Zitate & Sprüche - Musik

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (223) zum Thema "Musik"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Ich liebe Wagners Musik mehr als die irgendeines anderen Komponisten. Sie ist so laut, dass man die ganze Zeit reden kann, ohne dass die anderen Leute hören, was man sagt. (Quelle: Das Bildnis des Dorian Gray)    [Oscar Wilde]

Musik an steht erster Stelle. Texte an zweiter.    [Kurt Cobain]

Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen.    [Wilhelm Busch]

Punkrock ist musikalische Freiheit. Es ist Sagen, Tun und Spielen was du willst. Laut Wörterbuch bedeutet „Nirvana“ so viel wie „Freiheit von Schmerz, Leid und der äußeren Welt“ und das ist meiner Definition von Punkrock ziemlich ähnlich.    [Kurt Cobain]

Spiele dein Instrument so gut du kannst, von ganzem Herzen und mit ganzer Liebe. Für die Komposition sorgt ein anderer.    [Walther Rathenau]

Musik ist die wahre allgemeine Menschensprache.    [Karl Julius Weber]

Wehe dem Lande, wo man nicht mehr singet!    [Johann Gottfried Seume]

Musik ist der Schlüssel vom weiblichen Herzen.    [Johann Gottfried Seume]

Wie eine Musik aus der Luft überrascht uns das hohe Glück, erscheint und verschwindet.    [Friedrich Schlegel]

Die Musik, wo sie mit Würde getrieben wird, hat einzig zum Zweck, die Erinnerung an die unendliche Einheit zu erregen.    [Friedrich Schlegel]

Wer statt Gedudel Musik, statt Vergnügen Freude, statt Geld Seele, statt Betrieb echte Arbeit, statt Spielerei echte Leidenschaft verlangt, für den ist diese hübsche Welt hier keine Heimat. (Steppenwolf)    [Franz Kafka]

Singt und tanzt zusammen und seid fröhlich, aber lasst jeden von euch allein sein, So wie die Saiten einer Laute allein sind und doch von derselben Musik erzittern.    [Khalil Gibran]

Ich brauche sie nicht daran zu erinnern, wie wichtig die Musik ist, weil sie die höchsten Gefühle, deren der Mensch fähig ist, zu erzeugen und zu unterstützen vermag.    [Johann Heinrich Pestalozzi]

Die Oper ist ein Irrtum denn in diesem Kunstgenre ist ein Mittel des Ausdrucks - die Musik - zum Zweck, der Zweck des Ausdrucks - das Drama - aber zum Mittel gemacht.    [Richard Wagner]

Der Gesang ist die in höchster Leidenschaft erregte Rede: die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.    [Richard Wagner]

Mit Frauenherzen ist es meiner Kunst immer noch ganz gut gegangen, und das kommt doch wahrscheinlich daher, dass es bei aller herrschenden Gemeinheit den Frauen doch immer noch am schwierigsten fällt, ihre Seelen so gründlich verledern zu lassen, als dies unserer staatsbürgerlichen Männerwelt zu so voller Genüge gelungen ist. Die Frauen sind eben die Musik des Lebens: sie nehmen alles offener und unbedingter in sich auf, um es durch ihr Mitgefühl zu verschönen.    [Richard Wagner]

In der Musik des Gesprächs dient die Aufmerksamkeit des Hörers als Begleitung.    [Joseph Joubert]

Liebe ist eine Komposition, bei der die Pausen genauso wichtig sind wie die Musik.    [Senta Berger]

Wer nicht reist, nicht liest, nicht Musik hört, nichts Positives an einem selbst findet, stirbt langsam.    [Pablo Neruda]

Die Kindheit unserer Kinder ist wie Musik, die verschwebt und vorbei ist, ehe wir uns darauf besonnen haben, dass es etwas unendliches Süßes war.    [Theodor Herzl]

Der Rhythmus entsteht aus dem Schnellen und Langsamen, indem diese, vorher auseinanderstrebend, weiterhin in Einklang gebracht werden. Zum Einklang aber verhilft all dem, wie dort die Heilkunst, hier die Musik, indem sie gegenseitige Liebe und Eintracht einpflanzt, und so ist denn die Musik die Kenntnis von den Liebesregungen im Gebiete der Harmonie und des Rhythmus.    [Platon]

Die Musik verdient es, studiert zu werden.    [Ludwig van Beethoven]

Aus einer Menge von unordentlichen Strichen bildet man sich leicht eine Gegend, aber aus unordentlichen Tönen keine Musik.    [Georg Christoph Lichtenberg]

Mensch: ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen lässt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot.    [Kurt Tucholsky]

Man muss die Musik das Lebens hören Die meisten Menschen hören nur Dissonanzen.    [Theodor Fontane]

Die Literatur, Musik und Kunst sind die ersten empfindlichsten Gebiete, wo sich die geistige Wendung bemerkbar macht in realer Form.
Diese Gebiete spiegeln das düstere Bild der Gegenwart sofort ab, sie erraten das Große, was erst als ein ganz kleines Pünktchen nur von wenigen bemerkt wird und für die große Menge nicht existiert.    [Wassily Kandinsky]

Ein Künstler, welcher in der wenn auch künstlerischen Nachahmung der Naturerscheinungen kein Ziel für sich sieht und ein Schöpfer ist, welcher seine innere Welt zum Ausdruck bringen will und muss, sieht mit Neid, wie solche Ziele in der heutigen immateriellsten Kunst - der Musik - natürlich und leicht zu erreichen sind.
Es ist unverständlich, dass er sich ihr zuwendet und versucht, dieselben Mittel in seiner Kunst zu finden.    [Wassily Kandinsky]

Ich kann nicht so viel Musik von Wagner anhören. Ich hätte sonst den Drang, Polen zu erobern.    [Woody Allen]

Nirgends kann das Leben so roh wirken wie konfrontiert mit edler Musik.    [Christian Morgenstern]

Wenn Musik mein Herz erfüllt, scheint sich das Leben mühelos und ohne Probleme zu gestalten.    [George Eliot]

Es ist einerlei, wie groß der Künstler ist. Mit der Zeit werden sie doch ein zum Mechanismus gewordener Spieler, der Musik verkauft, um damit Geld zu verdienen.    [John Knittel]

Ein Gott hat mancherlei Lieder mir in die Seele gepflanzt.    [Homer]

Komponieren ist wie auf einer Straße im dichten Nebel auf ein Haus zu zufahren. Langsam sieht man mehr Details - die Farbe der Schiefer und Ziegel, die Form der Fenster.    [Benjamin Britten]

Es ist kein gewöhnlicher Sterblicher, der in dieser Musik zu uns spricht.    [Anton Bruckner]

Ich bin nicht wirklich eine Songwriterin - ich bin eine Interpretin. In gewisser Weise bin ich also in erster Linie Schauspielerin. Ich spiele die Lieder, und ich führe mit meinem Herzen.    [Diana Ross]

Die Musik beruht auf der Harmonie zwischen Himmel und Erde, auf der Übereinstimmung des Trüben und Lichten.    [Lü Bu We]

Manche haben tief gedacht und Deiner Wahrheit Sinn erforscht: Sie sind groß. Ich lausche, die Musik deines Spiels einzufangen – und bin froh.    [Rabindranath Tagore]

Die Kreuze im Leben des Menschen sind wie die Kreuze in der Musik: sie erhöhen.    [Ludwig van Beethoven]





Treffer 120 bis 160 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 223 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Musik" (Kategorie: Bildung (20 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6