Zitate & Sprüche - Philosophie

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (225) zum Thema "Philosophie"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Philosophen sind Gewalttäter, die keine Armee zur Verfügung haben und sich deshalb die Welt in der Weise unterwerfen, dass sie sie in ein System sperren.    Robert Musil

Philosophieren heißt zweifeln.    Michel de Montaigne

Je mehr die Kultur der Länder zunimmt, desto enger wird die Wüste, desto seltener ihre wilden Bewohner. (Quelle: Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit)    Johann Gottfried Herder

Weder Krieger noch Mönche nähren ein Land. (Quelle: Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit)    Johann Gottfried Herder

Es steckt mehr Philosophie in einer Flasche Wein als in allen Büchern dieser Welt.    Louis Pasteur

Ein Philosoph ist ein Mann, der ein leeres Glas mit einem Lächeln betrachten kann.    Thomas R. Dewar

Auch die Heiterkeit und die Leichtigkeit gehört zur Philosophie.    Hanns Dieter Hüsch

Ich halte es für ein Verbrechen, wenn jemand, der brutaler Gewalt ausgesetzt ist, sich diese Gewalt gefallen lässt, ohne irgendetwas für seine eigene Verteidigung zu tun. Und wenn die »christliche« Lehre so auszulegen ist, wenn Gandhis Philosophie uns das lehrt, dann nenne ich diese Philosophie kriminell.    Malcolm X

Meine Philosophie ist es, die passende Musik zur Kleidung zu machen.    [Lady GaGa]

Das theoretische Denken ist aber nur der Anlage nach eine angeborene Eigenschaft. Diese Anlage muss entwickelt, ausgebildet werden, und für diese Ausbildung gibt es bis jetzt kein andres Mittel als das Studium der bisherigen Philosophie.    Friedrich Engels

Der Pragmatismus ist die Philosophie einer Klasse, deren einzige Daseinsweise darin besteht, auszubeuten und zu unterdrücken, Profite und Kriege zu machen. Er ist die Philosophie einer Klasse, die keine Zukunft hat. (Quelle: Der Pragmatismus, Eine Philosophie des Imperialismus; 1957)    [Harry K. Wells]

Der Aphorismus ist ein schlagfertiges Kerlchen, das Kunst und Philosophie in Liebe gezeugt haben: Von der Philosophie hat er die Art zu fragen, von der Kunst die Art zu antworten.    [Gerhard Branstner]

Ein Philosoph ist ein Mensch, der sehr gründlich nachdenkt und unbedingt wissen will, wie alles wirklich ist. und wiederum, genauso sind die Kinder auch.    Janusz Korczak

Kunst und Philosophie konvergieren in deren Wahrheitsgehalt.    Theodor W. Adorno

Dialektik ist, als philosophische Verfahrungsweise, der Versuch, mit dem ältesten Medium der Aufklärung, der List, den Knoten der Paradoxie zu entwirren. Nicht zufällig war das Paradoxon seit Kierkegaard die Verfallsform von Dialektik. Dialektische Vernunft folgt dem Impuls, den Naturzusammenhang und seine Verblendung, die im subjektiven Zwang der logischen Regeln sich fortsetzt, zu transzendieren, ohne ihre Herrschaft ihm aufzudrängen: ohne Opfer und Rache.    Theodor W. Adorno

Die Philosophie ist, und zwar auch bei gescheiten Leuten, nur ein leeres Wort, das keine Beziehung zur Wirklichkeit hat.    Michel de Montaigne

Ich finde Sitten und Ansichten der Bauern gewöhnlich richtiger - im Sinne einer wahren Philosophie - als Sitten und Ansichten unserer Philosophen.    Michel de Montaigne

Philosophie nennt man die geistreiche Übersetzung des Unerklärlichen ins Unverständliche.    Hans Clarin

Go verhält sich zu Schach wie Philosophie zu doppelter Buchführung.    Trevanian

Musik ist höhere Offenbarung [...] als alle Weisheit und Philosophie.    Ludwig van Beethoven

Das Grundthema der Philosophie, die bleibt und ist, indem sie wird, ist die noch ungewordene, noch ungelungene Heimat.    Ernst Bloch

Philosophie ist der Versuch, in einem dunklen Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die gar nicht drin ist. Theologie ist der Versuch, in einem dunklen Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die gar nicht drin ist, und dabei zu rufen: "Ich hab’ sie!"    [Pablo Cruz]

Philosophie ohne Naturwissenschaft ist leer und Naturwissenschaft ohne Philosophie ist blind.    Unbekannt

Die Wissenschaftsphilosophie ist für die Wissenschaftler ungefähr so nützlich wir die Ornithologie für die Vögel.    Richard Feynman

Liebe ist Verantwortung eines Ich für ein Du. (Quelle: Schriften zur Philosophie)    Martin Buber

Philosophie beginnt im Staunen. Und am Ende, wenn das philosophische Denken sein Bestes gegeben hat, bleibt das Wunder.    Alfred North Whitehead

Das Missverständnis, das die philosophische Literatur im Laufe der Jahrhunderte heimgesucht hat, ist der Begriff der „unabhängigen Existenz“. Es gibt keinen solchen Modus der Existenz; jedes Wesen ist so zu verstehen, wie es mit dem Rest des Universums verwoben ist.    Alfred North Whitehead

Die Philosophie hierzulande ist viel zu historisch orientiert und es wurde einfach zu viel geschwafelt. Die Deutschen neigen in Diskussionen zum Ko-Referat, statt sich mit dem auseinanderzusetzen, was der Vortragende gerade gesagt hat.    Ernst Tugendhat

Mein Hauptgrund für die Wahl des Christentums war, dass die Geheimnisse unverständlich waren. Was ist der Sinn der Offenbarung, wenn wir es selbst herausfinden könnten? Wenn es völlig verständlich wäre, dann wäre es nur eine andere Philosophie. (Über seine Konversion zum Christentum; 1990)    Mortimer Adler

Ein Philosoph ist, wer sich keine Lust versagt.    Giacomo Casanova

Wie seltsam ist doch die Liebe. Sie ist eine Art Wahnsinn, über welche die Philosophie keine Macht besitzt, eine Krankheit, die die Menschen in jeder Lebenszeit befallen kann, und die unheilbar ist, wenn sie einem im Alter überfällt.    Giacomo Casanova

Die erste und letzte Philosophie ist immer Religion gewesen. Auch die wildesten Völker haben sich darin geübt: denn kein Volk der Erde ist völlig ohne sie, so wenig als ohne menschliche Vernunftfähigkeit und Gestalt, ohne Sprache und Ehe, ohne eigene menschliche Sitten und Gebräuche gefunden worden.    Johann Gottfried Herder

Man kann von Aristoteles sagen, dass er den Wald vor Bäumen nicht sieht – das Allgemeine nicht vor dem Besonderen, das Innere nicht vor dem Äußeren. So wenigstens sind die Bücher anima. So ist der der Anfang des Verderbens in der Philosophie.    Friedrich Schleiermacher

Die Philosophen sind eher Anatomen als Ärzte; sie zerlegen und heilen nicht.    Antoine de Rivarol

Tacitus hat als wahrer Philosoph gesprochen, als er sagte, es wäre besser, an Gott zu glauben, als über ihn zu diskutieren.    Antoine de Rivarol

Ein wahrer Philosoph verzeiht seinen Mangel an Vermögen der Gesellschaft mit derselben Ruhe, mit der ein reicher Bankier der Natur seinen Mangel an Geist nachsieht.    Antoine de Rivarol





Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 225 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Philosophie" (Kategorie: Wissen (172 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6