auf so unglückliche Weise gespalten hat.    Jiddu Krishnamurti

Religion ist Liebe der Schönheit.    Friedrich Hölderlin

Das ist es, was ich an der mosaischen Religion nicht ertragen kann: ihre Weigerung und Unfähigkeit, unzählige seit Menschengedenken existierende, aber längst sinnlos gewordene Gebote und Vorschriften abzuschaffen oder zumindest zu reformieren. [...] Schon sehr früh, ich muss es unmissverständlich sagen, habe ich am Verstand jener gezweifelt, die derartige Gebote streng erfüllten.    Marcel Reich-Ranicki

Die Person namens K. ist überhaupt nicht wichtig ... Denn der Sprecher hat keinen Glauben, keine Wertvorstellungen, gehört auch keiner Gruppe oder Religion an, er versucht auch nicht Propaganda zu machen oder Sie zu einer bestimmten Denkrichtung zu überreden noch von der Richtigkeit seiner Aussagen zu überzeugen.    Jiddu Krishnamurti

Unsere Religionen, die organisierten Glauben, Dogmen, Rituale, dieser ganze absurde Unsinn, all das spaltet die Menschen. Kriege, Kriegsvorbereitungen, Atombomben. Sie kennen den ganzen Schrecken dieser Welt.    Jiddu Krishnamurti

Die Moslems können kämpfen und verlieren, und dann wiederkommen und erneut kämpfen. Aber Israel kann nur einmal verlieren.    Golda Meir

Alle Religion, alle Form ist nur Sprache, nur ein Versuch, das Weltgefühl aus uns herauszustellen. Daher hat jeder auf seine Weise recht.    Ernst Barlach

Wissen um unser Wissen ist Philosophie; Ergebenheit und Voraussetzung, wo wir zu wissen aufhören, Religion.    [Rahel Varnhagen von Ense]

Wieviel Haß und Dummheit die Menschen doch elegant verpackt Religion nennen können!    [Aurobindo Ghose]

Weil der glückliche Mensch gewöhnlich keine Religion braucht, können Religionen gewöhnlich keine glücklichen Menschen gebrauchen.    [Karlheinz Deschner]

Wahre Religion ist gebaut auf das Wahre, das Gute in der Menschennatur, nicht auf der Sünde Morast.    Ludwig Feuerbach

Religionen sind Fertighäuser für arme Seelen.    [Karlheinz Deschner]

Religion ist Feigheit vor dem Schicksal. Nichts weiter.    [Rudolf von Delius]

Religion ist das Opium des Volkes.    Karl Marx

Nicht die Sexualkunde verdirbt die Minderjährigen, der Religionsunterricht!    [Karlheinz Deschner]

Kinder brauchen viel Liebe und Beispiel und sehr wenig Religionslehren.    [Carl Hilty]

Keine Religion hat so viele Menschenopfer gefordert und auf eine so schmähliche Weise hingeschlachtet als diejenige, die sich rühmt, sie für immer abgeschafft zu haben.    [Fritz Bauer]

Rechtsempfinden gegenüber den Göttern nennt man Religion. (Lat.: Iustitia erga deum religio dicitur.)    Marcus Tullius Cicero

Für die Güte der Republik könnte man denselben Beweis anführen, den Boccaccio für die Religion anführt: sie besteht trotz ihrer Beamten.    Heinrich Heine

Eine Religion, die der Vernunft unbedenklich den Krieg ankündigt, wird es auf Dauer gegen sie nicht aushalten.    Immanuel Kant

Die Vernunft denkt, die Religionen träumen.    [Pierre Vergniaud]

Die Religion ist das letzte Ziel, wohin alle unsere Gedanken und Handlungen gehen müssen.    [Friedrich Gottlieb Klopstock]

Die katholische Religion ist eine Anweisung, den Himmel zu erbetteln, welchen zu verdienen zu unbequem wäre. Die Pfaffen sind die Vermittler dieser Bettelei.    Arthur Schopenhauer

Der Buchstabe ist nicht der Geist, und die Bibel ist nicht die Religion.    Gotthold Ephraim Lessing

Religion: Suchen heißt finden, finden verlieren.    [Alois Essigmann]

Religion ist Reklame für den Tod.    [Theodor Lessing]

Philosophie ist die Freundin und Stiefschwester der Religion.    [Averroes]

Das Volk braucht eine Religion. Und diese Religion muß sich in den Händen der Regierung befinden.    Napoleon Bonaparte

Religion ist ein Prisma, von dessen sieben Farben sich jeder seine Lieblingsfarbe wählen mag; alle aber rühren nur von einem Sonnenstrahl.    Karl Julius Weber

Religion ist der Glaube an das Bestehen der Werte.    [Harald Høffding]

Petrus soll sogar Franklin, der ihm offen beichtete, dass er keine andere Religion habe als das Naturgesetz und die Menschenliebe, zugeflüstert haben: "Komm herein und nimm Platz, wo du willst!"    Karl Julius Weber

In England gibt es drei Soßen und dreihundertsechzig Religionen, in Frankreich drei Religionen und dreihundertsechzig Soßen.    Charles Maurice de Talleyrand





Treffer 200 bis 240 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 329 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Religion" (Kategorie: Religion (33 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9