Zitate & Sprüche - Natur

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate zum Thema "Natur" - Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken.

Wenn du eine Blume liebst, pflücke sie nicht.
Denn wenn du sie pflückst, stirbt sie und es hört auf, das zu sein, was du liebst.
Also, wenn du eine Blume liebst, lass sie sein.
In der Liebe geht es nicht um Besitz.
In der Liebe geht es um Wertschätzung.


Aus dem abgestorbenen Baum wird immer noch ein tüchtiger Balken.


Die Natur, die Musik, die Einsamkeit, den Frieden, die muss man hysterisch, übertrieben, krankhaft, pathologisch, zum Verrücktwerden lieb haben! Sonst bleibt man leider "a g’sunde Natur"!


Wer die Natur lieb hat, die schönen Wälder, die schönen Berge, die schönen Almen, die schönen Bäche, die schönen Primeln, die schönen Frauen, die schönen Kinder, die schönen Pferde, die schönen Hunde, die schönen Katzen, dem kann nicht viel Böses passieren in diesem sonst ziemlich dürftigen und belanglosen Erdentale! Die schönen Austern, den schönen Kaviar nicht zu vergessen!


Die Kunst ist der Übergang aus der Natur zur Bildung, und aus der Bildung zur Natur


Sicherheit ist meist ein Irrglaube. Sie kommt in der Natur nicht vor ...


Die Gesetze der Natur sind wunderbar, aber ihr Räderwerk zermalmt viele Insekten wie die Regierungen viele Menschen.


Die Relativitätstheorie der Physik erwächst der Tendenz, den eigenen Zusammenhang der Natur selbst, so wie er „an sich“ besteht, herauszustellen.


Die Natur ist die beste Apotheke.


Wir müssen uns daran erinnern, dass das, was wir beobachten, nicht die Natur selbst ist, sondern Natur, die unserer Art der Fragestellung ausgesetzt ist.


Nachlässigkeit richtet selbst vorzügliche Anlagen der Natur zugrunde. Belehrung aber verbessert eine schlechte Anlage.


Die Natur brüstet sich nicht, dass sie Natur ist, noch hält das Wasser über die Technik des Fließens eine Tagung ab. So viel Gerede wäre an die verschwendet, die es nicht brauchen. Der Mensch des Tao lebt im Tao wie ein Fisch im Wasser. Wenn wir dem Fisch beizubringen versuchen, dass Wasser physikalisch aus zwei Drittel Wasserstoff und einem Drittel Sauerstoff besteht, würde er sich schieflachen.


Innerhalb der Natur steht alles, was eine Seele hat, miteinander, und in entsprechend modifizierter Weise auch mit allem Unbeseelten, in einer ursprünglichen Verbindung.


Es scheint mir, dass die Natur die größte Quelle der Begeisterung ist; die größte Quelle visueller Schönheit; die größte Quelle des intellektuellen Interesses. Es ist die größte Quelle von so viel im Leben, die das Leben lebenswert macht.


Die Natur gefällt, reißt an sich, begeistert, nur weil sie Natur ist.


Die Gräslein können den Acker nicht begreifen, aus dem sie sprießen.


Einen Lehrer gibt es, der ist vortrefflich, wenn wir ihn verstehen, es ist die Natur.


Was ist das Göttliche in der Natur? Nicht das Leben und die Kraft allein, sondern das Eine und Unbegreifliche, der Geist, das Bedeutende, die Eigentümlichkeit.






Treffer 60 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 131 Zitate, Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Natur" (Kategorie: Natur (63 / 250) gefunden.



Die beliebtesten Kategorien unserer Zitatensammlung:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7